Was hält euch zeitlich am meisten vom Musikmachen ab ?

  • Themenstarter StopTheNerd
  • Datum Start
  • Schlagworte
    abhalten faktoren musikmachen störend zeit

Was hält euch zeitlich am meisten vom Musikmachen ab?

  • Partner/Kinder/Familie/Freunde, die mehr gemeinsame Zeit fordern.

    Wahl: 25 31,3%
  • Zeitintensiver Job/andere Pflichten, die einem kaum Luft zum Atmen/Musikmachen lässt.

    Wahl: 38 47,5%
  • Allgemein private Sorgen und Kummer als Kreativitätsbremse.

    Wahl: 13 16,3%
  • Ablenkung wie z.B. Surfen im Internet, TV-Serien, Zocken, Umfragen beantworten etc.

    Wahl: 42 52,5%
  • Viel zu viel Equipment und Durchstöbern von Sounds, Möglichkeiten und Experimentierphasen.

    Wahl: 11 13,8%
  • Zu wenig Equipment und Möglichkeiten zur Verwirklichung von Projekten.

    Wahl: 1 1,3%
  • Unaufgeräumter Arbeitsplatz/Composer Ecke und zu viel Chaos um an Geräte ranzukommen.

    Wahl: 5 6,3%
  • Zu häufiger Genussmittelkonsum wie Zigaretten, Alkohol oder andere Substanzen.

    Wahl: 4 5,0%
  • Unvorhergesehene musikalische Ergebnisse wie z.B. schlechter Sound, uninspirierende Belanglosigkeit.

    Wahl: 4 5,0%
  • Technische Probleme und Defekte an Hardware/Software/Computer etc.

    Wahl: 6 7,5%
  • Pefektionswahn.

    Wahl: 17 21,3%

  • Anzahl Votes
    80
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
fb,twitter, sich über dumme politik ärgern, nach gear schauen, gear/ studio reparaturen / tunen, lesen.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Mich hält nichts wirklich ab, aber wegen Platzmangel muss ich öfter mal ein paar Geräte herumschieben und umräumen.
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Eigentlich würde ich sagen das Internet/Surfen. Statt was Produktives zu machen, bin ich da in meiner Routine - ist man bei Webseite Z angelangt, kann man ja wieder bei A anfangen.
Die richtige Antwort ist jedoch: Ich selbst halte mich ab vom Musikmachen. Empfinde es als schwer mich aktiv hinzusetzen und was zu machen. Vor allem auch die Außenwelt dabei abzuschalten, Handy zur Seite und im Browser höchstens Tutorials offen haben. Ohne Internet würde ich mir jedoch eine Alternative suchen um zu prokrastinieren. Wie viele Raufasern meine Tapete wohl hat? Eigentlich schade, dass ich selbst das, was mir Spaß macht, aufschiebe :D
 
Rolo

Rolo

i give some soul into the tracks
Mich hält nichts wirklich ab, aber wegen Platzmangel muss ich öfter mal ein paar Geräte herumschieben und umräumen.
Das geht mir genauso ,eher im kleinen ,aber ich kenne das. Man ist da aber schon routiniert...wirst du kennen ;-)
Wichtig ist daß man sich von nichts abhalten lässt und straight durchs dickicht robbt um was nettes zu Tage zu bringen.
Dafür lohnt sich jeden Mühe. Am meißten wird mir das immer bewußt wenn ich dann und wann mal meinen Jupiter 4 aus der Niesche
auf den Bitchplatz hebe :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Bei deinem ganzen (mitunter zig Kilo schweren) Zeugs ist das ja auch eher wie in `nem Fitnessstudio- und hält dich auf Dauer ja auch fit ;-)
Ich hab zwar 50qm und habe sehr viele Sachen verkauft aber trotzdem ist es manchmal recht eng.
Aktuell habe ich im Studio zwei verschiedene Livesets (9 Modularkoffer) komplett aufgebaut, arbeite aber noch an meinem nächsten Album.
Morgen muss ich fast 40 Gongs aufbauen und reorden, da kann ich mich dann kaum noch bewegen. Danach alles wieder auf die Seite packen, das nervt irgendwie und kostet Zeit.
 
Cosso

Cosso

|||
Ich hab zwar 50qm und habe sehr viele Sachen verkauft aber trotzdem ist es manchmal recht eng.
Aktuell habe ich im Studio zwei verschiedene Livesets (9 Modularkoffer) komplett aufgebaut, arbeite aber noch an meinem nächsten Album.
Morgen muss ich fast 40 Gongs aufbauen und reorden, da kann ich mich dann kaum noch bewegen. Danach alles wieder auf die Seite packen, das nervt irgendwie und kostet Zeit.
Will nicht wissen, was deine großen Tempel so auf die Waage bringen.
Will mich aber auch nicht als Roadie bewerben :D
Hab morgen früh auch `ne 45 m² Verbund-Terrasse mit verwitterten Schrauben auf unhandlichen Stahlträgern abzureißen, wo kein Schraubenschlüssel, Bolzenschneider oder die Kettensäge mehr rankommen. Ist auch nur noch Axt und wech... und das mit meinen 2 linken Händen :D
Chaka, packen wir`s an ;-)

By the way...hast eigentlich noch dein Synclavier oder ist der auch schon hopp ?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Will nicht wissen, was deine großen Tempel so auf die Waage bringen.
Will mich aber auch nicht als Roadie bewerben :D
Sind schon ein paar Kilos, die ich so rumschleppen muss.
So langsam merke ich das auch in den Knockhen, man wird ja nicht jünger.
Hab morgen früh auch `ne 45 m² Verbund-Terrasse mit verwitterten Schrauben auf unhandlichen Stahlträgern abzureißen, wo kein Schraubenschlüssel, Bolzenschneider oder die Kettensäge mehr rankommen. Ist auch nur noch Axt und wech... und das mit meinen 2 linken Händen :D
Chaka, packen wir`s an ;-)
Pass auf, sei vorsichtig und verletz dich nicht!

By the way...hast eigentlich noch dein Synclavier oder ist der auch schon hopp ?
Das wurde die letzten Jahre nicht mehr viel eingesetzt, alles irgendwie zu langsam und technisch veraltet.
Ebenso wie der Fairlight, der musste auch gehen, ist ja als Sampler für effektives Arbeiten nicht mehr zeitgemäß
und die 5 Lüfter waren mir immer schon zu laut.
Vor rund 10 Jahren ging das schon weg und beim Umzug 2013 ist auch viel Vintage-Analoges rausgeflogen.
 
ollo

ollo

||||||||||
GTA Online zocken und mein Perfektionswahn und ich daher denke, dass wird sowieso nichts und ich dann oft gar nicht erst anfange Musik zu machen weil es ja ehh nichts wird.
 
haebbmaster

haebbmaster

Faktenschaf
Von Klarinette und Sax hält mich noch die nächsten 2-3 Wochen eine frische OP-Narbe ab, davor die relativ ziellose Zeit mit lauter ausgefallenen Proben (JA, ich WEIß, dass man täglich üben sollte ...)
Außerdem mache ich mittlerweile noch einige andere Sachen, wie Computergrafik mit OpenFrameworks oder Musik mit CSound. Aber ich habe nun wirklich vor, demnächst wieder mehr den Lötkolben zu schwingen, Projekte hab ich genug.
Und dann baue ich die Synths auch lieber, als dass ich dann damit spiele.

Achja, zehn Staffeln "Bones" hab ich auch noch vor mir.
 
tiefenrausch2

tiefenrausch2

|
Interessant, dass bisher die Punkte
Zu wenig Equipment und Möglichkeiten zur Verwirklichung von Projekten.
und
Zu häufiger Genussmittelkonsum wie Zigaretten, Alkohol oder andere Substanzen.
am wenigsten genannt wurden.
Offensichtlich haben hier alle schon sehr viel Equipment, oder es ist gar nicht so wichtig um kreativ zu sein.
Des weiteren lässt sich feststellen, dass die meisten hier keine Drogen konsumieren oder dass der Konsum sich nicht negativ auf die Kreativität auswirkt.
Jetzt wüsste ich gerne was da stimmt.....

tr
 
THOGRE

THOGRE

||||
Bei mir ist es das Basteln, ich baue und löte mehr an meinen Modulen rum,als damit zu spielen, deshalb hab ich mir jetzt vorgenommen, dass der Sonntag ab jetzt nur noch zum Musizieren und nicht zum Basteln da ist .
 
S

schnuffke2

||
Ich denke zur Zeit auch, dass es sowieso nichts wird und fange erst gar nicht an. Leider beruht dieser Gedanke auf Erfahrung. Habe dafür „unvorhergesehene Ereignisse, schlechter Sound“ gewählt.
 
THOGRE

THOGRE

||||
Offensichtlich haben hier alle schon sehr viel Equipment, oder es ist gar nicht so wichtig um kreativ zu sein.
Des weiteren lässt sich feststellen, dass die meisten hier keine Drogen konsumieren oder dass der Konsum sich nicht negativ auf die Kreativität auswirkt.
Jetzt wüsste ich gerne was da stimmt.....
Dann klinke ich mich doch da mal ganz ehrlich ein, ich habe definitiv noch zu wenig Equipment und bastele deshalb auch ständig, siehe mein letzter Beitrag. Ich denke eher mit zu viel Equip leidet auch die Kreativität, weil man schnell den Überblick verliert oder sich noicht entscheiden kann, welches Gerät man jetzt nutzen soll. Und zu dem Drogending, ich hatte eine Phase bis in die Mitte meiner Zwanziger in der ich viele Partysubstanzen zu mir genommen hab, dann folgte ein herber Absturz, Obdachlosigkeit und mittlerweile gehe ich regelmäßig in Schulen oder größere Betriebe und erzähle den jungen Menschen wie ein Leben aussieht nach 10 jähriger Heroinabhängigkeit und vorher gennanter Obdachlosigkeit. Ich bekomme noch immer einen Ersatzstoff und es könnte auch jederzeit passieren, dass ich Rückfällig werde, hatte ich schon länger nicht mehr und dafür bin ich sehr dankbar. Somit ist das Thema der anderen Rauschmittel für mich auch gegessen. Ich hoffe das meine Ehrlichkeit geschätzt wird und ich jetzt nicht als "der Junkie" abgestempelt werde, wie es leider viel zu oft ist wenn ich das erzähle. By the way, wenn ich es nicht erzähle, würde man es auch nicht erkennen. Amen !!!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schnuffke2

||
Drogen jeglicher Art halten mich vom Mucke machen ab. In den Zeiten, in denen ich motiviert bin und viel mache, nehme ich daher ganz automatisch nichts/wenig. Stoned oder drauf vor mich hin zu daddeln, gibt mir auf Dauer keine Befriedigung.

Ich habe es also nicht angekreuzt, weil ich es einfach sein lasse, wenn ich produktiv sein möchte.
 
M

Magnus

||
Neben dem Musik machen muss ich natürlich meiner Vollzeit-Arbeitsstelle nachgehen, will Zeit mit der Familie verbringen solange die kids noch Bock drauf haben, Zeit mit meiner Frau haben (am liebten ist es mir Sie kommt abends mit in mein Musikzimmer und guckt auf der Couch am tablet Filme, Serien), in der dunklen Jahreszeit zocke ich ab und an auch mal eine extrem gute Spile-Perle, mache idealerweise täglich 45min Sport und gucke auch mal gerne eine Serie / Film (Mando S.02 und S.T. Discovery - ich komme).

Was mich noch aufhält ist öfter mal der Sprung von in the box zu hardware, und der Sprung zwischen Ableton und Logic (kenne mich mit Logic noch nicht besonders gut aus).

Ansonsten muss man mit dem Internet auch extrem aufpassen sich nicht darin zu verlieren.

Genussmittel jeglicher Art können mal lustig sein, auf Dauer halten Sie einen aber je nach Art und Dosis eher ab als fokussiert dabei, von daher halte ich mich überwiegend davon fern.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ich denke eher mit zu viel Equip leidet auch die Kreativität, weil man schnell den Überblick verliert oder sich noicht entscheiden kann, welches Gerät man jetzt nutzen soll.
Nein, warum sollte das die Kreativität bremsen?
Im Gegenteil! Ich lasse ein mal den Blick durch meine gut gefüllten Regale schweifen und habe dann so viele Ideen, das es für Wochen reichen würde.
"Ach damit könnte ich ja auch mal wieder was machen und der hier hat ja diesen coole Pads, ja, das könnte passen." -und schon gehts los.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Putzen am Samstag
wir haben seit Jahren ne Reinigungskraft dafür. Kostet Geld, aber wenn man viel arbeitet muss das einfach drin sein. Die Zeit nutz ich lieber fürs Musik machen.

Meine Zeit geht im allgemeinen fürs Arbeiten drauf, der Jobs ist sehr zeitintensiv - auch wenn ich öfters Homeoffice mach und dabei im Musikstudio sitz, ist da keine Zeit die Geräte anzumachen.
 
THOGRE

THOGRE

||||
Nein, warum sollte das die Kreativität bremsen?
Mir gehts z.B. mit Plugins so. Ich wähle eins aus und dann seh ich ein anderes und denke "och, das könnteste ja auch mal mit diesem versuchen" und genau da geht das Chaos los und ich verliere meinen Faden...

Ich habe aber auch weitaus weniger Erfahrung als du !
 
Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Interessant, dass bisher die Punkte
Zu wenig Equipment und Möglichkeiten zur Verwirklichung von Projekten.
So langsam habe ich ein Stadium erreicht, in dem ich mit der Menge und Auswahl des Equipments zufrieden bin.
Da wird auch erst mal nichts mehr dazukommen (schon aus Platzmangel nicht), höchstens noch die eine oder andere Änderung im Zuge der Optimierung ...

und
Zu häufiger Genussmittelkonsum wie Zigaretten, Alkohol oder andere Substanzen.
am wenigsten genannt wurden.
Aus dem Alter bin ich wohl einfach raus. :opa:
Nach zwei Jahren übergangsweise Dampfen habe ich 2019 auch das aufgegeben, gutes Essen und ab und zu ein alkoholfreies Bier reicht eigentlich :dunno:

Was mich zurzeit am meisten vom Musikmachen abhält, ist der relativ stressige Job - da bin ich unter der Woche Abends einfach zu fertig (schaffe dann höchstens etwas lesen im Netz und 1-2 Beiträge im Forum), und am Wochenende gibt es ja auch immer noch anderes, das Aufmerksamkeit braucht (Frau, Garten, Familie ...).
Die good News: ich kann mich dieses Jahr noch auf 2 Wochen Urlaub freuen - da wird dann erst mal ordentlich was produziert. :musikmach:
 
Crossinger

Crossinger

Dilettant™
Die good News: ich kann mich dieses Jahr noch auf 2 Wochen Urlaub freuen - da wird dann erst mal ordentlich was produziert. :musikmach:
Ein Bekannter von mir hat sich im Laufe seines Lebens ein eigenes großes Traumstudio zusammengestellt. Genutzt wird es vom ihm aber aus Zeitmangel wie ne spanische Finca: 2x im Jahr für eine Woche im Urlaub.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben