Welche Module für House-Bässe .....

XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Re: Welche Module für.....

a180.gif
 
Q960

Q960

||||
Re: Welche Module für.....

Mal die besagte Kombi kurz und belanglos aufgenommen
 

Anhänge

  • HertzHouseBass.mp3
    799 KB · Aufrufe: 35
Tyskiesstiefvater

Tyskiesstiefvater

|||||
Klingt ja schonma um einiges besser als das was ich mit dem Standard-VCO von Doepfer hinkriege!
Wobei ich sagen muss, dass ich momentan auch nur 1 Filter habe! :sad:
 
A

Anonymous

Guest
ein gutes 24 db moog filter und ein vco mit sägezahn, rechteck und dreieck

damit sollte schon mal ein teil abgedeckt sein.... was für ein filter hast du?
 
Tyskiesstiefvater

Tyskiesstiefvater

|||||
Doepfer a 106 sem-filter hab ich momentan drin!

Math´s klingt schon toll....aber 250 Euros! man man.... ;-)

Welcher Filter ist denn im DarkEnergy verbaut?
 
A

Anonymous

Guest
maths brauchst du nicht, das ist eine art doppelte hüllkurve und lfo etc. da tut es auch eine normale.
 
P

ps4074iclr

Guest
tyskiesstiefvater schrieb:
Welcher Filter ist denn im DarkEnergy verbaut?

Im Dark Energy (1) ist das Filter vom CEM 3394 drin. Es is ein 24dB/Oct Resonanzfilter, klingt aber anders als Moog (zumindest anders als der Voyager). Ich würde sagen es klingt fieser.
 
P

ps4074iclr

Guest
tyskiesstiefvater schrieb:
Neeee....will nix fieses! Will was sanftes! :nihao:

Keine Ahnung ob sowas bei dir in Frage kommt: Für besonders sanft oder besonders fies benutz ich einen kleinen Equalizer zwischen Oszillatoren und Filter. Sehr wirkungsvoll. Bin aber auch nicht wirklich modular, nur so halb (Voyager + Dark Energy + passive Attenutors)
 
B

bugler

.
für Bässe, die einfach nur da sind, nehm ich gern das A-122 VCF3 24dB LPF. Der klingt satt und gut, die Resonanz ist nicht böse oder so. Der beißt aber bei bedarf auch gut zu.

Für Hart-Holziges nehm ich ein Diodenfilter, auch wenn das eher in die 80er-Ecke passt.

SEM ist ein Kuschelfilter :floet:
 
B

bugler

.
Im Moment hab ich einen recht simplen Patch: Eine Hüllkurve steuert den VCA für die Lautstärke, die zweite das Filter. Ich nutze den Dioden LPf von Blue Lantern. Der hat drei Eingänge (je nachdem, welchen man nimmt hat man Highpass, Lowpass oder Bandpass), geht gut in die Resonanz und ist von hinten beleuchtet! (warum acuh immer..)
 
motoroland

motoroland

..
das a-106-5 sem filter ist ein perfektes filter für sahnig-weiche roland-bässe. sage ich als roland.
 
B

bugler

.
Der Doepfer-SEM kann auch eher hart. Aber der Sweetspot liegt bei den weichen, voluminösen Sounds. Nach Roland klingt es aber nicht.
 
Feldrauschen

Feldrauschen

||||
stimmt, der 106-5 ist eines meiner prefered filter! der übergangvon lp zu hp ist super.

mit sub osc s lassen sich schöne basse basteln, auch mit juno 106 oder ms 10.
 
B

bugler

.
Der A-160 Clock Divider hat weniger monetäre Reibung. Oben ein Rechteck rein, unten Oktaven raus.
 

Similar threads

Synthology707
Antworten
11
Aufrufe
430
Synthology707
Synthology707
Synthology707
Antworten
0
Aufrufe
115
Synthology707
Synthology707
G
Antworten
0
Aufrufe
72
Gisel1990
G
Soljanka
Antworten
44
Aufrufe
2K
Serge4Ever
Serge4Ever
 


News

Oben