Welche Musik mit welchem Equipment??

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von EMX1, 7. Oktober 2007.

  1. EMX1

    EMX1 Tach

    hi leute
    da ich ja wie manche von euch wissen auch musik jz in die richtung hardtek und happy hardtek usw. machen will.

    hab ich eine frage an die alten hasen die sich schon lnger mit dem musik machen befassen, welche richtung macht ihr und wie sieht euer equipment dazu aus und wie lange macht ihr das ganze schon???

    gruß und gute nacht ans forum ich geh mal pennen
    EMX1
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Öhm, also die Stilrichtung hängt doch kaum vom Equipment ab, jedenfalls wenn das Equipment hinreichend vielseitig ist.
    Und zumindest nicht bei so speziellen Unterstilrichtungen.

    Ich persönlich schere mich auch nicht gross darum, was für ne Stilrichtung ich jetzt genau mache.
     
  3. motone

    motone eingearbeitet

    'n Fundus an TR-909-Klängen (Samples, Jomox XBase/AiRBase oder Drumstation) is schon mal nicht so unrichtig. Dann noch 'n SuperSaw-Synth und alles is tutti. :mrgreen:
     
  4. more house

    more house Tach

    geb uns doch mal n beispiel "track", "artist", ich kann mir unter diesen stilrichtungen nicht so besonders viel vorstellen.

    kenn halt nur: techno, house, hardcore, trance ...das was du meinst geht ja bestimmt irgendwo in die richtung

    handelt es sich dabei um diesen harten techno mit gedoppelter bassdrum und zisch auf der 3. mit diesem galopp?
     
  5. dstroy

    dstroy Tach

    Ich mag Techno, siehe mein Gear ;-)

    aber prinzipiel könnt ich damit auch Hiphop Performen
     
  6. frixion

    frixion Tach

    Was verstehst du genau unter "hardtek" bzw." happy hardtek" ?
    Hardstyle, Hardcore/Gabber oder Happy Hardcore? Oder ganz was anderes?

    Für Hardstyle brauchst du nur Software oder einen Supersaw-Synth von <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> (JP-80xx, V-Synths), Hardcore/Gabba kingt mit analoger Hardware (das kann ich auch eigener Erfahrung sagen) druckvoller, sonst halt Emulationen (egal ob Hard- oder Software).
     
  7. motone

    motone eingearbeitet

  8. frixion

    frixion Tach

    OOOOKay! :shock:
    Ich sehe schon, dass manche Leute wirklich annehmen, dass sie mit "Fachtermini" nur so herumwerfen können und jeder gleich versteht, was sie meinen. :?
    :arrow: Macht also automatisch jeder mit 'nem Synthie "Techno"???

    Aber ich finde das auch interessant, dass scheinbar wieder die frühen 90er (Tekkkkkkkkkkkkno als neues Genre-Modewort) en Vogue sind.
    Ist ja bei DnB jetzt genau das selbe: Jump-Up ist nur eine leicht modernere Form von den alten Hardcore/Acid-House/Jungle-Sachen und wird als der "neue coolste shit" angepriesen, da die 17-19jährigen Kiddies die alten Sache ("alt ist uncool") die alten Sachen nicht mehr kennen (dürfen). :lol:

    Cheers,
    Dr.Cwejdrum
     
  9. motone

    motone eingearbeitet

    Propellerheads feat. Miss Shirley Bassey "History Repeating"
     
  10. more house

    more house Tach

    also ich hab ja nix gegen dieses geschruppe und find auch verschiedene trax super
    ...aber zb. parties wo von anfang bis naegsten tag mittags nur schruppe laeuft sind langweilig

    ...wieso koennen wer nicht bei techno bleiben und sagen der spielt groovie, der spielt laut und knatternd, der wiederum wie ein maschinengewehr, ...

    ...meiner meinung nach wuerde viel mehr interessantes so entstehen, da man sich aus jedem so zu sagen das lieblingsding rausholt und sein eigenes baut, und sich nicht einfach nur auf eine richtung beschraenkt

    ...die roots sind halt nicht wie immer gemeint detroit uuuh yea und berlin ouou yessa, sondern die affen haben auch schon gegen die baeume getrommelt!

    @EMX1: wenn du willst dasses bummst und galloppiert, schnapp dir ne fette bassdrum, ne hihat, ne snare, nen beliebigen ton und wurschtel bisses gefaellt. alles ist erlaubt! egal was dir wer sagt was du nie solltest anstellen!

    ...jeder hat seine preferenzen beim equipment. fuer hoellengalopp wuerd ich mir ein fettes pult, 909, compressor, ne esx, delays, reverbs und chorusse nicht vergessen holen!
     
  11. denbug

    denbug Tach

    Ich find "Schruppe" super als neuen Begriff.
    Ein Jahr später kommt dann "Happy Schruppe".
    Und danach "Hard Schruppe".

    Wobei ich ja immernoch ein Fan des "Oldschool Schruppe" bin ;-)
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Musik ist eine reine Equipmentfrage ;-) Auch die Anzahl und Gattung der Geräte bestimmt extremst, welche Musik man damit zu machen hat.

    Umgang und Wahl der Instrumente ist allerdings auch nicht komplett egal, auch gibt es durchaus Synthesizer mit denen man eine weitere Ausahl an Klängen hat als mit anderen, dies liegt nicht nur an den Features, auch am eigentlichen Klang und ein bisschen noch an der Bedienung und noch mehr vom Wissen über Synthese und dem Grundverständnis zu Klängen, was idR wählerischer werden kann mit der Zeit, dann nimmt man lieber hochwertigere Sachen.
     
  13. moondust

    moondust bin angekommen

    mic ich bin nicht ganz deiner meinung wegen dem equiment, das das die musik bestimmt.
    ich kann sicher man auch mit ner 303 ambientsound machen, wenn ich nichts anderes habe. (ob wohl ich mir das etwas schwer vorstellen könnte)

    klar macht man halt sachen nach . der benutzt das für den style und ich will klingen wie das , also brauche ich jenes (G.A.S)
    frage noch muss es immer gleich klingen?

    aber der umgang damit und das verständnis ist auch wichtig. dabin ich mit dir einer meinung
     
  14. C0r€

    C0r€ Tach

    welche Funktion erfüllt >;-)< nochmal...
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, also ich glaube, der :) war nicht groß genug, vielleicht den: :frolic: oder :ultrafrolic:
     
  16. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    "Fliege im Auge, macht aber nichts!"
     

Diese Seite empfehlen