welcher phrasen sampler?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von mops, 27. August 2006.

  1. mops

    mops Tach

    möchte mir einen phrasen sampler zulegen, primär um:

    - loops zu samplen (von mpc, synthies usw) ohne diese langwierig schneiden zu müssen, also mit automatischer loop bzw. tempoanpassung.....

    - diese loops dann von der mpc via midi ansteuern
    - und die loops dann verbiegen mit dem phrasensampler (pitch ohne tempoänderung und umgekehrt, effekte usw.....)

    - der sampler sollte unbedingt wavs lesen können
    - eine möglichst hohe polyphonie haben
    - bedienungsfreundlich sein
    - mehrere einzelausgänge + digital ein/ausgänge haben

    das wärs fürs erste......
    habe mir eigentlich dafür einen vp9000 zugelegt, bin aber nicht wirklich zufrieden damit und möchte ihn wieder hergeben.

    habe mich im netz über yamaha su200, su700 und boss 808 ein wenig schlau gemacht, wobei der su700 zu meinen favs. zählt.

    was meint ihr?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    was ist mit der sp serie? wäre das nix für dich?

    siehe <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a>
     
  3. mops

    mops Tach

    wäre neben den yamahas auch zur auswahl gestanden.

    ich meinte eigentlich die sp serie, dachte die sei von boss....

    sp 808 habe ich mir auch schon ein wenig angesehen.

    wie sind diese im vergleich zu den yamahas?
     
  4. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    der su700 ist ganz ok habe selber einen seit jahren was sound verbiegen angeht ist diesser kasten super.

    man kann nur 16 sounds einen midi kanal zuweisen den jedes sample bekomt seinen eigenden midi kanal und da ist egal welche note kommt er spielt es ab. finde ich selber nicht so berauschent. auch das man nur 40 samples in der kiste laden kann ist nicht so pralle geloopt werden davon nur 8 eine art von loopen geht mit den 16 composet loops aber nur dann wenn der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> diesse trigert und das muss man voher aufnehmen die 16 free sample spuren werden halt frei ausgelöst oder über den <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> im songmodus. pattern gibt es da nicht so wirklich da ist mehr mutten oder schauben angesagt.

    live ist es eine geile kiste im studio weniger...

    was gut geht ist schnel was samplen und dann was raus baun schrauben und viel spass haben.

    das andere was ist man kann samples im aif vormat laden via diskete wave geht nicht auch geht es über cd´s im a3000 und akia s1000 vormat mehr geht da auch nicht aber dann mag er wave datein... mal ebent am pc via scsi hängen und dann mitels sapel editor was reinladen geht auhc nicht den das kann der gute nicht
     
  5. mops

    mops Tach

    danke leute!
    noch ein paar fragen zum su700:
    - kann ich die tonhöhe des loops verbiegen (tempounabhängig)?
    - muß der su700 die samples erst encodieren, bevor man mit ihnen arbeiten kann (so wie beim vp9000) oder geht das ganze gleich wenn man etwas sampled oder einlädt?
    - wie sind die filter dieser kiste?
    - welche bearbeitungsmöglichkeiten gibts noch zum loop verwursteln?
    - wie ist die audioqualität des su700?
    - wie ist der su700 im vergleich zum 200er?
    - ist der 200er nur ein abgespeckter 700er, oder ein ganz anderes gerät?


    wenn ich das richtig verstehe, hat der su 8 loopspuren, die man einfach an bzw. abschaltet (am gerät selbst) und 16 spuren, die mittels Sequenzer getriggert werden müssen (jedes sein eigener kanal)

    wenn ich also mit meiner mpc (hat 32 midi out kanäle) den su triggere, müsste es klappen?
    ist dann ein tastendruck (note on) loop an und nochmals drücken loop aus?


    fragen über fragen
    :?
     
  6. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    also der sound ist ok halt 16bit 44,1 khz die wandler scheien ok zu sein.

    die filter klingen auch ganz ok halt digital aber machen ihre arbeit verlange da keine anlogen wunder.

    su200 ist kleiner kann weniger hat hber uahc genug power es ist ja der sampler aus der selben serie wie dx und an200 also mehr klein aber fein.


    tönhöle verändern ohne die abspiellänge zuändern kann er nicht leider...

    also gu kanst die samples nicht grade weit verwursteln du kanst einen haufen fx draufhaun und bestinen von wo und bis wo das sapmpel abgespelt weren soll..

    also samples werden normal aufgenummen oder geladen da wird nix berechet oder modelle erstelt das gest yamahatypisch schnel ( :) )

    also der su700 hat einen eigenden <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ich meine mit den coposendloop spuren das man in diessen die spuren triggern muss. so kann man eigende muster für drum baun und muss nicht ein elenlanges samples laden man kann alles supen auch eine midikanal zuweisen lann ist alles auf diesser spur midi steuerbar auch das sample.

    also solamge die note getriggert wird leuft dann das sample es sei du verwendes die autoloop spuren bei laufenden internen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> dann kanst du die mutt funktion auch per midi steuern.

    das gerät ist ansich geil nur soltes du dir überlegen die dann einen richtigen sampler zuzulegen yamaha a3000v2 ista uch shcon recht billig und kann 128mb ram haben so wie 4gb festplatte damit soltes du weiter kommen den das ist dann ein richtiger sampler su700 ist nur was für live um spielen der basics und so zum schraugen eher umgeeignet
     
  7. mops

    mops Tach

    @lostweb: danke für die vielen infos....

    da du selbst auch nicht so ganz überzeugt bist vom dem teil, bin ich es mittlerweile auch nicht mehr.......

    "normale" sampler habe ich genug: mpc1k, s900, emu e64, vp9000

    hätte halt noch einen unkomplizierten kleinen phrasensampler benötigt a la
    ableton live.

    mir scheint, es gibt hardware mäßig keine wirkliche alternative :sad:


    bräuchte den sampler im studio, nicht für den live einsatz.

    wahrscheinlich bleibe ich dann doch bei live, außer es fällte jemanden noch was anderes ein......

    dank erstmal
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Hab den Roland SP-404, ist ein geiles Maschinchen.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    ich hätte zufällig eine susi700 abzugeben! :)

    is grundsätzlich schon ein gutes teil für live!
     
  10. mops

    mops Tach

    @saftpackerl

    hast eine pm
     
  11. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    ich mag das teil live ist es eine wocht macht genau das was es soll nur mehr als midi syncen geht leider nicht oder parameter steuern das war auch shcon im studio ist das teil nicht gut aufgehoben.

    ich habe mit 2 su700 und einen rm1x ganze gigs gemacht oder nur mit 2 su700 waren alle hammer geil.

    nur für das was du machne möchtes wolte ich dir nur die kritischen punkte aufzählen ich dachte auch am anfang es geht mehr aber heute bin ivh zufreiden mit den teil.
     
  12. mops

    mops Tach

    hätte doch noch ein paar fragen, bin mir immer noch nicht sicher wegen dem gerät....

    -wie läuft das mit dem samplen ab?
    so wie bei einem "normalen" sampler: samplen, schneiden, loopen

    oder geht das ganze mit dem gerät einfacher? autotrimm oder autoloop? also einfach start und stop taste beim samplen und schon läuft der loop temposyncron......


    -also wav lesen kann der nicht, oder?

    - habe hier im forum in einem thread gelesen, daß jemand ein internes zip statt dem disklaufwerk einbauen wollte. ist dies möglich oder nur wunschgedanke? (ich meine ohne die scsi erweiterungskarte)

    danke für alle infos, ihr seit spitze :D :D
     
  13. Raumwelle

    Raumwelle bin angekommen

    scsi ist schon von vorteil be den gerät und solte eingebaut werden ode reinen kaufen der ienen scsi drinne hat.

    ohne scsi karte kein internes zip lw oder änliches oder anschluss von cdroms ( scsi cdrom lw )

    also man sampelt ganz normal ab dann errechnet der su700 automatisch die bmp das ist sampel länge abhänig von wegen trackte wen das samples sagen wir mal als 160 bpm erkant wird und su es auf 140 wider gibtd wird es in kleine teile verlegt oder wenn du es schneller haben möchtes wird es auhc in kleine teile zerlegt was aber schon mal sehr dum anören kann und nur sinng bei drums samples ist so ganse beats laufen aber das machen die meisten pharsen sampler so.

    du kanst den start und endpunkt des samples selber einstellen um halt zu loopen wie du es möchtes.

    so einfach ist das nicht weil die länge im verlältnis zu tackt lange das tempo bestimt da ist sehr genaues samples von nörten aber von cd eingeladene loops kann er kasten sofort verwenden und da leuft alles rund wenn die bpm stimmt.....

    aber das schneiden und so hat man schel raus weil man das bei laufenden betrieb machen kann und man es schnel hört hast du loops vertig am pc und samplst sie einfach einmal duchlaufen lassen und dann alles ohne signal raus schneiden dann ist das sampls sauber in kasten und lauft rund.


    du kanst kleine bpm unterscheide +/- 20 noch gut ausglaichen ohne das man viel hört alles darüber ist halt zu zerhagt
     
  14. mops

    mops Tach

    danke lostweb für deine antworten.

    habe mir das ganze gründlich überlegt und

    bleibe aber vorerst doch bei live (vor allem weil vers. 6 am start ist :D )
     

Diese Seite empfehlen