Welches Midi-Interface - Verdammte Hotte

lfo2k

lfo2k

||
Heho,

welches ist das schnellste, tighteste, Midi-Interface? Unabhängig von der Anzahl Ein/Ausgänge?
USB :cry: muss es wohl sein. Gibt ja nichts anderes mehr für Windows7 64 Bit.

Grüße : D
 
CO2

CO2

|||||
Benutze auch das Motu, am Mac allerdings, das läuft gut.
Tight oder nicht hängt aber generell eher am Rechner, denke ich...
 
mpue

mpue

Unsichtbar
Ich denke, daß gerade wenn es um Timing und Stabilität geht, kein Weg an MOTU vorbeiführt.

Seit dem ich das MOTU MIDI Express 128 besitze, habe ich diesbezüglich keinerlei Probleme mehr. Rennt einfach.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Ich hatte nie Timingprobleme mit folgenden drei Interfaces:

Midisport 4x4
Midex 8
M8U XL

Neige auch zu der Ansicht, dass man Timingprobleme selten wirklich ausschließlich auf das MIDI-Interface zurechnen kann. So als würde es keine Rolle spielen, was das Betriebssystem im Hintergrund so macht, welche Performance der Rechner bietet, was am USB-Port abgeht, und vor allem: was dann hinter dem Interface mit den MIDI-Daten passiert. Das schnellste MIDI-Interface ist nutzlos, wenn die Empfängergeräte die Daten nicht schnell genug verarbeitet kriegen, oder man zu große Datenmengen durch einen einzigen MIDI-Port schickt.

Eine einzige MIDI-Message (z.B. eine Note) ist 30bit groß. Dein Interface kann noch so schnell sein -- die Geschwindigkeit jeder MIDI-Übertragung lässt es nicht zu, dass eine MIDI-Message in weniger Zeit als 0.96msec übertragen wird. Das ist heute nicht anders als vor 30 Jahren. Korrigiert mich ggf. gerne, aber: MIDI ist ein serielles Protokoll, d.h. die drei Noten eines Akkordes werden immer über drei Millisekunden gestreut verschickt. ...und von den Empfängern evt. noch langsamer weiter prozessiert.

Diese Zusammenhänge werden auf der Suche nach dem tollsten MIDI-Interface gerne unterschätzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
musicdiver

musicdiver

||
Heho,

welches ist das schnellste, tighteste, Midi-Interface? Unabhängig von der Anzahl Ein/Ausgänge?
USB :cry: muss es wohl sein. Gibt ja nichts anderes mehr für Windows7 64 Bit.

Grüße : D
USB wir immer eine Notlösung bleiben, da es ein nicht echtzeitfähiges Protokoll ist wie z.B. das gute alte FireWire oder das sehr teure neue ThunderBolt.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
USB wir immer eine Notlösung bleiben, da es ein nicht echtzeitfähiges Protokoll ist wie z.B. das gute alte FireWire oder das sehr teure neue ThunderBolt.
These: auch die fortschrittlichste Verbindung zwischen Rechner und Interface wird keines der Probleme lösen, die sich aus den Beschränkungen der MIDI-Übertragungstechnik ergeben.
 
lfo2k

lfo2k

||
Naja, aber unsere Schätze haben nur Midi. Und ich rede hier von den alten Synthesizer. Ich finde der Markt ist groß genug für eine spezialisierte Lösung, die auf einer PCI-E Karte + Breakout-Box basiert.

In der guten alten Zeit hatten wir ja auch hochgezüchtete Midi-Interfaces speziell für Logic/Cubase. Nicht dass ich mir die hätte damals leisten können.

Edit: Ich seh gerade dass es Treiber für Win 7/8 23/64 Bit für das Midex 8 gibt : 0
 
Zuletzt bearbeitet:
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich habe nach wie vor das MIDISPORT 4x4, läuft einwandfrei bei mir. Peripheriegeräte sind ja immer gut wenn du eigentlich nicht merkst dass sie da sind...
Lässt zum Beispiel auch den DirectMusic Treiber unter Cubase verwenden, der ja angeblich besser sein soll als die MME Variante. Das kann ich fundiert nicht belegen, nutze es aber trotzdem :mrgreen:
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Esi m4u xt

Hab zwei stück davon und bin sehr zufrieden. Gibts auch als achter.
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
ich benutz die MIDI in/outs meiner zwei* rme hdsp9632.
funktioniert 1a, ich brauch kein usb und hab "optional" noch ein paar
brauchbare audio i/os.
das funktioniert mit win7 und Linux auf nem modernen MB (Core i7 6700k)
(*jaja, eine gehört eigentlich dir khz)

O===O____
 
 


News

Oben