Welches Synthezizer-Buch für Einsteiger ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 26. Februar 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Folks,

    arbeite schon seit längerem mit Logic Pro und mache auch schon länger Musik (Gitarre seit 5 Jahren, Schlagzeug seit 2 Jahren, Klavier seit 1 Jahr) aber die Materie der Klangsynthese ist für mich ganz neu. Habe bis jetzt immer nur mit meinen virtuellen Synthezizer in Logic mit den Presets gearbeitet oder auf gut-Glück an irgendwelchen Regler gedreht, bis was halbwegs gutes rauskam.
    Möchte aber nun lernen meinen Wunschsound den ich im Kopf habe, oder der ins Arrangement passt umsetzen können.
    Bis jetzt weiß ich sozusagen NULL... weder was ein Oszillator ist, noch was ein Filter genau macht oder ein LFO ist.
    Also darum meine Frage: Welches Buch über die Materie könnt ihr mir emfehlen.
    Habe dazu zwei Bücher bei amazon entdeckt die vielleicht passen könnten.
    Kennt ihr eins, oder ein anderes...Welche Lektüre führt mich in die Materie gut und verständlich ein?

    hier mal zwei Links:

    http://www.amazon.de/Analoge-Klangsynth ... 864&sr=8-3

    http://www.amazon.de/Synthesizer-Progra ... 864&sr=8-1



    lieben gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist das anerkannte Standardwerk. Es zeichnet sich aus durch vollständige Abhandlung der Thematik, die keine Details auslässt, aber sich nicht darin verliert. Außerdem klare und unwissenschaftliche Sprachführung sowie eine Audio-CD, die im Buch besprochene Einzelheiten auch akustisch belegt. Eine gute Investion in eine Lektüre mit Sofortwirkung.
     
  3. XeroX

    XeroX -

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    danke für eure tipps...

    hab gehört das manual des virus soll aucg ganz gut sein... und ich bin ja auf der suche nach einem virus A... ich hoffe ich finde bald einen-
    lektüre und den passenden synthezizer direkt dabei :P
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    das buch hatte ich auch... schrecklich!!!
    man wird als totaler anfänger von fachausdrücken und physikalisch diagrammen regelrecht erschlgen.
    hab aus dem buch echt nichts gelernt und kein wort verstanden.
    habe es nach 3 tagen auch wieder verkauft :twisted:
    trotzdem danke für den lieb gemeinten ratschlag

    habe mich glaube ich jetzt für dieses buch entschieden:


    http://www.amazon.de/Analoge-Klangsynth ... 864&sr=8-3
     
  6. BBC

    BBC aktiviert

    also das Synthesizer Programming von Peter Gorges ist wirklich sehr empfehlenswert. Keine Wissenschaftliche Abhandlung, sondern verständlich erklärt wie man zu ganz konkreten Ergebnissen in der Soundprogrammierung kommt.

    Und das Handbuch vom Virus gibts bei Access zum Download, das ist auch sehr empfehlenswert. Es ist nicht die reine Bedienungsanleitung, sondern ein zweites pdf file: das sog. Virus programming tutorial von Howard Scarr:
    http://www.accessmusic.de/downloads.php ... sktop#cat4
     
  7. XeroX

    XeroX -

  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    :huhu:
    Hallo
    wenn es nicht unbedingt ein Buch sein muss und der Schreibstil nicht "cool" oder sehr nüchtern sein muss, würde ich Dich einladen bei mir auf der Website den kostenlosen Synthesizerkurs anzuschauen. Wenn Du allerdings auch noch Klangbeispiele, bessere Bilder, mehr vor allem,und auch demokasetten verschiedener Synthesizer haben willst, geht das nur als CD.
    Für das kennenlernen der Grundlagen, angefangen mit einfachen physikalischen Erklärungen, reicht der kostenlose Kurs aber aus. Der Kurs entspricht in etwa dem 15-stündigen Synthesizerkurs den ich ein paar Jahre mit einem Freund zusammen in berlin anbot. Wir waren damals sogar noch früher am Start wie K.S. besser und billiger sowieso ;-)

    Gruss Cyborg
    www.cyborgs.de
     
  9. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    vielleicht machst Du einen Denkfehler. Klangsynthese, im speziellen die Subtraktive Synthese (was'n das schon wieder?) ist nicht geräteabhängig. Es ist daher nicht ratsam, eine Art erweiterte Bedienungsanleitung zu erlernen. Besser man lernt das Grundprinzip verstehen, wenn Du dann vor einem unbekannten Synthesizer stehst, musst Du nur noch die richtigen Knöpfe auf der Frontplatte oder auf dem Monitor finden, das System selbst kennst Du ja schon.
    cyborg
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der direkte Links auf die Access Seite wird nicht funktionieren, das PDF gibt's aber auch von Howard Scarrs eigener Download Seite.

    http://www.zorchmusic.com/hscarr/html/downloads.html
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ich hab mir nun auch endlich ein Buch zugelegt.

    Gefallen ist meine Wahl auf dieses Buch:
    http://www.amazon.de/Analoge-Klangsynth ... 864&sr=8-3

    Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen.
    Alle elementären Bausteine der Klangsynthese (VCO,VCF,VCA..etc) sind alle ganz simpel erklärt und eine Audio CD ist auch dabei.

    Klasse!
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kenn mich mit Büchern nicht aus, aber Thema in passenderen Bereich verschoben.
     
  13. Das Buch habe ich auch, ich finde es auch ganz gut.
    Der Synth läuft sogar mit dem KORG Legacy MS-20 Controller als Keyboard.
     
  14. Also ich bin derjenige, der das schreckliche Buch verbrochen hat. :)
    Ich schreib ja extra im allerersten Kapitel und dort im allerersten Satz, dass das Buch nicht für Einsteiger gedacht ist (schade: ein bisschen Blättern im Buchgeschäft hätte dir 28 Euro gespart). Das Buch von Peter Gorges, das Du Dir dann gekauft hast finde ich schon recht gut.

    Und dann gab es noch das mittlerweile vergriffene
    "Workshop Synthesizer" von Uwe G. Hönig. Das kam mit einer Reaktor-Version auf CD. Gibts manchmal bei ebay; bei amazon und zvab ist derzeit leider nix. Das fand ich noch besser als den Gorges.

    Gruss, Florian
     
  15. fab

    fab -

    ein sehr hilfreiches buch, übrigens florian. ich habe es als ziemlicher anfänger gekauft und die kapitel jeweils am tassman nachvollzogen. der hat ja zusätzlich erklärungen zu allen modulen, wäre aber auch nicht zwingend nötig gewesen. dank dafür.

    hoffe ja immer noch auf eine fortsetzung auf basis von softsynths, u-he zebra und diese neuen fxpansion teile zB...groß ist die hoffnung ja leider nicht bei deiner derzeitigen ausrichtung. :)

    aber was damals doepfer und formant waren, ist heute sicherlich software: finanziell und platzmäßig vertretbarer einstieg für synth-interessierte.
     
  16. Das ist völlig richtig. Ich hatte schon nach einem Jahr die Überlegung, ob man das nicht auf Softwaresynths umschreiben sollte. Aber es wäre eben ein Konkurrenzprodukt zu Uwe's Buch gewesen, das ja im gleichen Verlag ziemlich genau zur zweiten Auflage von meinem Buch erschienen ist.

    Und es ist auch so, dass Softwaresynths halt viel schneller veralten, als die Hardware. Und das wollte ich halt vermeiden. Ich werde aber es aber vermutlich für die sechste oder siebte Auflage wieder überarbeiten (seit der 3. Auflage ist ja schon der eine oder andere Verweis auf die Abgrenzung zu Software-Synths drin).

    Letztlich wäre eigentlich ein allgemeineres Buch gut, das überhaupt nicht darauf eingeht, ob man Hardware oder Software verwendet. Quasi eine weniger akademische Version vom Alan Strange.

    Florian
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    ach Hallo Herr Autor :D

    tut mir leid für die recht schwere Kritik, aber Anfänger werden (ich zumindest) abgeschreckt.
    Habe deinen Hinweis im Buch, dass das Buch nicht für Einsteiger geeignet ist, nicht überlesen, habe mir dennoch gedacht das ich vielleicht etwas lerne.
    Dem war nicht so.. :P
     
  18. Hallo Leser :D

    Das ist völlig ok, und aus Deiner damaligen Sicht des Einsteigers auch völlig gerechtfertigt. Hast Du denn beim Buchhändler oder Musikladen gekauft oder übers Internet? Beim Händler könnte man ggf auch ein bisschen Beratung erwarten.

    Florian
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn ich mich richtig erinnere hatte ich das buch bei amazon bestellt gehabt..
    jaa! ich hatte es bei amazon bestellt.
    konnte also vorher garnicht reinschauen oder mich beraten lasse.

    wenn ich mich noch ein bisschen mit der materie beschäftige werde ich mir dein buch vielleicht in ein paar jahren nochmal zulegen, dann lesen, und dann verstehen ;-)
     

Diese Seite empfehlen