welches USB-Midi-Interface

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von lifelike, 5. Juni 2006.

  1. lifelike

    lifelike sir

    hallo,

    ich brauche auf die schnelle ein günstiges usb-midi-interface (1 in & 1 out reicht) ohne audio-anschlüsse. da ich gerade bitter geld für was neues gelassen habe, soll es möglichst günstig sein. die frage ist nur: welches von den üblichen firmen (m-audio, miditech, edirol u.s.w.) funktioniert auch in der praxis und nicht nur in der werbung ? haben diese teile eigentlich "null" verzögerung oder ist da auch immer noch eine rest-latenz mit der man leben muß ?

    danke & gruß, stefan
     
  2. Also, ich hab ein M-Audio (allerdigs 2 In/Out), das ist in einem robusten Metallgehäuse untergebracht, und daß es MIDI-Aktivitäts-LEDs hat, erleichtert die Fehlersuche ungemein, wenn mal kein Ton kommt. Da würd ich drauf achten, wenn ich jetzt selbst ein neues bräuchte.
    Das einzig negative, was ich sagen könnte, ist, daß der Treiber nicht Windows-Zertifiziert ist und man ihn immer wieder mal mit ein paar OK-Klicks neu installieren muß. Er braucht aber keine CD oder so und es ist nur alle paar Tage/Wochen, also hat es irgendwann aufgehört zu nerven.
    Hörbare Latenzen entstehen - soweit ich weiß - bei MIDI dann, wenn zu viele Geräte kaskadiert werden und Controller-Befehle im Spiel sind.
     
  3. lifelike

    lifelike sir

    hmm, bin am überlegen ob ich nicht lieber bis zum nächsten ersten warte und dann gleich ein audio-teil kaufe. würde ich später eh‘ irgendwann brauchen. ich hatte aber auch schon mit dem midisport geliebäugelt. hat hier jemand das"tascam su122" in der mache und kann berichten ob das was taugt ?

    danke & gruß, stefan
     

Diese Seite empfehlen