Wie groß ist eure Plattensammlung?

Sunwave

||||||||||
Entrümpeln ist eine gute Sache, nicht nur bei Synthesizer und sonstigem Musikequipment.
Es macht frei, andere haben was davon und man setzt sich vermehrt mit den Dingen auseinander die man schon hat und findet dabei oft wieder verwendung dafür.

Ich empfehle Discogs.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Ich hab das ja leider nicht mehr so mitbekommen, aber in den 90ern in Plattenläden, da muss man doch manchmal den ganzen Tag abgehangen haben, oder?
Den ganzen Tag nicht ,aber schon ne ganze Weile. Es gibt diese Läden ja heute auch noch, nur nicht mehr so viele. Ich muß sagen es ist wirklich besser sich vor dem Kauf eine
Platte genau durchzuhören bevor man sie kauft. Die Shops bei denen man online in Demos reinhören kann präsentieren die Demos immer sehr geschickt. Wenn dann die Platte ankommt
ist Enttäuschung vorprogrammiert und das blöde ist daß man kein Recht hat sie zurückzzuschicken wie ein T-Shirt. Deshalb sollte man generell nur in echten Shops stöbern.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Entrümpeln ist eine gute Sache, nicht nur bei Synthesizer und sonstigem Musikequipment.
Es macht frei, andere haben was davon und man setzt sich vermehrt mit den Dingen auseinander die man schon hat und findet dabei oft wieder verwendung dafür.

Ich empfehle Discogs.
Bei mir ist es in den letzten 10 Jahren immer so gewesen daß ich via discogs ca. 30 Platten pro Jahr gekauft habe und im Gegenzug ca 20 verkauft habe. In meiner Sammlung
steht sozusagen nix rum was mir nicht am Herzen liegt.
 
Entrümpeln ist eine gute Sache, nicht nur bei Synthesizer und sonstigem Musikequipment.
Es macht frei, andere haben was davon und man setzt sich vermehrt mit den Dingen auseinander die man schon hat und findet dabei oft wieder verwendung dafür.

Ich empfehle Discogs.
Etwa 1200 Platten und ca. 300 CD's hier.
Kaufe seit ca. mitte 80er Jahre Platten. Würde ich nie ausmisten wären es inzwischen bestimmt mehr als das Doppelte.
Momentan läuft der Verkauf aber schleppend. Nur rare Sachen gehen vielleicht weg (die will ich behalten).
Markt ist übersättigt. Nerds, DJs die mit Schallplatten auflegen gibt es nicht mehr viele wie in den 90er und anfangs 2000er. Sehe überall Pioneer XDJ, CDJ Decks in den Clubs.
 

swissdoc

back on duty
Spielst du auf meinen Nickname an? Also prinzipiell kannst du da die Parallele ziehen, denn ich bin durch eine Autobahnabfahrt auf den Namen gekommen. Aber ich hab mit dem Ort keine Verbindung, sorry. ^^
Kein Problem. Bad Orb liegt ca. 15 km von Gelnhausen entfernt. Besonders lecker geht es zu im Ortsteil Linsengericht. Wenn Du mal wieder dort bist, schau Dir die Altstadt von Gelnhausen an mit ihren beiden Marktplätzen und der Kaiserpfalz (auch „Barbarossaburg“ genannt).
 

MaEasy

||||
Wenn es dir zuviel wird, am besten umschichten, altes raus, neues rein. Ich hab noch so ca. 1500 Scheiben. Funk, Funk, Ethno, Jazz, Rock, Soundtracks, Kurioses und alles was man so haben muss, die Klassiker Floyd, Zep, Beatles etc pp. Glaub das Sammeln fing so mit Depeche Mode, 242, Art of Noise, Howard Jones und so an ...die 80er halt. Die geilen Maxis und so... achso, meine allererste Platte war ein Lucky Luke Film-Hörspiel, dicht gefolgt vom Krieg der Sterne Soundtrack.

Anfang bis Ende der 90er hab ich wohl am meisten gekauft, kam da fast jeden Sonntag mit 10-20 Platten vom Trödel. Da gab es die absoluten Knaller oft für ne Mark! Schätze ich hab jetzt so ca. 30 Geräuscheplatten, oft ohne einen Kratzer, hat sich wohl nie einer angehört.

Auf Konzerten kaufe ich aktuell meist auch das Vinyl wenn vorhanden, zuletzt bei Lettuce. Kaufe aber nur noch sehr ausgewählt. Mein Filius darf die dann eines Tages erben :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hachja, dieses Knistern im Ohr :D

Naja trennen will ich mich derzeit nicht unbedingt, ich frage nur, um mal Erfahrungen zu sammeln, wie andere verfahren.
 
Meine "wertvollste" Platte rangierte um die ~250€
Aber seit Discogs dieses tabellarische Feature wieder abgeschalten hat, hab ich keinen Überblick mehr über den "Wert" einzelner Platten. Fand das Feature eigentlich immer recht interessant.
Hab auch eine Platte, die wurde mal von jemanden für 1500 angeboten, aber das sagt ja auch nicht so wirklich etwas aus.
 

u-man

....
Ist doch egal. Gibt Leute die noch nicht mal verstehen, das es ganz, ganz, ganz viel Tracks gibt, die man nur auf Vinyl findet.
Dann aber ganz viel mit Ahnung kommen von digitalen, seelenlosen Scheissdreck. Von daher.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Größe der Plattensammlung?

Aktuell ca. 31x31x9 cm. ;-)

In Summe also ca. 25 Stück im Schrank, ca. 150 gesamt im Eigentum.

Da ich zur Zeit aber keinen Plattenspieler habe, stehen die restlichen alle bei meinem Bruder.
 

dhollmusik

......
Ärgerlich sind die ca. 500 CDs, die sich so angesammelt haben. Oft die Hülle gebrochen, manche löst sich auf. Hab die alle vor einigen Jahren auf den Dachboden gestellt. Dort geben ihnen dann die Temperaturen den Rest und in 10 Jahren schmeiß ich die dann alle bei einer Aufräumaktion weg. Was für ein Schrottmedium. Ab und an kriegt man auch noch eine angedreht (bspw. mein Instrumentenkauf), weiß nie was ich damit machen soll.
Nun, technisch gesehen, hab ich so gut wie keine einzige CD mehr, die noch richtig läuft. Das kann ich von meinen Vinyls nicht sagen. Vielleicht nicht einwandfrei, aber jederzeit abspielbar.
Hab bei 1000 aufgehört zu zählen.
Also ich hab hunderte 20-25 jahre alte Goa CD's und die laufen ziemlich alle einwandfrei, auch auf mein 30-jahre alte Discman. Manche Discs haben Kratzer, manche scheint die Beschichtung irgendwie durcheinander zu sein, aber nur sehr wenige (2 oder 3) haben mal Abspielprobleme.

Einmal hab ich auf Discogs ne LP gekauft, und der kam richtig gewölbt an, und klingt auch so wenn ich den abspiele.
 

Sunwave

||||||||||
Hab grad mal auf discogs geschaut aber da ist bei mir nur die Platte gelistet ohne zusätzliche Infos. Was hat es denn damit auf sich?
Auf Discogs in der Edit-Sektion schreiben die Leute die Platte wäre später in Deutschland produziert worden und die Angaben mit NY, 94 etc. wären fake.
Ab und an passiert das mal, ja, ob das jetzt hier auch der Fall ist... :dunno:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolo

I give some soul into the tracks
Ich habe auch einen Schuhkarton voll mit CD's aus den 90er Jahren und ich bin sicher daß die alle noch funktionieren, habe nämlich
vor einem Jahr mir die besten Lieder von den Discs aufb den Rechner ge"cdext".
Aber was ist das hier?? Ging es um Cd's oder darum .....ach Scheiß drauf!! Ruhe in frieden...Schallplatten werden niemals sterben.
Lege eine Platte in eine Höhle und glaube mir die wird noch in 10000 Jahren funktionieren. Vieleicht sollte man sie in Papier einwickeln ..oder Stoff.
 

Rolo

I give some soul into the tracks
Auf Discogs in der Edit-Sektion schreiben die Leute die Platte wäre später in Deutschland produziert worden und die Angaben mit NY, 94 etc. wären fake.
Ab und an passiert das mal, ja, ob das jetzt hier auch der Fall ist... :dunno:
weiß keiner genau.. "55haben" spricht für eine sehr kleine Auflage von ca. 300 Kopien die 1984 für so einen Knaller eher unwahrscheinlich gewesen ist.
Die Aussagen im Discogs talk klingen für mich sehr plausibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
So um die 200 schätze ich...das meiste 70's Rock wie Pink Floyd, Supertramp, Yes, Doors, Beatles, TonSteineScherben, viele Jazz-Sachen, Reggae etc. dank meiner Liebsten auch viel Motown etc.

Falls jemand was aus diesem Bereich verhökern will - immer her damit :D
 
Meine Sammlung geht auch durch viele Genres. Ein Musikgeschmack verändert sich über zwei Jahrzehnte auch gerne mal... CD´s hab ich bestimmt auch noch 200 auf dem Dachboden. Das Medium hat jetzt für mich irgendwie keinen Wert...
80€ war das höchste was ich mal ausgegeben habe aber das ist schon ne krasse Ausnahme gewesen, normal ist bei 35€ die Grenze.
Einige Sachen die ich habe sind inzwischen auch übertrieben viel Geld wert. Die würde ich heute nicht mehr kaufen für dieses Geld.
 

arz

...
ja, die horzon regale sind schon super. rel. günstig und schlicht. die querliegende variante eignet sich auch sehr gut als sideboard mit massig plattenstauraum. ... bzgl regale wäre vielleicht noch das stocubo system zu erwähnen ...
 


News

Oben