Fakten Wie klingt welches Genre? So!

Jemand gab sich große Mühe, diese immer wiederkehrende Frage zu beantworten.

Kann klickt auf ein Genre und hört dann ein kurzes Beispiel. Es sind weitaus mehr, als man auf diesem Screenshot sieht.

1620314324364.png


Die Rockfraktion wird auch bedient.

1620314458886.png
 
subsoniq

subsoniq

|||||
bei dark electro und dark electroindustrial wär ich auch nicht so konform. coole idee aber verdammt ungeordnet und unübersichtlich

edit: ok, man kann auch gezielt ordnen und suchen

nochmal edit: und man bekommt auch pro genre auch mehrere beispiele - auch mal über 20...sehr cool
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gisel1990

||||
Ganz nett die Seite. Nur hab ich in 5 Minuten 50 Mal die Spotify Werbung wegklicken müssen. Tut das Not?
 
SynthGate

SynthGate

Elektro-GASpirant
Cooles Teil trotzdem irgendwie, sind doch eine Menge Infos dahinter, nicht nur Soundschnipsel, sondern auch noch Künstler, verwandte Stile etc.
 
ZH

ZH

|||
Die Grundidee ist nicht schlecht, allerdings fand ich Ishkur's Guide to Electronic Music dann doch irgendwie cooler, das war halt von Hand gestrickt und mit lustigen Beschreibungen versehen, die Entwicklung der Genres war besser nachvollziehbar, und es gab mehrere Soundbeispiele pro Genre. Hier ist halt alles automatisiert zusammengetragen, dadurch gibt es natürlich auch Fehler (gut, die kann es bei Ishkur auch geben, aber dann eher durch die subjektive Färbung des Autors), aber vielleicht wird das ganze ja noch besser im Laufe der Zeit.
 
ZH

ZH

|||
Kenne Ishkur's Guide leider nicht. Was genau ist das denn und wo kann man es finden?
Den gibt es hier:

Allerdings ist das eine neue Version, ich kenne noch die alte Version (fuer die allerdings Flash noetig war), die war etwas anders aufgebaut. Das Teil gibt es schon ewig. Es gibt sogar einen Wikipedia-Artikel drueber: https://en.wikipedia.org/wiki/Ishkur's_Guide_to_Electronic_Music

Mir scheint als wurden die Beschreibungen zu den einzelnen Genres geaendert, teilweise auch deutlich laenger als frueher. Sind aber immer noch mit einer gewissen Form von Humor und Augenzwinkern verfasst. Spontan herausgepickte Beispiele: "Dream Trance" oder "Synthwave". Auch gibt es manchmal ganze "Genres", die mehr nach Erfindung klingen (z.B. "Fakebit").

Die Beschreibungen und Soundbeispiele erhaelt man, indem man auf die runden Punkte klickt. Das Interface fand ich frueher irgendwie etwas besser, aber naja, letztendlich kommts auf den Inhalt an. Die alten Versionen kann man wohl auch noch abrufen (siehe Wikipedia-Artikel), aber dazu braucht man halt einen installierten Flash-Player.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Sind Genres nicht per se Schubladen?

Klar, das Kuriose, änderst du nur einen Sound zB von 808 zu 909 kommst du schon in die nächste Schublade - ich werde und will das gar nicht ändern, zeigt doch eigentlich nur wie Kleinkariert das System ist.
 
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Sind Genres nicht per se Schubladen?
Ja. Ich find Schubladen aber praktisch. Ich mag es z.B., wenn im Supermarkt heute die Milch nicht zufällig zwischen Waschmittel und Obst versteckt ist und morgen zwischen Brot und Marmelade.

Bei Musik ist es ähnlich - es gibt Schubladen, die sind mit Begriffen beschriftet, die mir sofort sagen, dass ich die Schublade auch getrost zu lassen kann.
 
ZH

ZH

|||
Zudem werden Schubladen bzw Bezeichnungen ja auch nunmal verwendet, und dann moechte man vielleicht auch wissen was damit gemeint ist. Also so herum kann man es ja auch betrachten. Ist ja nicht immer so dass der Artist sich selbst einsortiert oder sich selbst die Bezeichnung verpasst, manchmal geschieht das nunmal "von aussen" und manchmal sogar erst im Nachhinein. Soweit ich weiss wurde z.B. "Italo Disco" Anfang der 80er nicht so genannt, diese Bezeichnung hat man erst spaeter "erfunden" um eine gewisse Stroemung an Musik (die zudem auch vielfaeltiger ist als man vielleicht auf den ersten Blick denken mag) einzuordnen.
 
GlobalZone

GlobalZone

|||||||||||
Das Problem ist doch, dass solche Seiten auch zitiert werden und maßgeblich das Verständnis
von Musik weltweit gleichschalten.

Es kann durchaus mal sein, dass Menschen in Hamburg etwas anderes unter Techno verstehen,
als Menschen in Berlin. Das ist gut und das ist gesund.

Deshalb ist diese Seite scheiße ... Und die andere auch.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Ja. Ich find Schubladen aber praktisch. Ich mag es z.B., wenn im Supermarkt heute die Milch nicht zufällig zwischen Waschmittel und Obst versteckt ist und morgen zwischen Brot und Marmelade.

Bei Musik ist es ähnlich - es gibt Schubladen, die sind mit Begriffen beschriftet, die mir sofort sagen, dass ich die Schublade auch getrost zu lassen kann.

Supermarkt ist ein tolles Beispiel und auch dort zeigt es die Überforderung.

Früher im Tante Emma konnte ein Erstklässler Reis kaufen, er bestellte Reis und bekam Reis, also die eine Sorte die es gab.

Schickt mich meine Frau einkaufen, muss ich bei Oberbegriffen wie „Reis“ regelmäßig zuhause anrufen (ich koche nicht), wisst ihr wieviel „Sub-Genres“ es beim Thema Reis gibt?

...Langkorn (Sack mal nach rechts umgefallen)...
...Langkorn (Sack mal nach links umgefallen)...
 
Zuletzt bearbeitet:
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Zumal die Leute dann ja manche Dinge doch woanders einsortieren. Erwarte nicht, dass Kokosmilch bei unserem E-Center bei den asiatischen/exotischen Zutaten ist. Cashews gibt es beim Backzubehör und Biokram, wie Mandeln, aber auch in der Snackabteilung bei den Erdnüssen. Das ist aber nicht nebeneinander, das ist 20 Meter voneinander entfernt. Völlig anderes Regal.

Ab und zu kommt auch jemand auf den Trichter, die Dinge umzusortieren. Dann geht jedes Mal eine große Sucherei los - Wo ist jetzt das Hummus? Wo ist jetzt die Sahne? Was wohl der Sinn der Sache ist, meine Laune aber arg beschädigt. Und dann kaufe ich auch schon aus Trotz nur exakt das, was auf dem Zettel steht. Sonst hätt ich vielleicht noch einen Beifang mitgenommen, aber so nicht!
 
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Schickt mich meine Frau einkaufen, muss ich bei Oberbegriffen wie „Reis“ regelmäßig zuhause anrufen (ich koche nicht), wisst ihr wieviel „Sub-Genres“ es beim Thema Reis gibt?

...Lankorn (Sack mal nach rechts umgefallen)...
...Lankorn (Sack mal nach links umgefallen)...

Weshalb ich auch gerne selber einkaufe - dann ist genau das im Warenkorb, was ich will, und nicht das, von dem jemand anderes dachte, das ginge doch auch, was aber gar nicht geht.
 
GlobalZone

GlobalZone

|||||||||||
Und das gleiche Problem nochmal mit Butter, mit Wasser!!! uswusf

Würde es die Welt weiterbringen, wenn Produkte nicht mehr mit einer Marke etikettiert werden dürften,
sondern lediglich mit einem allgemeinen Standardettiket, wo das übliche draufsteht.

Ampel, Inhaltsstoffe, etc
 
Rolo

Rolo

||||||||||||
Klar, das Kuriose, änderst du nur einen Sound zB von 808 zu 909 kommst du schon in die nächste Schublade - ich werde und will das gar nicht ändern, zeigt doch eigentlich nur wie Kleinkariert das System ist.
Miami Bass ohne 808 Schlagzeug, besonders die Bassdrum mit langem decay ist kein Miami Bass. :) Aber ich weiß was du meinst und stimme dir zu daß
man in Soundauswahl immer freies Recht haben sollte. Es gibt auch andere Merkmale die ein Genre bestimmen als Klangfarbe.
Ich persönlich habe mich in meinem Genre, in dem ich so musikalisch unterwegs bin auch nie angepasst und nachgeäfft und darauf bin ich sehr stolz wenn man das noch sein darf heutzutage ;-)
Inspirieren habe ich mich allerdings schon lassen von den Pionieren wie auch Zeitgenossen. Ich bin nicht nur Produzent sondern auch Sammler und begeisterter Konsument
von Musik.
 
raziel28

raziel28

||
Ich kannte ja auch schon die alte Version. Joa, nice, aber hat für mich außer mal ein bisgen Stöbern&Staunen keinen sittlichen Nährwert. Gut, liegt auch sicherlich daran, dass ich das Verstehenwollen von Genres und deren Abgrenzungen schon vor Jahren aufgegeben habe, da bin ich anscheinend zu blöd für um zu verstehen, dass sich [sarcasm] Genre X von Y manches mal nur durch das Verwenden eines anderen Presets [/sarcasm] unterscheiden will.

Aber lustig fand ich schon immer diese ganzen Balkan EDM Geschichten :) Russische Elektromusik fand ich hingegen in weiten Teilen schon immer kindisch.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ich klebe das in den Genre-Thread oben an - dann ist es immer griffbereit für alle. Wie früher Ishkur, genau. Ist ja alles ein Anhaltspunkt - nie perfekt -aber gut genug. Hut ab für die Arbeit.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben