Wo gibts denn günstige Frontplatten?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 24. Juli 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallöchen Community,

    ich suche für mein Modular-Projekt einen günstigen Anbieter der mit Frontplatten im 5U Format zuschneiden kann.
    SInd insgesamt 47 Module.
    Kennt ihr da jemanden oder macht das einer sogar privat?

    Gruß
    Jarrator
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    häng mich mal mit dran


    3HE auch gesucht.


    sind bohrungen immer mit dabei ?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    also bohren würde ich selber..
    brauche nur die "nackten" Platten.
     
  4. Alu? Schwarz? Mit Beschriftung?
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich habe sowas mal übers Internet bestellt und bezahlt wurde per Kilo. Wenn Du jemand kennst, der sowas für Dich machen kann, ist es besser. Diese Zuschnittbuden arbeiten nicht so genau. Abweichungen von 0.5 bis 1mm sind leider die Regel und dann kann es schon mal mit Frontplatten-Folien oder Gehäusemaßen eng werden. Nebenbei: Weil mir das abkanten der Aluplatten zu teuer war und die Platten ohne Abkantung zu biegsam, habe ich mich dann auf Stahlblech festgelegt
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    :shock:

    ich dachte soetwas geht über cnc auch mit laser ... 1mm da arbeite ich ja mit der hand genauer ...
     
  7. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Diese Blechbuden benutzen ganh klassisch Schlagscheren wie vor 100 Jahren. Das sieht man auch an der Gratbildung. Hightech wäre viel zu teuer.
    Vielleicht findest Du ja eine Bude, die Dir gegen Aufpreis höhere Genauigkeit garantiert. Auf jeden Fall sind bei einer Bestellung alle gleich groß, wie groß, das entscheidet in gewissen Grenzen der Zufall.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannst du uns verraten, wie die Seite heißt? ;-)
     
  9. Günstig? Mehrere Module auf einer Frontplatte zusammen fassen und DiBond. Musste halt alles selber bohren.
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    nur mal so dazwischengeworfen


    gibt es vielleicht auch anbieter, die acryl anbieten. das bohrt sich zwar sehr schwierig aber vielleicht ist das ja billiger ...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    @changeling:

    Die Idee is nich mal schlecht.
    Um es dann immer noch "modular" zu halten, nimmt man einfach zur Verbindung der Panel-Elemente zur Platine Steckverbinder.
     
  12. s-tek

    s-tek -

    icke komme ja aus der werbung und ick kann euch sagen, acryl und sämtliches plexiglas ist meist teurer als dibond oder alu-dibond. noch dazu bohrt es sich extrem schwierig. risse und zerplatzen geht da ganz schnell, wenns nich grad macrolon ist, aber schusssichere frontplatten braucht wohl heute kein deutscher mehr :lol:
     
  13. mm303

    mm303 -

    fragt doch mal den "Frank"... http://www.frontpanels.de/

    habe da einige Sachen machen lassen und die waren immer top
    zudem kennt sich Frank excellent aus und weiss, auf was es ankommt...
     
  14. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Gerne, das war www.prokilo.de
     
  15. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Also ich würde nicht Acryl benutzen, selbst wenn es billiger sein sollte. Metall hat die schöne Eigenschaft. elektrisch leitend zu sein und ist auch weniger empfindlich.
    Acryl bohren geht gut wenn man die richtigen Bohrer benutzt. Wenn man viel zu tun hat, würde ich mir die Spezialbohrer zulegen, ansonsten mit hochwertigen Holzbohrern mit Zentrierspitze bohren, mittlere Drehzahl verwenden, mit ganz wenig Vorschub bohren und den Bohrer immer wieder kurz anheben um den Span zu brechen
     
  16. dns370

    dns370 -

    tausendfach Danke

    mal nachsehen, ob die auch nach Ö liefern
     
  17. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Achso... vielleicht findest Du dann besser eine "Bude" in der Nähe:
    http://www.wlw.at/treffer/aluminiumzuschnitte.html
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ Cyborg:

    Scheint ne gute Adresse zu sein, ich schreib dann meine Erfahrung mit denen hier mal rein.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich muss mal etwas Werbung machen..
    Ich habe hier noch folgende Frontplatten, Alu, sozusagen unbenutzt:
    3x 42 HP und 1x 14 HP

    bei Interesse PN
     
  20. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo,
    Du beziehst Dich auf www.prokilo.de ?
    Was soll ich sagen, ich habe mir Stahlblechfrontplatten bestellt und nach einigen Tagen auch bekommen. Sie waren nicht angerostet aber alle etwa 4 Zehntel größer als bestellt. Bei meinem etwas zu genau gebauten Holzgehäuse wurde es etwas eng. Für eine Empfehlung der Firma reicht es nicht denn ich habe dort nur 2x was bestellt und problemlos bekommen, ganz normal..
     
  21. Was haben die Verbindungen zur Platine mit 'modular' zu tun? Die Module müssen ja nichtmal verknüpft sein, einfach nebeneinander auf einer Frontplatte. Die Idee stammt auch nicht von mir, schon Roland hat mit dem System 700 was ähnliches gemacht. Die DiBond Idee stammt von XCenter.

    Wer günstig will muss irgendwo Kompromisse machen. So ist das immer.

    Es hilft also vorher zu wissen wie Du die Module platzieren willst, da Du die Reihenfolge dann ja nicht mehr ändern kannst. Ich persönlich plane sowas ähnliches auch machen, aber die Module dabei durch Normalisierungen miteinander verknüpfen und die Frontplatte flexibler gestalten. Z.B. Wellenformen von einem LFO/VCO normalisiert auf einen Mixer, den ich aber auch komplett separieren kann.
     
  22. Habe bei mein Bruder in der Firma per CNC Frontplatten machen lassen für mein curetronics VCO und DIY MIDI/CV sowie ARP Filter
    Edelstahl 3mm - Gravur ist allerdings nur auf dem eigentlichen Edelstahl möglich, die Schrift ist somit schwarz auf "silberne" Platte.
    Idealerweise sollte man diese also noch schwarz lacken oder gleich folieren.

    Ich habe 50€ bezahlt für 5HE x 12 TE ( 2x 4TE + 2 x 2TE)

    bei Interesse bitte PN
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Changeling:

    Ich glaub ich hab das Wort falsch verwendet, alles was ich damit sagen wollte, ist, dass man auf diese Weise trotz durchgehenden Panels, die Möglichkeit hat an die einzelnen Module Zugang zu haben.
    Sprich, wenn mal was kaputt ist.
     
  24. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    :nihao:

    [​IMG]

    Die beiden 1HE oben sind teure Schaefferblenden, der 2HE CV-Mixer drunter ist Alu DiBond mit Digitaldruck. Kostenpunkt der Blende ca. 25,- Eus und eine halbe Stunde Locher bohren. 19" Blenden kann man mit schmalen Alu-L-Profilen aus dem Baumarkt verstärken. 3 bzw. 5 HE sind steif genug, weil das ein Sandwich aus Alu- und Kunststofflagen ist und daher sehr verwindungsfest.
     
  25. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Die 1HE 19" Schaefferblenden oben biegen sich kaum durch und die sind plan ohne Abkantung. Was hast du denn für Mörderblenden damals gemacht? :shock:
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

    damals ind den guten alsten 12HE zeiten :harhar:

    _______


    bei so großen blenden kann man doch einfach kleine winkelprofiele hinten auflöten - oder ?
    wenn die in jede richtunf 2mm haben kommen die dann 3mm raus und dass sollte noch zu händeln sein und genügend stabilität bringen...
     

Diese Seite empfehlen