XR 20

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 16. März 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat den, neben der MPC5000, bei Akai wer getestet zur messe?

    war einer bei radikal und seinem hybridsynth?

    danke
    jens
     
  2. Storch

    Storch -

    Akai XR 20

    Ja ich, habe kurz die Preset Sets durchgehört. hauptsächlich Sounds für Hip-Hop und R`n`B. Kaum akustische und analog elektronische Sounds, Synth und bass Sounds hab ich nicht getestet.
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Tja, der Stand war wohl nicht Endverbraucher-orientiert. Sonst hätten dort außer der MPC-5000 kleinere Modelle wie MPC-2500, MPC-1000, MPC-500 gestanden. Die Drehteller, für die ich kein Interesse habe, haben so viel Platz weggenommen... ;-)

    Radikal: Ich glaube die hatten keinen Stand auf der Messe.
     
  4. Kaneda

    Kaneda -

    Ja, hab mich auch gewundert das Akai nur den MPC 5000 dort stehen hatte. Leider war immer jemand dran, so dass ich den Synthpart vom neuen MPC nicht hab testen könnten.

    Was den XR 20 angeht. Hab damit nur rumgespielt, als wirklich getestet. Mir gefiel die gute spielbarkeit der Pads. Die Sounds waren, wie oben bereits beschrieben, auf Hip Hop und RnB ausgelegt, wobei ich bei weitem nicht alle Sounds probiert habe, da sind sicher auch noch elektronischere und akustische Drumsets dabei.

    Die Synthsounds vom XR 20 waren, naja, witzig. Hab mir mal 2-3 Sounds angehört und das war schon ok. Da die Pads mit Noten beschriftet sind, konnte man auch Akkorde spielen. Ob da wirklich ein kleiner VA drinsteckt oder ob das nicht einfach nur Samples sind, das müsste man aber mal schauen. Weiter hab ich mir die Kiste nicht angeschaut.
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Meine Interpretation war, dass eben nur neue Produkte gezeigt werden.

    Ich hätte die Sounds und Pattern lieber in einer MPC...
     
  6. XR20 schien mir auch mehr so ein Probedings für MC´s zu sein die zuhause fix was austesten wollen :?: Die Pads fand ich auch gut spielbar, aber die angepeilen 299,00 € wäre mir das Teil nicht wert (vieleicht wenn man Sounds hätte nachladen können.....aber da gibts ja noch die MPC500)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    na vielen dank schon mal.
    das klingt ja doch recht durchwachsen.
    muss ich ihn eben doch mal selber zur hand nehmen und wenn er nix ist, geht er zurück und ich versuch mich mit dem geld dann eben mit dem blohfeld :roll: ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    radikal aka jörg war als Person da, aber ohne Specki und Co.

    der XR ist ein drumcomputer der standardklasse mit hiphop sounds.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat sich wohl nicht getraut bzw war ihm wohl zu teuer :roll: :?:

    schade, hätte gern mehr über seinen neuen synth erfahren
     
  10. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    es hat mich z.b. gewundert, warum access einen so mickrigen stand bzw. sitz hatten..
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Er war doch da, so wie Carsten Schippmann auch, wir waren sogar zusammen essen..

    So ein Stand kostet Geld. Viel Geld.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Weil so ein Stand Geld kostet?
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ist schon klar. Dachte sie würden gute Umsätze machen. So im Vergleich zu Waldorf z.B. Aber ich denke Waldorf erhofft sich viel von Umsätzen mit dem Blofeld.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    und da ist die NAMM nun billiger oder "nur" besser :roll:

    klar, die USA ist größer ;-)
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Und Native Instruments wollten sich den Messe-Stress als Aussteller wohl komplett ersparen...
     

Diese Seite empfehlen