Yamaha DX-5

Miau

||
Seit kurzer Zeit bin ich stolzer Besitzer dieser Rarität und komme zu meinem Erstaunen mit der Programmierung gut klar. Jedoch, absolut jedes vorstellbare Klangbild - soweit es diese Syntheseform erlaubt - hundertprozentig und gänzlich zielgerichtet umzusetzen, hierbei mangelt es logischerweise noch. Dies möche ich mir beibringen. :!:
Was ist die emfpehlenswerteste Literatur auf diesem Gebiet? Existiert evtl. ebenso etwas Vergleichbares oder gar Besseres in deutscher Sprache mit Tipps, die u. A. über´s Einsteigerwissen hinausgehen? Mein Englisch ist zwar gut. Jedoch liest sich entspannter, ohne die ein- oder anderen Vokabeln nachschlagen zu müssen.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hier gibt's 'nen netten Thread, vielleicht hilft der dir schon etwas...

www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=4071

FM zielgerichtet zu programmieren hat mit Erfahrung und bewusster Programmierung zu tun. Wer noch nie einen Saegezahn gehoert hat und was der Filter damit anstellt wird nicht wissen welche Wellenform und welchen Filtertyp er für welchen Sound benoetigt. Nicht anders sieht es mit der FM-Synthese aus, Frequenz- und Lautstaerkenverhältnisse und Operatorkombinationen sind zum grossen Teil Erfahrungswerte.
Es gibt so ein paar Grundlagen die man vermitteln kann, auch anhand von geziehlten Beispielen, z.B. dass sich die Operatoren die auf einen Carrier gerichtet werden addieren, dass Feedback den Level der Harmonischen des Operators anhebt, etc. etc., die man dann nicht selbst austuefteln muss...
Es gibt auch ein paar "Tricks" bei der FM, auf die man nicht sofort kommt, z.B. was man so alles mit den Fixed-Frequenzy Operatoren anstellen kann uvm...
Ansonsten ist es beim experimentieren wichtig, interessante und produktive Einstellungen zu analysieren/verstehen um sie spaeter gezielt reproduzieren zu koennen...
 
A

Anonymous

Guest
Was die Kollegen geschrieben haben trifft den Kern der Sache. Das heißt die Lektüre dient dem Kennenlernen der Parameter und das Ausprobieren am DX ist für´s Sammeln der Erfahrungswerte unerlässlich.

Dave Bristow hat mal gesagt, dass ohne grundlegende Kenntnisse in Akustik zielgerichtet nicht viel geht. Und Chowning: "FM Sounds programmiert man mit den Ohren." :idea:
 

Miau

||
Durch die Antworten erkenne ich, dass ich bereits wesentlich weiter bin, als ich dachte. Danke, jedenfalls.
 
das mit der erfahrung ist wirklich wichtig.. wenn man seine grundlagen dann hat, ist das erstmal eine schöne reise durch den klang.. und das ist ja nicht nur schlecht, oder?
 

Miau

||
Hat niemand behauptet, dass es schlecht ist. Eigentlich bin ich fm-mäßig nicht unbedarft, habe zuvor halt mir weniger als 6 Operatoren jongliert. Nun sind´s ein paar mehr. Ich hätte nie gedacht, dass FM so spannend und zugleich entspannend sein kann, wenn man ein dermaßen User-freundliches Gerät, wie den DX-5 vor sich hat.
 
A

Anonymous

Guest
Lass mich raten: Dein DX5 ist frisch aus Wien eingetroffen.
 
ich wollte mit meinem schwall nur sagen: ich hab das meiste schlicht durch rausprobieren rausgekitzelt.. wenn man ein bisschen grundlage schon in sich hat, klappt das schon ganz gut, aber wie zB ein doppelstrang sich auswirkt, wenn er auf einen OP moduliert, kann man besser hören als erklären.. ;-) wenn wir jetzt nebeneinandersäßen ,wäre das einfacher.. geht natürlich schon..
 

Miau

||
kpr schrieb:
Lass mich raten: Dein DX5 ist frisch aus Wien eingetroffen.
Na rate `mal. Der DX-5 ist mitsamt seinem charmanten Besitzer eingetroffen. Der OB selbstverständlich auch. Hattet ihr zwei mittlerweile endlich eine Gelegenheit einander zu treffen?
 
fehlt nurnoch nen jellinghaus programmer und die sache ist endlos im spaß versunken.. ayers mit fm sind wirklich cool..
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
nen treffen fänd ich auch gut.. was macht man eigentlich ohne ob8 und dx5? ist das leben dann nicht sinnlos?
Fast. Der Oasys mit seinen unendlichen Tiefen lenkt mich zum Glück ein wenig ab. Die Trennung fällt aber leichter, wenn man weiss die "Kinder" sind gut untergekommen. Für FM Anfälle steht ja noch ein TX-816 zur Verfügung, das vielleicht den einen oder anderen DX-5 Klang implantiert bekommt (Miau?).....

Miau sollte mal vielleicht seine Korg FM Arbeiten online stellen. Ich war erstaunt, was man mit 2 Operatoren und Chorus hinbekommt.... wenngleich eine ähnliche Konstellation mittlerweile über Jahrzehnte klanglich Geschichte geschrieben hat.

Peter
 

Miau

||
pmm schrieb:
Miau sollte mal vielleicht seine Korg FM Arbeiten online stellen. Ich war erstaunt, was man mit 2 Operatoren und Chorus hinbekommt.... wenngleich eine ähnliche Konstellation mittlerweile über Jahrzehnte klanglich Geschichte geschrieben hat.
Hallo Schatz ;-) ich muss dich korrigieren. Der DS-8 hat vier Operatoren. Man kann ihn entweder 2 + 2 oder in den 4 OP-Mode schalten.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das mit dem DS-8 ist aber auch nicht wirklich FM-Programmierung, wird ja alles auf subtraktives Niveau gehoben...
 
A

Anonymous

Guest
Miau schrieb:
pmm schrieb:
Miau sollte mal vielleicht seine Korg FM Arbeiten online stellen. Ich war erstaunt, was man mit 2 Operatoren und Chorus hinbekommt.... wenngleich eine ähnliche Konstellation mittlerweile über Jahrzehnte klanglich Geschichte geschrieben hat.
Hallo Schatz ;-) ich muss dich korrigieren. Der DS-8 hat vier Operatoren. Man kann ihn entweder 2 + 2 oder in den 4 OP-Mode schalten.
Bitte keine Vertraulichkeiten hier im Forum :D :D

Sorry, Du hast natürlich recht. Danke für den Hinweis, so ist es halt mit der gekauften Kompetenz. :sad:

Ändert an der Qualität Deiner Sounds aber nix.

Peter
 

Miau

||
pmm schrieb:
Sorry, Du hast natürlich recht. Danke für den Hinweis, so ist es halt mit der gekauften Kompetenz. :sad:

Ändert an der Qualität Deiner Sounds aber nix.

Peter
... und die gekaufte Kompetenz ändert an deinen Qualitäten als Mensch nix. Dieser blöde Satz mit dieser gekauften Kompetenz scheint sich in dir manifestiert zu haben. Der Trottel der das gesagt hat, gehört eigentlich.... (Zensur) :evil:
 
man kann idR mehr eingreifen bei der klassischen FM struktur..
aber sinnvoll nutzen kann man das und die idee ist nicht doof.. würde ich als "macro" sehen.. das ist nicht schlecht..
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Yep, als Macro/Easy Edit ist sowas ok, z.B. beim Live Einsatz etc...
 
A

Anonymous

Guest
Miau schrieb:
kpr schrieb:
Lass mich raten: Dein DX5 ist frisch aus Wien eingetroffen.
Na rate `mal. Der DX-5 ist mitsamt seinem charmanten Besitzer eingetroffen. Der OB selbstverständlich auch. Hattet ihr zwei mittlerweile endlich eine Gelegenheit einander zu treffen?
Na, was will man von zwei Workaholics wie pmm und kpr schon erwarten: Hat natürlich noch nicht geklappt. Macht nix, kommt noch. Ist aber immerhin eine feine Nachricht, dass die Sachen in guten Händen gelandet sind. Viel Spaß damit! Aber was sag ich: den hast du, ganz klar!! :)
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
man kann idR mehr eingreifen bei der klassischen FM struktur..
aber sinnvoll nutzen kann man das und die idee ist nicht doof.. würde ich als "macro" sehen.. das ist nicht schlecht..
Nun ja, eigentlich gibt es noch keine klassische FM Struktur. Es sind alles nur Versuche. Beim DS8 hat es sicher zwei Gründe für die Konzeptidee gegeben: Erstens schneller Zugriff auf wesentliche Klangparameter bei FM, so ein bisschen wie bei der Easy Edit Page beim C-Lab FM-Editor, und zweitens noch einen dicken Mittelfinger an die lieben Kollegen vom, damals, frischgebackenen Mutterkonzern Yamaha mit der Intention: "Wir können das besser, auch wenn wir aufgekauft wurden!". Die Zeit hat gezeigt, dass sie es nicht konnten ;-)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich denke Yamahas 4OP/6OP FM Synths ala DX7 und mit einer Huellkurve pro Operator und festen Algorithmen koennte man schon als klassische FM-Struktur bezeichnen z.B. im Vergleich zu aktuellen Software FM Synthesizern oder Casios VZ-1...
 
A

Anonymous

Guest
Miau schrieb:
pmm schrieb:
Sorry, Du hast natürlich recht. Danke für den Hinweis, so ist es halt mit der gekauften Kompetenz. :sad:

Ändert an der Qualität Deiner Sounds aber nix.

Peter
... und die gekaufte Kompetenz ändert an deinen Qualitäten als Mensch nix. Dieser blöde Satz mit dieser gekauften Kompetenz scheint sich in dir manifestiert zu haben. Der Trottel der das gesagt hat, gehört eigentlich.... (Zensur) :evil:
Lieber Miau,

ich habe das mit der gekauften Kompetenz nicht ernst gemeint, vor allem wäre auch "verkaufte Kompetenz" viel angebrachter :)))).

Der Sager gehört irgendwie zum ehemaligen Keyboards Forum, ähnlich wie Kabeldiskussionen und Dauerposter (Du weisst was ich meine).... ist alles ein bisschen so was wie "Salz in der Suppe".

Peter
 
kpr schrieb:
Moogulator schrieb:
man kann idR mehr eingreifen bei der klassischen FM struktur..
aber sinnvoll nutzen kann man das und die idee ist nicht doof.. würde ich als "macro" sehen.. das ist nicht schlecht..
Nun ja, eigentlich gibt es noch keine klassische FM Struktur. Es sind alles nur Versuche. Beim DS8 hat es sicher zwei Gründe für die Konzeptidee gegeben: Erstens schneller Zugriff auf wesentliche Klangparameter bei FM, so ein bisschen wie bei der Easy Edit Page beim C-Lab FM-Editor, und zweitens noch einen dicken Mittelfinger an die lieben Kollegen vom, damals, frischgebackenen Mutterkonzern Yamaha mit der Intention: "Wir können das besser, auch wenn wir aufgekauft wurden!". Die Zeit hat gezeigt, dass sie es nicht konnten ;-)
naah.. doch.. die http://www.sequencer.de/syns/yamaha Yamaha struktur ist schon recht deutlich.. pro OP eine hüllkurve, meist multisegment plus LFO (oder 2) und verhälnis-einstellungen der frequenzen, dazu keytracking .. das ist schon sowas wie "standard"..

aber du hast im kern recht mit der bedien-versucherei.. da hat man doch sehr gespart, tipptaster und co.. und bis heute haben sie es NICHT geschafft ,einen guten DX7 nachfolger zu machen ,der ihm und der zeit würdig ist.. sprich: mit knöpfen und nicht nur per soft editierbar, die schon ein jahr später auf keinem OS mehr läuft.. ansonsten wäre der dx200 schon ein guter ansatz gewesen.. aber ist nur os9 und xp.. dumm gelaufen..
 
Summa schrieb:
Yep, als Macro/Easy Edit ist sowas ok, z.B. beim Live Einsatz etc...
jepp! und so könnte man es auch einfacher "verknopfen" und dann via display den rest offenlegen.. wäre nicht dumm..

obwohl ich ja immernoch von einem jellinghaus DX träume ;-)
 

Miau

||
pmm schrieb:
Lieber Miau,

ich habe das mit der gekauften Kompetenz nicht ernst gemeint, vor allem wäre auch "verkaufte Kompetenz" viel angebrachter :)))).

Der Sager gehört irgendwie zum ehemaligen Keyboards Forum, ähnlich wie Kabeldiskussionen und Dauerposter (Du weisst was ich meine).... ist alles ein bisschen so was wie "Salz in der Suppe".

Peter
Ich erinnerte mich halt einen Moment zurück, an welchem du´s in Frage stelltest. Jedoch, schön zu lesen, dass du wieder "normal" geworden bist. :)
 


News

Oben