Yamaha HS Serie ... Warum so stark verbreitet, selbst unter Profis?

marco93

Moderator

swissdoc

back on duty
Yamaha hat die HS Serie mal als "Nachfolger" der NS10 positioniert. Diese Boxen standen mal in (fast) jedem Studio. Dazu ist der Look mit der weissen Membran recht catchy. Meine Vermutung ist aber, dass man damit eine schlechte Box beim Verbraucher simulieren will und damit nur gegenhört. Wie auch mit den NS10 oder den Auratones.

Also eine schlechte Box, aber im guten Sinne.

Nur so meine Gedanken.
 

marco93

Moderator
Der eigentlich Nachfolger der NS10 ist eigentlich die MSP - Serie. Die wurde auch noch vom gleichen Ingenieuren designed wie die NS 10. Die HS hat damit eigentlich nur noch die Wooferfarbe gemeinsam.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Yamaha hat die HS Serie mal als "Nachfolger" der NS10 positioniert. Diese Boxen standen mal in (fast) jedem Studio. Dazu ist der Look mit der weissen Membran recht catchy. Meine Vermutung ist aber, dass man damit eine schlechte Box beim Verbraucher simulieren will und damit nur gegenhört. Wie auch mit den NS10 oder den Auratones.

Also eine schlechte Box, aber im guten Sinne.

Nur so meine Gedanken.
Das ist prinzipiell die Geschichte, die man im Internet dazu finden kann.




 
Also eine schlechte Box, aber im guten Sinne.
Ganz so schlecht ist die HS-Serie jetzt auch nicht.
Aber im Großen und Ganzen sehe ich das exakt genauso. Also ich habe sie, möchte sie auch nie verkaufen. Ich möchte aber zusätzlich irgendwann bessere Monitore. Die HS-Monitore werden dann als Zweitmonitore dazu dienen, sich eine weitere Meinung über den Mix zu bilden. So ist das jedenfalls bei mir geplant.
 

Audiohead

|||||||||||
Ich finde es schon fast unglaublich von Yamaha für den aufgerufenen Neupreis von ca. 550 Euro pro Paar HS8 so einen wirklich brauchbaren Aktiv Monitor
an den Start zu bringen.

Ich hatte längere Zeit den Vorgänger HS80 zu Hause am Start, und zur Zeit (im Laden) gebrauchte HS 8 / HS 7 (und NS10) vor der Nase
 

Audiohead

|||||||||||
Ich habe bisher keinen Aktiv Monitor in der Preisklasse (Neupreis) gehört der für mich brauchbarer war, und ich kenne einige
 

marco93

Moderator
Ich muß mir mal wieder die HS7 anhören und vergleichen, wenn ich in den Laden komme. Oder bei den nächsten eine Stufe höher Richtung KH 120 oder KS C5. Irgendwie hätte ich gerne mehr Bass, aber auch nicht zuviel, sonst gibt's dann wieder Probleme mit dem Raum.
 

Trylle

ÆLIEN
Ich hab die Yamaha HS80 im Studio und komme mit dieser Abhöre zu guten Ergebnissen. Die HS80 evtl auch die HS8 lassen sich mit ein Paar Kniffen zu einer Pseudo NS10 modden (Kippschalter an der Rückseite, Socken in die Bassreflex-Öffnung) Das mach ich aber nur wenn es richtig scheiße nach Küchen-Radio klingen soll.
 
Was ist denn am den HS so schlecht? Die Frequenzdiagramme z. B. die man im Internet findet sehen recht linear aus.
Frequenzdiagramme sind nicht alles.
Ich wünsche mir manchmal, mehr Details wahrzunehmen. Aber das ist meine ganz persönliche Meinung. Außerdem ist mein Raum noch nicht optimiert. Das darf man dabei nicht vergessen.

Prinzipiell gefallen mir die Monitore aber schon sehr.
 

ganje

Fiktiver User
Ich frage mich schon seit längerem, warum die HS Serie (insbesondere H8, HS8) so weit verbreitet ist und selbst von Profis verwendet wird.
Ich habe zwar keine Yamaha Monitore, aber ich kann mir vorstellen, dass sie so weit verbreitet sind, weil sie viele Leute gut finden..
 

DAV

...
Ich find die überhaupt nicht gut, aber als Zweitmonitore (Simulation schlechter Lautsprecher) durchaus sinnvoll.
 

swissdoc

back on duty
Sowohl HS80 als auch HS8 wurden in der Sound and Recording getestet. Beide schneiden gut bis sehr gut ab. Die Neutralität wird gelobt. Es wird festgestellt, dass es eben keine neuen NS10 seien.
Also ist es die NS10, die schlecht ist, im guten Sinne. Die anderen sind offenbar gut, im guten Sinne.
 

marco93

Moderator
Meine jetzige Stereoanlage habe ich 1991 von dem Bruder meines Kumpels abgekauft. Läuft noch alles. U.a. MB Quart Lautsprecher, die ich total gut finde. Er hatte sich dann NS10 geholt und einen Rotel Vorverstärker. Waren offenbar damals schon Kult .. er war ganz begeistert vom Sound.
 

Audiohead

|||||||||||
Sowohl HS80 als auch HS8 wurden in der Sound and Recording getestet. Beide schneiden gut bis sehr gut ab. Die Neutralität wird gelobt. Es wird festgestellt, dass es eben keine neuen NS10 seien.
Also ist es die NS10, die schlecht ist, im guten Sinne. Die anderen sind offenbar gut, im guten Sinne.
yep, HS8 / 80 und NS10 haben gar nichts, bis auf die weisse Membran und den Firmennamen gemeinsam

..aber beide haben ihre Daseinsberechtigung ;-)
 
Sowohl HS80 als auch HS8 wurden in der Sound and Recording getestet. Beide schneiden gut bis sehr gut ab. Die Neutralität wird gelobt. Es wird festgestellt, dass es eben keine neuen NS10 seien.
Also ist es die NS10, die schlecht ist, im guten Sinne. Die anderen sind offenbar gut, im guten Sinne.
Für den Preis definitiv!
Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, dass die HS-Serie vielleicht tauglicher ist zum Gegenhören und man für die Hauptabhöre eventuell doch noch etwas mehr Geld investiert.
Meine Beurteilung..., aber Beurteilungen sind ja oft subjektiv. ;-)
 

tom f

*****
Ich gehe soweit zu sagen, dass es heute kaum schlechte Boxen gibt - man gewöhnt sich an jeden Sound und es liegt viel viel mehr Potential für Missklang an der Position der Abhöre und der Akustik des Raumes.

Also auch hier würde ich persönlich meinen, dass man sich keinen konsumtechnischen Leistungsdruck machen muss.

Wichtig ist dass man sich selber wohlfühlt und die Mixe sich gut übersetzten.


Es kann auch sein, dass man mit der objektiv guten Box X selber einfach nicht zurechtkommt - mir ging das vor 20 Jahren zum Beispiel mit Genelec so.

EDIT: dabei fand ich ja auch dass die gut klangen - nur wurden die Mixe nicht so konstant gut wie erhofft.
 
Zuletzt bearbeitet:

marco93

Moderator
JBL 305

Habe ich neben Boxen stehen die über 15 mal so teuer sind und finde sie klingen stellenweise gleichwertig.

Die MK2 kosten aktuell etwa 200.- :harhar:
JBL 305

Habe ich neben Boxen stehen die über 15 mal so teuer sind und finde sie klingen stellenweise gleichwertig.

Die MK2 kosten aktuell etwa 200.- :harhar:
Wooott??? Ich wollte gerade schreiben, dass es die schon für 130€ gab... Pro Stück ;-)

Die JBL haben im Ggs zu den Yamaha keinen Limiter. Weiß nicht, ob das in der Praxis eine Rolle spielt.
 

Niki

|||||||||||
Ich finde die sehen klasse aus, aber klingen echt schlecht. Ich hatte mal mein setup an welchen dranhängen, da war icj so schockiert davon was rauskam das ich schon mit dem gedanken gespielt habe aufzuhören musik zu machen.
Naja bei mir werden die nicht ins haus kommen, ABER....... sie haben einen sehr starken Konkurrenten. Nähmlich die Rockits. Die sind heute zu tage mindestens genau verbreitet und klingen etwas angenehmen finde ich.
 


Neueste Beiträge

News

Oben