S
Sebastian R.
||
Klingt ein bisschen wie 1001 Nacht, kann es auch,
denn Yamaha hat doch noch sicher einige Bonbons in seiner Schublade,
um seinen künftigen Montage den aktuell konkurrierenden Modellen anzupassen.

Wann darf ein Nachfolgemodell auch endlich mal wie Nexus oder Avenger klingen,
der Fantom 2019 kommt dem schon langsam näher dran.

Wie wärs mit einer Implementation von Yamahas beliebter AN-Synthese?
In meinem alten EX5 klingt der AN-Synthesizer absolut Klasse.
AWM, FM und AN wäre doch eine runde Combi. Eine vierte Synthese wie eine CS-Emulation wäre der Himmel.
Smart auch zum Nachladen wie bei Roland.

Die in der AWM etwa 4000 enthaltenen Multisample-Waves sind Augenwischerei.
Allein über 140 Waves im Motif XF z.B. gehen für die zwei großen Pianos drauf, 70 Pauken-Samples,
und fast 1500 Waves überwiegend für akustische BDs, SDs, Toms und HHs.

OK, das alles ist u.a. der zu programmierenden nuancierten Dynamic geschuldet,

aber warum fand ich für meinen letzten Track keinen brauchbaren Drum- und Bass-Sound im Motif?
Weil u.a. trotz Category-Search die 4000 Waves zu viele und altbacken daher kommen. Das Suchen nervt.

Wer baut sich denn tatsächlich aus 1500 mit einem Großteil derer nur hörbar feinst abweichenden Samples super natürlich und dynamisch klingende Drum-Sets ??
Das kann doch kein Haupt-Augenmerk eines festen Wave-Vorrates in einem künftigen Synthesizer sein.

Korg und Roland machen wg. der massiven Anzahl von Piano-Samples einfach eigene Engines draus, klug.
Fantom G kapselte viele ak. Drum-Samples in eine weitere Engine in Form eines ARX Erweiterungs-Boardes.

Und ein guter Song-Sequenzer, sowie Sampler mit Voll-Editierung am Keyboard (ich sage nur: Crossfade-Loop) dürfen nicht fehlen!
Das Begehren vieler User nach Computer- und DAW-Unabhängigkeit keimt auch wieder mehr auf.

Montage ist toll, FM zu AWM ein Segen, aber er leuchtet längst nicht mehr so sternenhell wie derzeit ein Fantom, oder?
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Montage ist toll, FM zu AWM ein Segen, aber er leuchtet längst nicht mehr so sternenhell wie derzeit ein Fantom, oder?
Hat Fantom denn einen FM-Synthesizer on board?... :agent: Der hat meines Wissens Samples + VA + V-Piano. Und eine schwache Effekt-Sektion. Eine einzige Reverb-Instanz?
Korg Kronos hat die meisten Engines und hat flexibles Effekt-Routing, wird aber nicht identisch zu Yamaha oder Roland klingen.
 
rz70
rz70
öfters hier
Montage ist toll, FM zu AWM ein Segen, aber er leuchtet längst nicht mehr so sternenhell wie derzeit ein Fantom, oder?
Also der Fantom ist nicht mehr hier, der MODX schon. Klanglich finde ich persönlich den Montage/MODX schönen und variabler. Da kann man schon eine ganze Menge rausholen. Für mich tun die sich alle nicht viel. Muss jeder nur das richtige für sich finden. Für mich mach FM richtig viel aus und AWM bietet hervorragende Sounds, wenn man schnell mal was braucht.

Bin auch ganze ehrlich, ein neuer Montage mit einem Überarbeiteten Konzept würde mich mehr interessieren als ein Update für den alten.
 
E
e-smile-z
....
Der Montage hat schon 5 Jahre auf dem Buckel, würde also schon mit einer Ablösung demnächst rechnen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich vermisse eher die Formant Operator Mode des FS1R in der FM-X und die Interpolation z.B. von Level/Frequenz bei Controller Einsatz könnte besser sein, AWM2 hab' ich bisher kaum genutzt.

Wann darf ein Nachfolgemodell auch endlich mal wie Nexus oder Avenger klingen
Das sind doch so Trance Tröten oder? Hab' ich bestimmt die Demos gehört und gleich wieder vergessen dass es sie gibt ;-)
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Der Montage hat schon 5 Jahre auf dem Buckel, würde also schon mit einer Ablösung demnächst rechnen.
Für Yamaha ist es wahrscheinlich überhaupt eine Herausforderung, in der COVID-19-Krise sich über Wasser zu halten.
Yamaha stellt sehr viele klassische akustische orchestrale Instrumente her. Die Nachfrage dafür ist bestimmt deutlich gefallen. Yamaha musste bestimmt Produktion massiv drosseln, Kredite aufnehmen ...
Eine Workstation wie Montage wird bestimmt auch weniger häufig gekauft, wenn kaum Gigs stattfinden. Aber Synthesizer ist nur eine Sparte von Yamaha. Sie stellen ja ganz viele verschiedene Musikinstrumente her. Davon sehr viele im klassischen orchestralen Bereich, bzw. auf einem Saxophon kann man z.B. auch Jazz spielen usw. Davon wird wahrscheinlich seit über einem Jahr auch weniger gekauft ... :agent:
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Für Yamaha ist es wahrscheinlich überhaupt eine Herausforderung, in der COVID-19-Krise sich über Wasser zu halten.

Ach die werden schon nicht am Hungertuch nagen ;-)


Zum Konzern Yamaha Corporation gehören 63 Tochtergesellschaften (Stand 2019),[1] unter anderem:[24]


  • Yamaha Fine Technologies – Messgeräte, Metall- und Plastikbearbeitung, Präzisionsmaschinen und Roboter
  • Yamaha Hi-Tech Design Corporation
  • Yamaha Unified Communications (ehemals Revolabs[20])
  • Steinberg Media Technologies (seit 2004) – Musiksoftware und -plugins
  • Bösendorfer (seit Ende 2007) – Klaviere und Flügel
  • Yamaha Guitar Group, Kalifornien (seit 2018)[23]

Zur Unternehmensgruppe Yamaha Corporation gehören außer der eigenen Marke Yamaha, die sie mit der Yamaha Motor Company teilt, auch die folgenden Marken:[25]


 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Große Mischpulte für Konzerttätigkeit, PA-Technik wird bestimmt auch kaum noch gekauft. Mit anderen Bereichen kann man das alles, was an Umsätzen eingebrochen ist, kaum kompensieren, denke ich. :agent:
 
E
e-smile-z
....
Ich denke schon das der Montage und der Modx gut gelaufen ist, da sie das Betriebssystem regelmäßig geupdatet haben
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Montage ist toll, FM zu AWM ein Segen, aber er leuchtet längst nicht mehr so sternenhell wie derzeit ein Fantom, oder?
Fantom hat keine FM-Synthese an Bord - aber Sampling - ist aber für den Durchschnittsbediener ggf. etwas komplex - lässt aber auch simples abspielen von Samples zu. Das Fantom ist eher in Roland Tradition und hat die Standardklangerzeugung mit abgespeckten Emulationen und einem guten Sequencer zu bieten.

Montage war eigentlich nicht als Workstation gedacht, wurde aber nachträglich mit einem Sequencer versehen.

Theoretisch hat Yamaha noch Physical Modelling, die EX Engine und Formant-Synthese im Köcher und ansonsten AN1X-VA Engines.
Das könnte also theoretisch noch rein - beim Fantom wird noch eine Zugriegelorgel dazu kommen. Das könnte Yamaha natürlich auch tun - so für die Sondergruppe Workstation mit Ambitionen ähnlich Nord Electro etc. für div- Bandkonzepte. (was man nicht extra mitschleppen muss ist ja gut).

Die Erweiterungen seitens Yamaha waren aber alle ziemlich cool - FM Morphing etc - angesichts der erweiterten FM Synthese anderer Hersteller könnten sie allerdings auch darauf antworten und diese auch erweitern oder Granular-Engine einbauen. Ist denkbar aber nicht wahrscheinlich.

Wegen Pflege von Serien: VSynth wurde auch gut weiter entwickelt und gepflegt - war aber nie ein Verkaufsschlager - ich fand es gut - aber das Teil war ein Randgruppensynth - siehe letzte SequencerTalk Sendung, falls dich das interessiert. Niemand weiss, wieso das da so war und andere Teile superschnell wieder verschwanden (JP08, JX..) - Bei Yamaha ist der VL und VP ja auch gefloppt- massiv sogar - das war zu besonders und zu speziell vielleicht auch - aber die Engine haben sie halt noch. Ist sicher auch nicht für jeden etwas - und heute klänge es ein bisschen "retro".

Wenn Yamaha etwas zeigt dann "analog" ist das nicht - sie waren stark in digital, neu…
 
R
Rallef
......
Also ich finde es ja einerseits gut, dass der Montage nicht mit lauter Synthesen überfrachtet ist.
Andererseits, ja, Physical Modelling mit aktueller Technologie wiederbeleben fände ich richtig toll! Dürften mal wirklich ganz neue Klänge bei rauskommen, vor allem wenn man spielen kann und gute Controller hat. Finde es immer noch schade, dass der VP1 es nie in ein bezahlbares Produkt geschafft hat...
 
rz70
rz70
öfters hier
Solange der "es muss Analog sein" Hype nicht abschwächt, werden wir da nicht viel sehen. FM passt, aber alles andere hat es ja generell aktuell schwer. Aber so langsam ist ja Licht am Ende des Tunnels (Hydrasynth, Modal, Roland & Co.). Aber das dauert noch.
Mir würde ein Montage mit einen richtig gutem Sampler (hatte Yamaha leider nie) und besseren Midi Konzept (2.0?) am besten gefallen. Bloss nicht überfrachten.
 
Karsten
Karsten
....
mic wrote:
"Montage war eigentlich nicht als Workstation gedacht, wurde aber nachträglich mit einem Sequencer versehen."

ich finde es, offen gesagt, ganz schwach, dass du--obwohl dein laden sequencer(dot)de heißt--das aufgebohrte os weder im talk, noch im heft unter die lupe genommen hast. wie viele hardware sequenzer gibt es auf dem markt, die das alles können? ja, der montage ist teuer, aber der modx nicht! ich sage: der modx ist aktuell nicht nur preislich der beste hardware-sequenzer am markt! wie geil ist das denn, bitte??

montage-pic.png

Play FX are non-destructive quantize settings you can engage on a track by track basis. They are great for trying out different feels, making straight-time grooves swing, transposing tracks and more—all without actually changing the sequenced track unless you execute the “Normalize” job. Before MONTAGE OS v3.5 and MODX OS v2.5 the Normalize job applied to the all Scenes in the Pattern. Now you can Normalize on a per-Scene basis. This is great for trying our different feels in a single Pattern:

Darüber hinaus in MONTAGE OS v3.5 and MODX OS v2.5:

Füge Parts während Aufnahme oder Wiedergabe hinzu: Wähle Instrumente während der Aufnahme aus.

Overdub Controller: MONTAGE OS v3.5 erweitert das Funktionsspektrum um echtes Real-Time-Overdubbing, wodurch es nun möglich ist, deine zuvor aufgenommenen Controller-Events in Echtzeit zu überschreiben. Dieses Verfahren ist hilfreich, wenn es darum geht innerhalb einer Pattern-Super Knob-Bewegungen zu ersetzen oder zu ergänzen. Dir gefallen die soeben für deinen Track aufgenommenen Super-Knob-Movements nicht? Dann überschreibe sie einfach in Echtzeit mit ein paar neuen.

Verbesserte Pattern-Chain-Funktionalität: Mittels Pattern Chain lassen sich Songs und komplette Arrangements direkt aus einzelnen Pattern-Szenen entwickeln. Sobald du deine Pattern Scenes kreiert hast, lässt sich sowohl die Abspielreihenfolge als auch die Anzahl der Wiederholungen festlegen. Dieses neue Feature in MONTAGE OS V3.5 ermöglicht darüber hinaus das Speichern der Pattern Chain direkt innerhalb der Performance. Ergänzend lassen sich Pattern Chains im Pattern-Modus oder im linearen Playback unmittelbar an- oder ausschalten.

Undo in allen Screen-Ansichten verfügbar: Der Undo-Befehl ist ab sofort sowohl über die Main-Bildschirmansicht, die Übersichtsseite als auch über sämtliche Pattern Edit/Job-Screens verfügbar, was eine deutliche Verbesserung des Workflows nach sich zieht.

Neue Edit Jobs

Löschen ausgewählter Events
: Entferne mit MONTAGE OS V3.5 ausgewählte Events aus deinem Track. Der Erase Event Job “Event Type” erlaubt dir bestimmte Events wie etwa Aftertouch, Pitchbend, SysEx, stufenlose Controller und mehr auf einfache Art zu entfernen.

Get Phrase All: Über den Get Phrase Job lassen sich einzelne Sektionen eines MIDI-Files in einen Pattern-Track überführen. MONTAGE OS V3.5 erweitert diese Möglichkeit nun um eine ALL-Tracks Funktion welche die bisherige Auswahl einzelner Tracks ergänzt.

schlage vor, mic, du lässt dich aus rellingen bemustern. die machen das bestimmt gern:

montage-pic2.JPG

seltsam, dass montage und modx, sequencer-wise, auf mics journalisten-radar so überhaupt keine rolle spielen, obwohl die updates seit 2 jahren raus sind. erinnert zeitlich doch stark ans ignorieren des fantoms. da hat jemand definitiv berührungsängste mit workstations. mic geht es um einen small footprint, deshalb die grooveboxen. leute, die sich workstations anschaffen, sind für mic exoten, die journalistisch nicht bedient werden müssen -- schwerer ausnahmefehler.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Geht's dir gut? Du bist schon seit Wochen so drauf - Kann ich mit etwas helfen?
Ich schreibe das selten, aber ich mache mit ernstliche Sorgen. So viel Intensität gegen (m)eine Person habe ich selten beobachtet, auch hier im Forum ist das ungewöhnlich. Empfehle mal die Reaktion auf deine Beiträge genauer und mit selbstkritischem Blick zu lesen.

Übrigens ist die Aussage falsch, diese Themen waren auch im Talk und Blog - macht aber nichts.

 
Zuletzt bearbeitet:
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
für mich als beobachter wirkt das als würde jemand arg militant im "feindesland " aufschlagen und flugblätter verteilen mit der aufschrift: "überdenkt eure gesinnung es ist die richtige, folgt mir! ich habe grosses bewirkt"

im endeffekt ist alles nur noch werbung heute, egal wie man sich versucht zu wehren der drops is gelutscht bei fast jedem und seit geburt.

in-formation zum konsum


ausserdem bin ich fast von nem fantom überzeugt was die eingebaute philosophie betrifft. den prozess der ziel-klang-gewinnung mal dem gefühl des miteinander arbeitens untergeordnet...
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Sebastian R.
||
Einige Hersteller quälen sich merklich zwischen Konzept-Fahrt "Synthesizer" und "Workstation".
Wie soll man so ein Produkt auch letztendlich nennen?

Die Erreichbarkeit der breiten Kundschaft ist auch eine Herausforderung für die Herstellung eines solchen Allrounders.

Die Grätsche zwischen universellen Performanten (Act / Bühne / Live, Cover),
die Arranger-Fraktion (begleitähnliche Arps oder als zweites KB zum Arranger-KB, Home-Musiker, die vieles oder garnix können),
osteuropäische und orientalische Musiker, und natürlich die Kundschaft, die einen guten Alleskönner-Synthessizer suchen
und damit obendrauf auch noch Spaß an der Hardware und am Schrauben von Sounds bis hin zum Machen von Tracks hat.
Als Master-KB / Controller und in Profi-Studios soll es auch seinen Platz finden.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Montage war ein Synthesizer mit FM-Synthese und Sampling - das ist doch kein Nachteil, wenn es einen Sequencer dazu gibt. Am wenigsten stört eine Multitimbralität.

Die Zielgruppe wird nicht kleiner dadurch - die Grenze dürfte eher über Form und Features bzw Sound laufen.
Die Frage hier von dir war ja nach dem Zukunftskonzept und da würde ich einen Vorteil sehen, wenn es eine kompakte aber nicht abgespeckte Version hat. Die Form bietet oft eine Art von Einschränkung oder Einordnung - Yamaha ist technisch in der Lage von kleinen Tasten bis zu 99Tastern alles anzubieten. Es ist daher denkbar die 8OP FM in ein kleineres Gehäuse zu überführen oder auch mal als Desktop etc.

und eben auch mehr Synthese oder andere Formen wären machbar.
 
S
Sebastian R.
||
Und Verbesserung an der AWM- "Synthese" gibt es auch.

Statt massig Filter und wieder 2000 weitere Multisample-Waveforms in einen Nachfolger zu implementieren,
sollte besser an einer Verknüpfung der Stränge, AM, Sync, u.ä. gedacht werden.

Und ganz wichtig:
einen frei laufenden OSC statt mit Unmengen an gleichen Waves mit versetzten Startpoints zu versehen
und mittels XA aufwendig in die Zufalls-Landschaft zu programmieren:

Vor allem die zeitliche Variation des Startpunktes einer Wave in ms ermöglichen, statt in Zehntel.
Und zusätzlich noch: RANDOM-Start der Waves ermöglichen (das konnte der ESQ-1 schon).
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Die Bewegung von Samples mit Start,Endpunkt und Position im Microbereich kann eine Goldgrube sein - das ist ganz klar spannend und liegt in der Nähe zwischen Granular und Wavetables. Das "kostet" nichts - ist natürlich mehr für Experimente - aber sinnvoll.

FM mit Sample gegenüber einem Sinus ist auch spannend - 2 Samples mit FM ist meist nicht notwendig - aber nichts dagegen.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Die Ideen mit den verschiedenen Synthesen hatte ich nach dem Montage release auch gleich gehabt, auf der fehlende Sequencer wurde damals von mir erst einmal auf den Tisch gebracht und mir wurde dann unmissverständlich klar gemacht, auch auf der Superbooth z.B. das der Montage keine workstation ist sondern ein Synthesizer... Er wurde ja auch nie als workstation beworben, ich habe das dann verstanden und für mich auch abgehakt...

Die Leute sagen immer workstation zum Montage weil er dieselben Samples wie der Motif hat, teilweise sind die aber erneuert worden, altbacken dürften zumindest nicht mehr alle sounds klingen...

Warum aber Yamaha auch nie die AN Synthese und andere Synthese die sie haben oder hatten, nicht weiter verfolgt haben ist mir auch Schleierhaft, das haben eben andere zu entscheiden und die sitzen in den USA/Japan.

Aber gerade die AN Synthese, die von vielen als sehr gut abgestempelt wird, hätte man verfolgen können...!

Zu einem neuen Montage, die zyklen werden länger zumal man heute mehr Updates macht als früher (Roland hatte früher nie updates sondern immer nur neue Geräte rausgehauen!) werden eben auch die Geräte nicht mehr so rausgehauen wie früher....

Frank
 
S
Sebastian R.
||
"Aber gerade die AN Synthese, die von vielen als sehr gut abgestempelt wird, hätte man verfolgen können...!"

Ja, die AN-Synthese wurde weiter oben als eine weitere Analog-Schleuder gesehen, ist sie aber nicht!

Klar sollte hier ursprünglich mal "Analog" simuliert werden, aber sie klingt noch viel weiter, einfach eigenständig,
wertig, voll, rund, etwas trocken manchmal, aber AN würde mit AWM2 und FM eine nicht zu überfrachtete gemeinsame
Mega-Leistung in einem Yamaha liefern.

Der dicke alte EX5 ist noch deshalb noch so beliebt, weil gerade die Kombination AWM+AN+FDSP so rund klingen.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Hab' eh schon 'nen AN1x und AN200 und für die von mir an den AN bevorzugten Seflsync/Ringmod/Skalierung der Obertöne etc. Sachen hab' ich div. Klangerzeuger die in der Beziehung sogar noch was mehr können.
Einen weiterer subtraktiver "VA type" Synth im Montage würde sicher so einigen Usern entgegen kommen, ist aber nix das ich vermisse. Etwa 80% der typischen VA Sounds würde ich auch aus FM-X gekitzelt bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
m_g
m_g
......
Wüsste nicht warum da ein Nachfolger kommen müsste. Ich habe nachwievor (nach 4 Jahren im Besitz) den
Eindruck lediglich an der Oberfläche zu kratzen...... (was auch an meinen lausigen Programmierkünsten liegt...)
Jedenfalls begeistert mich der Klang jedesmal wenn ich ihn einschalte.
 
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||
Es würde mir auch vollkommen reichen wenn Sie ein/ zwei Sachen noch per Update nachreichen. Für einen Besitzer der jetzigen Version wäre es ja auch eher nachteilig, wenn etwas neues käme.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben