Yamaha Montage - 8OP FM/AWM Synth

rz70

rz70

öfters hier
Gehen jetzt freie Midi Kanäle? :schwachz::selfhammer:
Nein, wird auch nie kommen, aber mit dem Hybrid kann man sich da gut in der Daw behelfen. Hybrid Channel auf 16, dann den Sound einspielen und die Mididaten auf die Channels verteilen (bei Multisounds auf mehrere. Weitere Sounds wieder auf 16 Einspielen. Immer noch nicht schön, aber schon etwas besser. Ansonsten Multi Channel aus und MIDI direkt in Audio rendern.
 
duplobaustein

duplobaustein

||||
Darum gehts da ja gar nicht, sondern ums Handling mit einem zweiten Board.
 
Voodoo

Voodoo

|||
Das ist ja schon fast eine Untertreibung. Habe bisher nur ein bißchen mit dem Smart Morph rumgespielt....:huepfling: sehr eindrucksvoll !!!
Ja, das stimmt schon. Aber mir wird es langsam zu viel. Montage/Modx ist mittlerweile ein (Feature)Monster. Ich bin nicht mehr in der Lage alle Controlling- und Modulationsmöglichkeiten im Board zu überblicken. Das erschlägt einen ja förmlich. Ich kann mir gut vorstellen, daß jemand, der dort neu einsteigt einen ziemlich hohen Berg erklimmen muss.
Ich weiß üblicherweise gar nicht mehr, wo ich mit was ich anfangen soll, um jenes zu erreichen. Klagen auf hohem Niveau zwar, aber ich brauch da nix mehr. Wer da jetzt immer noch nach Wavetable usw. ruft, hjat sie nicht mehr alle 👏😁
Vielleicht werde ich auch nur alt :opa:
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Geht mir eigentlich auch so und manches nutze ich garnicht, weil mir das zu kompliziert/ aufwendig erscheint. Die Bedienung von Smart Morph erschien mir aber sehr intuitiv. Ist auch mehr ein Rumspielen mit schnellen Ergebnissen.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Ich habe ja inzwischen auch einen Montage. Das Ding hat echt eine steile Lernkurve. Aber es lohnt sich.
Das mit den fixen Midi-Kanälen betrifft mich in meinem Workflow zwar nicht (beim SY99 ist es auch so), aber wenn man Layer im Montage über ein anderes Keyboard ansteuern will kann das unter Umständen unpraktisch sein, das verstehe ich schon. Dieses Szenario ist nicht wirklich vorgesehen.
 
rz70

rz70

öfters hier
aber wenn man Layer im Montage über ein anderes Keyboard ansteuern will kann das unter Umständen unpraktisch sein, das verstehe ich schon. Dieses Szenario ist nicht wirklich vorgesehen.
Aber genau dafür kann man den Hybrid Modus am besten nutzen. Der schaltet alle aktiven Parts auf den festgelegten Midi Kanal (im meinem Beispiel oben 16). Somit kann man über eine externe Tastatur auf einen Layer einfach zugreifen.

Zur Komplexität:
Hier muss man immer wieder schauen was einen selber interessiert. Der eine kauft den Montage, weil er einen guten FM Synth braucht, der andere für die Bühne, der andere wegen Sounddesign und ein paar wegen allem zusammen. Ich finde es gut das der Montage so viel unter der Haube hat und immer wieder erweitert wird anstatt immer neue Produkte draus zu basteln. Man muss ja nicht alles nutzen. Die Bedienung wird dadurch auch nicht schwieriger, weil die einzelnen Punkte sich selten überschneiden.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
  • The Smart Morph function has been added.
was ist smart morph ? wo genau in dem video finde ich das ?
edit2: ist das ab 6:25 was er da erklärt das wo´s um "smart morph" geht ?


( ich kann echt so Videos nur schnell durchsteppen.......sorry)
edit: (grad nochmals angehört die passage) naja, war etwas übereuphorisch. tönt aber schon echt gut !
 
Zuletzt bearbeitet:
Jörg

Jörg

||||||||||
Jetzt sag nicht dass wir für dich die Stelle raussuchen sollen. :guckstdu:

Guck mal ab 2:13.....
Und ja, auch der MODX, wie auch im Video erwähnt wird.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Geht das smart morph nur mit FM? Hab ich zumindest nicht so verstanden...

Frank
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Geht das smart morph nur mit FM? Hab ich zumindest nicht so verstanden...

Frank
Zitat Zusatzanleitung:

Neue Smart-Morph-Funktion
Die Smart-Morph-Funktion verwendet das maschinelle Lernen zum Morphen von FM-X-Sounds. Der MONTAGE erlernt die
den Parts 9 bis 16 zugewiesenen Sounds durch ausgeklügelte Logik und zeichnet jeden Sound als Punkt auf der Karte auf.
Der Abstand zwischen den Punkten zeigt die Ähnlichkeit der Sounds an. Diese Funktion erzeugt automatisch interpolierte
FM X-Sounds, um die Lücken auf der Karte zu füllen.
Tippen Sie auf eine Position auf der Karte, um den Sound dem Part Nr. 1 zuzuweisen. Wenn Sie auf diese Weise die
gewünschten Punkte auswählen und die Ergebnisse speichern möchten, können Sie dies als leistungsstarkes Werkzeug zum
Erstellen neuer FM X-Sounds verwenden. Sie können auch Punkte auf der Karte ziehen oder das Verhalten bei Änderungen
zwischen zwei beliebigen Punkten dem Super Knob zuweisen – so erhalten Sie eine ungeahnte Echtzeitsteuerung und können
den FM X-Effekt während Ihres Spielens ausdrucksvoll morphen.
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Ich kenne so etwas sonst nur vom P12 wo das per Soundtower Editor möglich ist. Die Ergebnisse sind dort aber komplett anders. In der Regel kommen dabei sehr abgefahrene FX-Sounds raus, wo man aus einer langen Liste von Zwischenschritten auswählen kann. Beim Montage erscheint mir das Ergebnis deutlich besser musikalisch verwertbar zu sein. Mir ist allerdings auch nicht so klar was da genau gemorpht wird. Sind das z.B. nur die 3 Parameter die man bei den Farben anwählt ? Naja vermutlich gilt auch "Versuch mag klug" oder man wartet das in Depth-Video ab.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Neue Smart-Morph-Funktion
Die Smart-Morph-Funktion verwendet das maschinelle Lernen zum Morphen von FM-X-Sounds. Der MONTAGE erlernt die
den Parts 9 bis 16 zugewiesenen Sounds durch ausgeklügelte Logik und zeichnet jeden Sound als Punkt auf der Karte auf.
Der Abstand zwischen den Punkten zeigt die Ähnlichkeit der Sounds an. Diese Funktion erzeugt automatisch interpolierte
FM X-Sounds, um die Lücken auf der Karte zu füllen.
versteh ich das richtig:
zwischen sounds morphen konnte man also schon vorher ?
aber der clou hier ist ----> das der "smart morph" also quasi die "Timbre Karte" erstellt und man dann anhand dieser (Timbre) Karte morphen kann.
ich hab keinen Montage........
Falls ich mit meiner Annahme recht hätte würde es bedeuten:
dasselbe ging schon vorher, aber wahrscheinlich wesentlich komplizierter ? ( selber programmieren nehme ich mal an)
ganz abgesehen dass man beim selber pprogrammieren dann in "sounds" denken würde und nicht in "klangfarben",
wenn ihr mir erlaubt das mal so zu nennen ;-)
 
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
:opa: Ein absoluter Zeitkiller - wenn man damit anfängt kommt man nicht mehr so schnell los davon. Irgendwann kommt dann aber vermutlich die Einsicht, daß es doch mehr befriedigt einen Sound selber von A-Z zu basteln als dann sehr viel Zeit ins Rumspielen zu investieren ? Es wäre auch gut ein bißchen mehr zu verstehen was dort berechnet wird. Das Ergebnis scheint auch sehr von der Auswahl abzuhängen. Wenn z.B. in den Programmen ganz andere Operatoren verwendet werden kann da auch weniger gemorpht werden ?
 
Voodoo

Voodoo

|||
Ich muss schon sagen, dass dieses Soundmorphing supergut funktioniert. Da man ständig neue Maps im Automodus mit den gleichen Quellsounds erstellen kann, ist das echt ergiebig.
FM-Knowhow für neue Sounds nicht mehr notwendig. 🤣
Obwohl das Feature ja wohl eher dazu gedacht ist schnell neue Sounds zu generieren, wäre es doch klasse, wenn man auf die Xposition und die Yposition die Motionsequencer loslassen könnte.
Das wäre Hammer. Mit dem Superknob ist zwar eine lineare Modulation möglich, aber das schreit doch förmlich nach den MSeqs.
Auch der Ribbon hätte sich hier wirklich angeboten. Selbst in den Scenes wird die Position nur gespeichert, wenn der Superknob zugewiesen ist. Ich denke, da geht noch was!
Warten auf 3.6 ...........
 
Voodoo

Voodoo

|||
versteh ich das richtig:
zwischen sounds morphen konnte man also schon vorher ?
aber der clou hier ist ----> das der "smart morph" also quasi die "Timbre Karte" erstellt und man dann anhand dieser (Timbre) Karte morphen kann.
ich hab keinen Montage........
Falls ich mit meiner Annahme recht hätte würde es bedeuten:
dasselbe ging schon vorher, aber wahrscheinlich wesentlich komplizierter ? ( selber programmieren nehme ich mal an)
ganz abgesehen dass man beim selber pprogrammieren dann in "sounds" denken würde und nicht in "klangfarben",
wenn ihr mir erlaubt das mal so zu nennen ;-)
Zwischen den Sounds morphen konnte man nicht. Jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Man kann Parts dynamisch mischen und damit Parts im Mix ein/ausblenden.
Aber das Morphing hier geschieht innerhalb des FM-Sounds auf Parameterebene. Und wer sich schon mal die Soundstruktur eines FM-X Sounds angeschaut hat: das sind irre viele Parameter. Anscheinend werden hier sogar InsertFX einbezogen. Da bin ich aber noch nicht ganz sicher.
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
Morphen konnte man im Prinzip nur wenn man "Volumen" mässig die Sounds bzw. Parts ein- und wieder ausblendet, hat natürlich mit richtigen Morphing nichts zu tun...

Kann mich noch an MorphoX von LinPlug erinnern, das war auch ein schönes Plugin, Grundsätzlich derselbe Ansatz mit FM sowas zu machen ist schon der Kracher, denke ich, jetzt nochmal meinen ModX enstauben, Update draufhauen und selber mal Hand anlegen. Auf jeden Fall eine gute Idee die da Yamaha hatte mit den letzten beiden Updates...

Viele schreien ja nach einem neuen Montage, ich habe aber irgendwo mal gelesen das der normale Montage erst zu 10% ausgelastet ist, also Version OS 1.0, da wird vielleicht noch einiges auf uns zu kommen...! Erinnert mich alles ein wenig an den Virus, das haben sie genauso toll damals gemacht.

Mit den OS Updates war ja damals Access vorrteiter, kann man schon so sagen...

Frank
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Wie von @Voodoo schon angesprochen, die Superknob Zuweisung mit einer Kombination mehrerer xy Koordinaten statt nur einer Geraden wäre super, also eine Superknob Drehung durchläuft ein Vector „Zickzack“.
Externe CC Zuweisung auf zB Vector Stick oder XY-Pad und das Feuerwerk könnte beginnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sulitjelma

Sulitjelma

|||||
Mit der Beschränkung hat man wirklich die Wahl der Qual und probiert ewig rum was vielleicht doch besser wäre, weil ein Teil der Sound-Varianten immer außen vor bleibt. Das war für mich auch der Hauptgrund so lange an einem Sound zu sitzen, weil es so einfach keine beste Variante gibt.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Eine „Bastellösung“ bzw. „fauler Kompromiss“ könnte im aktuellen Zustand sein, identische Grundkonfigurationen mit unterschiedlichen Superknob geraden auf mehrere Slots zu verteilen und diese mit unterschiedlichen Midikanälen ansprechen.
Um zumindest alle vier Ecken halbwegs abzudecken reichen schon zwei zb
y = mx und y =-mx
 
Voodoo

Voodoo

|||
Eine „Bastellösung“ bzw. „fauler Kompromiss“ könnte im aktuellen Zustand sein, identische Grundkonfigurationen mit unterschiedlichen Superknob geraden auf mehrere Slots zu verteilen und diese mit unterschiedlichen Midikanälen ansprechen.
Um zumindest alle vier Ecken halbwegs abzudecken reichen schon zwei zb
y = mx und y =-mx
Das wird nicht funktionieren. Die Morphfunktion legt den spielbaren Teil immer auf Part1 ab. Die QuellParts sind immer 9-16.
Man kann zwar den jeweiligen Part1 auf 2-8 kopieren und dann später dynamisch mischen, aber das ist dann ja kein Morphing mehr.

Weisst Du, was eine echte Bastellösung wäre:
Ein Stiftplotter, der einen Touchpen über das Touchdisplay bewegt und mit Midicontroller gesteuert wird 😂

 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Aber das Morphing hier geschieht innerhalb des FM-Sounds auf Parameterebene
ok, jetzt verstehe ich ! Danke


d.h. man sollte es dann vielleicht auch so sehen das man nicht nur bestehende Sounds morphen kann,
sondern es könnte auch SEHR viel sinn machen sounds gezielt auf den Aspekt hin zu "patchen".





diese FM Engine scheint sehr mächtig geworden zu sein.
jetzt stelle ich mir vor wie das wäre wenn Yamaha "Das" wirklich in ein eigenes FM Module giessen würde, (mit keys oder ohne)
......"träum"


was wo der Name "modern"an JEDER Ecke dran steht !...........und nicht nur: "aufgebohrt" ( wie: "aufgebohrter motif) ;-)
mit komplett eigenem UI
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben