ZEITGEIST: Moving Forward / Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von changeling, 26. Mai 2011.



  1. Ohne Kommentar.
     
  2. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Kein reißerischer Titel und keiner schaut rein, arme Welt. :roll:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Zeitgeist ist sehr bekannt, glaube das kennen mehr als du denkst, also nicht den Kopf hängen lassen. Viele schauen nur und posten nichts und freuen sich auf sowas, also weitermachen.
     
  4. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Ich hab das damals gleich gesehen als es rausgekommen ist und habs voll bereut. Dazu kommt das man sich in dem Film über Kritikpunkte die bei den Vorgängern gebracht wurden lustig macht.

    Zusammengefasst Kapitalismuskritik mit transhumanistischer Agenda. Das letzte..
    Eigendlich ist es der Film garnicht wert um da näher drauf einzugehen aber ich machs trotzdem:

    Der Kernpunkt des Films ist die Behauptung das Kapitalismus automatisch zu minderwertigen Produkten führe was in einer Resourcen- verschwendungs Spirale endet. Die Autoren haben offensichtlich noch nie bei einem Tischler Möbel gekauft ;-)
    Als Lösung wird eine art "Skynet" vorgeschlagen das Resourcen automatisch verwaltet und ein unmöglichmachen persönlichen Besitzes. Der Witz an der Sache ist das die Software für ein menschgemachtes Utopia schon seit den 80ern existiert. Allerdings ohne Agenda (wenn man von dem Verbot von militärischer Nutzung absieht) und "Künstliche Intelligenz"
    Nennt sich "Abundance" und wird im Wortlaut beschrieben als: "serving charities working to create an Abundance of food water and shelter on the planet"

    Legendlich das sie das Reprap projekt erwähnen ist positiv, das das Kreditgeldsystem krank ist sollte eh jeder wissen und den Rest kannt knicken.
     
  5. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Er bezieht ja stark auf den - nett formuliert - fragwürdigen Jacque Fresco und dessen Venus Project.

    http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/35683
     
  6. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Ach ja genau,

    auch witzig: Die scheinen Personalmäßig mehr einer Marketingargentur zu gleichen als einer Gruppe Leute die sich daran machen Probleme zu lösen.
     
  7. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    :P
     
  8. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Die meisten Menschen kaufen aber bei Ikea und Co, deren Möbel kaum 2 Umzüge überstehen. Ein Tischler ist halt teuer.

    Nur weil die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht passen, muss das Angesprochene ja kein kompletter Mumpitz sein, selbst wenn Du ein so toller Hecht bist, dass Dir alles davon, was Dir passt, schon kennst.
     
  9. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Ich denke eben das in dem Film Kapitalismus prinzipiell und das jetztige Kreditgeldsystem in einem Topf geworfen wird. Und das du die dort angesprochenden Lösungsvorschläge so gut findest glaub ich jetzt auch nicht wirklich, aber wer weis...

    Unser jetztiges System seh ich auch nicht so rosig, im Gegenteil nur das was die in dem Film machen wollen wäre für mich vom Regen in die Traufe.
     
  10. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Ich kenn den Film schon lange. Man sollte nicht immer danach gucken wer die Wahrheit bringt. Danach zu suchen ist auch einfach absoluter quatsch und auch irgendwie albern. Das versucht auch keiner. Wer allerdings meint man dürfe bestimmte Dinge nicht sagen, der soll es halt lassen.

    Der Film gehört meiner Meinung nach zu einem der wenigen die tatsächlich versuchen sich darüber Gedanken zu machen alternativen zu finden. Das ist etwas gutes, nichts schlechtes. Man muss immer unterscheiden können von Ideal- und Realpolitik. Das ist bei jedem Thema so, ob jetzt Zeitgeist oder sonstwas. Es geht weniger um Fakten als um Erkenntnisse. Das sollte man sich immer vorhalten. Natürlich ist vieles Genannte utopisch, natürlich ist es naiv und natürlich ist das Weltwirtschaftsystem nicht so einfach. Trotzdem gibt es dieses System und da gehen auch Sachen ab die für den Normalverbraucher absolut utopisch sind. Es geht um Reduzierung und philosophieren. Aber man muss sich halt auch mal bewusst machen wie wenig unser bestehendes Geld und Wirtschaftssystem, unser Weltwirtschaftshandel und der Resourcenverbrauch an aktuelle Wissenschaftliche Erkenntnisse, die Bedürfnisse der Menschen, sowie an das materielle Potential angeapsst sind.

    Alle diese Erkenntisse sind natürlich nichts neues, aber wie wenig Leute beschäftigen sich damit. Besonders wichtig finde ich, wie in dem Film die Beziehung zwischen sozialpsychologischen Erkenntnissen und Wirtschaftsgesellschaftlichen Faktoren aufgebaut wird. Mir ist dabei egal wie viel davon von welcher Studie belegt ist, die Zeitung schreibt jeden Morgen auch ziemlichen Müll. Ich vergleiche mit dem, was ich gelernt habe. Eas ich erlebe. Man mag über das was in den Zeigeist-Filmen behandelt wird denken was man will, aber mir wird einfach immer schlecht, wenn dann einer mit dem Verschwörungshammer auf den Tisch haut. Tut mir ja irgendwie Leid, aber da ist es dann auch egal ob es die Süddeutsche Zeitung ist. Sowas ist einfach albern und peinlich. Das ist für mich vermeintliche Lügen über Lügen mit Lügen bekämpfen..
     
  11. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Ein Film, der sich kritisch mit Aspekten der Gesellschaft beschäftigt, darf nicht kritisch betrachtet werden? Der Artikel wurde von mir als Hintergrundinformation gepostet und sollte wiederum kritisch gelesen werden, daher interessiert es mich: Welche Lügen in ihm zu finden sind. Kannst Du bitte einige oder alle nennen?
     
  12. Re: ZEITGEIST: MOVING FORWARD

    Naja Lügen würd ich jetzt vielelicht doch nicht sagen. Kritisch sein sollte man immer, und Zeitgeist ist auf jedenfall nicht die weltbeste Dokumentation in Sachen Wirtschaftspolitik, aber einseitig sein ist was anderes. Wie die Kommentare von dem Artikel schon recht haben macht es aus Zeitgeist eine Sekte mit einem König auf dem Thron, die es so aber nicht gibt.

    Die Zeigeist Filme sind in Rege Kritik gerade, vor allem die ersten Beiden Teile, weil sie sich auf wissenschaftlich nicht belegte Annahmen stützen, sowie scheinbar Unseriöse Quellen an Land ziehen. In den Ersten beiden gehts ja vor allem um Religion und Finanzsysteme. Grundsätzlich wird ganzs chön runtergebrochen und einiges ist sicher nicht so einfach, wie ind en Filmen beschrieben, aber darum geht es ja uach cniht, sondern es geht darum Probleme auf eine Weise zu interpretieren und auszusprechen.

    Das muss dann jeder selbst beurteilen. Also mir persönlich sit es ziemlich egal, ob jetzt ein Bischof von So und So sagt, Zeitgeist diffarmiert die Religion als Grundlage allen Übels und stützt sich auf nicht belegte Quellen, nachdem Die Ursprünge der Religion in Planetenkonstellationen und früheren Kulturen ihren Ursprung finden. Ganz einfach weil ich Religion schon für ein ganz schönes Übel halte.

    So richtige Lügen finden man in Zeitgeist nicht, man kann aber auf jedenfall auf INterpretationen von Fakten Treffen, mit denen man nicht Konform geht. Ich würde jdem mal empfehlen sich die anzugucken. Gleichzeitig rechne ich den FIlmen aber keine wahnsinnig große Bedeutung zu, da gibt es wesentlich bessere Politkritische Filme.
     
  13. dk

    dk -

    Sehr Traurig

     
  14. 2natic

    2natic -

    Re: Sehr Traurig

    Das Video entstand im Umfeld der Zeitgeistbewegung. Es gibt auch ein Nachfolgevideo. Zeitgeist – Moving Forward. Wenn sich jemand dafür interessiert, kann ich folgende Links empfehlen.
    http://ressourcenbasiertewirtschaft.de/
    http://www.zeitgeistmovement.de/
    Ich bin kein Aktivist der Zeitgestbewegung. Ich finde den Ansatz sehr utopisch, aber wenigstens zeigt diese Bewegung eine Weg auf, wie eine Zukunft aussehen könnte, ohne unsere Lebensgrundlage zu zerstören.
     
  15. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Sehr Traurig

    Warum "sehr traurig"? Ich habe den Film noch nicht gesehen, wenn es aber um die Notwendigkeit von Veränderungen geht und darum, dass endlich der grenzenlosen Gier einiger Weniger Schranken gesetzt werden sollen, dann ist das doch nicht traurig. Ich sehe darin im Gegenteil einen Hoffnungsschimmer. Hoffentlich ist das nicht nur eine vorübergehende Mode oder werden diese Ansätze kommeziell "eingefangen" und kommerzialisiert. (Che Guevara gibt es ja inzwischen auch als Ziffernblatt einer Funkuhr)

    Einen 2. Video-Teil habe ich nicht finden können, erst mal den ersten ansehen...
     
  16. 2natic

    2natic -

    Re: Sehr Traurig

    Hier ist der weitere Video:

    Ziehs dir einmal rein und gehe auf die Links, da gibt es jede Menge Material.
    Ziel ist es einen Wandel zu einer ressourcenbasierten Wirtschaft zu erwirken. Hier gibt es jede Menge ansätze.
     
  17. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Sehr Traurig

    Oh, Danke für die Suchhilfe!
     
  18. escii

    escii -

    Re: Sehr Traurig

    Was die Leute nivht alles tun,um Ihre Edelmetalle teurer verkloppen zu können
     
  19. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Re: Sehr Traurig

    Den gibts auch als Aufdruck auf Geldbörsen...Aber da er zulezt Präsident der kubanischen Nationalbank war, wäre das vielleicht doch in seinem Sinne :selfhammer:
     
  20. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Sehr Traurig

    Weia. Ich bin keiner, der dazu neigt, Einzelpersonen zu glorifizieren, aber sowas an Dreistigkeit ist schon pervers....und wir lachen noch darüber..
    Irgendwie eine typische Win-Win Situation, große Vorbilder in solchen Spots der Lächerlichkeit preisgeben, also entwerten und dann auch noch mit Ihnen für ein Auto werben:
     
  21. escii

    escii -

    Re: Sehr Traurig

    Erinner mich raran, dass ich jetzt erst mal wieder an den anderen Rechner muss. Mission of the day: Weizenpreis um 15 % steigern.

    [​IMG]
     
  22. 2natic

    2natic -

    Re: Sehr Traurig

    Ist das ein Fake?
     
  23. escii

    escii -

  24. 2natic

    2natic -

  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Sehr Traurig

    quark. das fängt gerade erst an, weils die hätsch computer mittlerweile entdeckt haben :opa:
     
  26. escii

    escii -

  27. Moogulator

    Moogulator Admin

  28. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Sehr Traurig

    Warum? Glaubst Du etwa daran, dass Banken sowas kennen wie Mitgefühl, Etik oder Moral?
    Einmal hatten wir gerade im TV eine Reportage aus einer Hungerregion gesehen und es wurde davon berichtet, dass die Preise von Reis durch Spekulanten so hoch getrieben wird, dass an den Folgen viele Tausend Menschen verhungern. Da klingelt das Telefon und ein, es mit gut meinender Telefonberater eines Bankinstitutes versuchte mir Warentermingeschäfte mit Reis, Weizen und Mais aufzuschwatzen. Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich nicht freundlich war bevor ich den Hörer aufknallte.
     
  29. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Sehr Traurig

    Ja, sofort! Das Problem: Die Weltkonzerne/Banken bestimmen letzlich, welche Gesetze gemacht werden und was darin steht. Solche Verbote würden Millionen Menschen vor dem Hungertod bewahren, dennoch wird die grenzenlose Gier der Geldleute siegen und es wird nichts passieren. Die Hoffnung auf Einsicht würde ich mit nicht mehr als 5% bewerten. (Immerhin es gibt noch eine, wenn auch ganz schwache)
     
  30. 2natic

    2natic -

    Re: Sehr Traurig

    Ich kenne das Bild nicht. Daher meine Nachfrage. Fotos kann man ja auch leicht fälschen und bevor ich mich negativ äußere, will ich schon sicher gehen, dass das nicht gefälscht ist. Sonst bin ich vollkommen deiner Meinung. Wie ich schon geschrieben habe, gehört so etwas verboten. Das klingt naiv. Ist aber meine Meinung. Da es immer mehr Menschen gibt, welche so etwas verurteilen, dies auch offen sagen und auch nicht mehr wollen, zeigt auch die Zeitgeistbewegung. Leider noch eine kleine Minderheit.
     

Diese Seite empfehlen