NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

Yamaha Reface

Digitale Synths, Sampler, Hybride

Yamaha Reface

Beitragvon synthguy » 20.06.2015 00:18

Was haltet Ihr denn davon?... wird es was analoges?.... hoffentlich!!!... ich liebe meinen alten Yamaha CS5!!!
http://www.sonicstate.com/news/2015/06/ ... ed-reface/
:phat:
synthguy
Neuling
 
Beiträge: 42
Registriert: 20.01.2014 19:49

Re: Yamaha Reface

Beitragvon synthsucht » 20.06.2015 07:09

mini cs-80 für unter 500€.
Benutzeravatar
synthsucht
||||||||
 
Beiträge: 1315
Registriert: 05.07.2005 13:45
Wohnort: Detroit

Re: Yamaha Reface

Beitragvon freidimensional » 20.06.2015 08:17

Yamahas Antwort auf Aira?
Dies ist eine Presetkarte:
Begeben Sie sich direkt zur Tischhupe!
Gehen Sie nicht über LFO's, und schwingen sie nicht auf 4 khz ein.
Benutzeravatar
freidimensional
fast erleuchtet
 
Beiträge: 4569
Registriert: 01.06.2006 17:32
Wohnort: Geldern

Re: Yamaha Reface

Beitragvon psicolor » 20.06.2015 08:46

synthguy hat geschrieben:Was haltet Ihr denn davon?... wird es was analoges?.


Klar!
Nach Korg, Elektron und Roland fehlen noch mindestens Yamaha und Kurzweil. Die wollen auch ein Stück Kuchen haben.
Zwar halte ich in diesem Trend einen weiteren (analogen) Billigstsynth das wahrscheinlichste, aber ich hätte auch nix gegen ein neues Schiff für >3000 Euro
Träger des Bandes der Verbundenheit mit dem Polyphonsynthesizergerät Elektron A4, welches gekonnt hierfür eingesetzt wurde und ihm die Herzen zuflogen -- Moogulator
www.psicolor.de
Benutzeravatar
psicolor
Polyphoniemeister
 
Beiträge: 5517
Registriert: 31.12.2009 09:34
Wohnort: Unterfranken (this is near Bavaria)

Re: Yamaha Reface

Beitragvon freidimensional » 20.06.2015 08:51

Ein neuaufgelegter VL-7 für unter 500€ mit Neuauflage des BC-3 :tralala: :tralala: :tralala:
Dies ist eine Presetkarte:
Begeben Sie sich direkt zur Tischhupe!
Gehen Sie nicht über LFO's, und schwingen sie nicht auf 4 khz ein.
Benutzeravatar
freidimensional
fast erleuchtet
 
Beiträge: 4569
Registriert: 01.06.2006 17:32
Wohnort: Geldern

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Fluxus Anais » 20.06.2015 09:45

Ich tippe mal auf die längst fällige Antwort zu den Roland Airas.
insofern wird es höchstwahrscheinlich ein frei konfigurierbarer VA mit den optionalen Plugouts CS-80,VL-1 und AN1X.
Real Analog traut sich Yamaha nicht.
Benutzeravatar
Fluxus Anais
||||||||
 
Beiträge: 2380
Registriert: 22.03.2005 23:19
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Lauflicht » 21.06.2015 00:48

Im Video kann man ja eindeutig die CS-Style "Orgelknöpfe" erkennen. Der letzte Sprecher erwähnt auch explizit den CS-80. Wenn es ein AIRA artiger VA in vernünftiger Qualität wäre, könnte das was sein. Und bitte, bitte ohne GRÜN!
Es werden Piano-Keys erwähnt. Das schließt hoffentlich Mini-Keys aus... Poly-Aftertouch wäre beim CS-80 natürlich Pflicht. Das steht wiederum alles ein bisschen im Widerspruch zum "Portable" Statement.

Hier gibt es eine Countdown-Seite im AIRA Stil (etwas billig, dass die das von Roland kopieren):

https://yamahasynth.com
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3763
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: Yamaha Reface

Beitragvon mink99 » 21.06.2015 01:06

As long as it has not been endorsed by Jordan Rudess it doesn't exist ...
¯\_(ツ)_/¯
you have been unfriended by 3,154,387 people. click now to see who unfriended you.
Benutzeravatar
mink99
|||||||||
 
Beiträge: 6860
Registriert: 21.03.2010 20:34
Wohnort: Zürich

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Lauflicht » 21.06.2015 01:07

Richard Devine hat es schon unter den Fingern gehabt. :-)
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3763
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: Yamaha Reface

Beitragvon PySeq » 21.06.2015 01:27

Hmm, wollten die nicht eher sowas wie ein DX7-Remake machen?
(Nicht, daß ich glaube, daß das bei den Preisen für einen alten DX7 allzu lukrativ wäre.)
PySeq
||||||||
 
Beiträge: 1555
Registriert: 24.06.2012 02:08

Re: Yamaha Reface

Beitragvon LED-man » 21.06.2015 16:44

Vielleicht spielt Sequential hier eine Rolle, schließlich wurde der Markenname überlassen. .
z.b Unterstützung bei Chips oder Schaltungen
Benutzeravatar
LED-man
||||||||
 
Beiträge: 1423
Registriert: 18.02.2011 10:38
Wohnort: im Sonnensystem der Milchstrasse

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Lauflicht » 21.06.2015 21:47

Vermutlich ist Yamaha aber groß genug um seine eigenen Analog-ICs der CS Serie wieder aufleben zu lassen. Haben die nicht sogar eine eigene Chip-Fabrik? Nur sind die alten (analog) Fertigungsstrassen sicherlich nicht mehr in Betrieb.
Natürlich könnte DSI genau dabei mit der Curtis Fabrik helfen, denke die Fertigung der ICs ist sehr kompatibel zueinander. Lustiger Gedanke eigentlich. :-)
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3763
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Lauflicht » 21.06.2015 21:51

Mit der VL Serie hat Yamaha aber schon in den 90ern mit VA gezeigt was geht und Standards gesetzt.
Heutzutage ist noch viel mehr Rechenleistung vorhanden. Von daher wäre ein CS VA Synthesizer eigentlich logisch und könnte auch gut klingen, wenn Yamaha es richtig macht. Ich mache mir eher wegen der "Haptik" sorgen. Ein Schlachtschiff-Synthesizer sollte sich auch so anfühlen und bedienen lassen. Nur gerade das gilt ja heutzutage in Japan als anachronistisch.
love is the message
Benutzeravatar
Lauflicht
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3763
Registriert: 12.12.2006 12:37
Wohnort: Alaaf (aka Kölle, aka Köln)

Re: Yamaha Reface

Beitragvon SvenSyn » 21.06.2015 21:59

Bald werden wir es wissen.

Da in dem Video mehrere "generationen" von Yamaha-Synths angerissen werden (Techno->DX100; CS-Serie,..) tippe ich auf ein Kombinationsgerät, was Yamahas große Synthesizer in einem Gerät vereint, entweder als ne Art Plugout a la System-1 oder als ne Art Arturia Origin, also wo man Module frei verschalten kann.

Das wäre jedenfalls mal was.
Benutzeravatar
SvenSyn
strahlend
 
Beiträge: 5394
Registriert: 15.08.2008 15:58
Wohnort: Leipzig

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Zolo » 21.06.2015 22:08

Gekauft :phat:
// Nicht mehr Aktiv im Forum // Schaut doch mal vorbei: FB // Soundcloud // Webseite
Benutzeravatar
Zolo
||||||||||||
 
Beiträge: 15127
Registriert: 22.03.2007 15:04
Wohnort: Nähe Ffm

Re: Yamaha Reface

Beitragvon synthsucht » 21.06.2015 22:17

Zolo hat geschrieben:Gekauft :phat:

wenn's auch nur annähernd in richtung cs-80 geht und ca. soviel kostet wie ein microkorg, dann auf jeden.
und HOFFENTLICH hat das teil hat minitasten. :fawk:
Benutzeravatar
synthsucht
||||||||
 
Beiträge: 1315
Registriert: 05.07.2005 13:45
Wohnort: Detroit

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Zolo » 21.06.2015 22:37

Also wenn die für 400 Euro einen voll analogen Polyphonen hinstellen der zwei besonders schnelle Hüllkurven hat, würde ich es mir überlegen :school:


:roll:

Ich will jedenfalls nichts billiges. Ich will was ordentliches.
// Nicht mehr Aktiv im Forum // Schaut doch mal vorbei: FB // Soundcloud // Webseite
Benutzeravatar
Zolo
||||||||||||
 
Beiträge: 15127
Registriert: 22.03.2007 15:04
Wohnort: Nähe Ffm

Re: Yamaha Reface

Beitragvon synthsucht » 21.06.2015 23:35

lol hast du mich gerade nach deinem gusto korrigiert/geqoutet? wie asi. gleich mal auf fb entfreunden. :gun:

ordentlich und billig schließt sich nicht aus im übrigen.

wenn's nach mir geht ist was "anständiges" für mehr auch gern geshen, aber denkst du ernsthaft das yama ausm grab mit nem analog klopper für 3000€ kommen? die werden vorsichtig das feld ertasten und sone kleine furzhupe ala micrkorg auslegen. und das ist auch ok. und wenn das ding auch nur annähernd scifi/horror/pornomusik kann bin ich mit dabei. das war meine aussage. und ja, bitte minitasten, und das ganz sicher nicht wegen den paar €€€s dies es einspart.
Benutzeravatar
synthsucht
||||||||
 
Beiträge: 1315
Registriert: 05.07.2005 13:45
Wohnort: Detroit

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Zolo » 21.06.2015 23:48

Ich poste sowas immer wenn was neues kommt, weil ich es nicht für gut heisse immer so billige Preise zu fordern ;)

zwischen 300 und 3000 liegt noch einiges dazwischen. Denke 600-800 Euro für einen kleinen, soliden Synthi wäre ein Anfang. Aber ich befürchte man springt auf den Billig-Synthi-Zug auf. Hab mir schon viele von diesen Synthis geholt und immer wieder verkauft bislang.

Wir werden sehen. Vielleicht kommt ja auch eine Sample CD raus :lollo:
// Nicht mehr Aktiv im Forum // Schaut doch mal vorbei: FB // Soundcloud // Webseite
Benutzeravatar
Zolo
||||||||||||
 
Beiträge: 15127
Registriert: 22.03.2007 15:04
Wohnort: Nähe Ffm

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Atarikid » 22.06.2015 01:55

Vielleicht kommt ja auch eine Sample CD raus


Muhahaha... Wie geil!
Benutzeravatar
Atarikid
Goth
 
Beiträge: 552
Registriert: 09.11.2013 10:52

Re: Yamaha Reface

Beitragvon XCenter » 22.06.2015 11:37

Ein kleines Zitat aus Muffs um die Vermutungen weiter anzuheizen... :floet:

"I’m working with Yamaha on a project right now; I can’t say what it is, but it’s pretty crazy. This synthesizer has new technology that’s never been implemented before, so it’s totally alien to anything I’ve ever used. I’ve had to spend a few weeks just understanding the architecture of it. "

- Richard Devine
--
„Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem, first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes.“ – William Gibson
---
Music & visuals @ diffusSCHALL
Benutzeravatar
XCenter
fast erleuchtet
 
Beiträge: 4291
Registriert: 02.12.2005 21:00
Wohnort: Unna Centauri

Re: Yamaha Reface

Beitragvon Zotterl » 22.06.2015 12:07

XCenter hat geschrieben:This synthesizer has new technology that’s never been implemented before, so it’s totally alien to anything I’ve ever used.

Yeah, endlich kein Analogkram mehr!
http://www.PeteFarn.de
Neues Band-Projekt: OPERA's SPACE (CD "Aus-Flug" 10/2016).
Benutzeravatar
Zotterl
||||||||||
 
Beiträge: 7885
Registriert: 12.11.2010 15:09
Wohnort: Großraum Stgt

Re: Yamaha Reface

Beitragvon SvenSyn » 22.06.2015 12:28

Was soll das sein?
In Zeiten des Friedens kann es keine technologischen Geheimnisse geben :lollo:
Benutzeravatar
SvenSyn
strahlend
 
Beiträge: 5394
Registriert: 15.08.2008 15:58
Wohnort: Leipzig

Re: Yamaha Reface

Beitragvon synthsucht » 22.06.2015 12:35

dann soll er doch die fresse halten wenn er nichts sagen darf. dieses getease geht mir dermaßen auf den geist. ist doch vollkommen offensichtlich dass er von yamaha bezahlt wurde die hypemaschine anzukurbeln. solche verlieren bei mir gleich an credibility. :doof:

ist bestimmt sowas:
Bild
Benutzeravatar
synthsucht
||||||||
 
Beiträge: 1315
Registriert: 05.07.2005 13:45
Wohnort: Detroit

Re: Yamaha Reface

Beitragvon SvenSyn » 22.06.2015 12:43

Vllt ist es auch ein Subtraktiver und er war einfach zu blöd ums zu verstehen :mrgreen:

Aber mal im Ernst:
was für noch nie dagewesene Synthesearten gibts denn schon.. vieles wurde ja schon "erfunden", wenn nicht in Hardware gegossen, dann als Plugin.
Benutzeravatar
SvenSyn
strahlend
 
Beiträge: 5394
Registriert: 15.08.2008 15:58
Wohnort: Leipzig

Nächste

Zurück zu Digital