NEWS | SYNTH A-Z | SYNTH WIKI | SYNMAG | IMPRESSUM | MOOGULATOR

MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Kabel & Drumrum. Pulte, Kabel & Verkablung, Studiomöbel, Kopfhörer, Microphone, Outboard - Hardware, Vinyl schneiden, Presswerke, Boxen, Amps, Effekte…

MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon strangelove » 14.12.2016 20:13

Moin!

Ich bin mir fast sicher, dass die Frage schonmal aufkam, finde aber den Thread nicht mehr..

Wo finde ich Ersatz (oder zumindest Informationen) für / zu den Potentiometern im MAM VF-11 Vocoder?
Die Potis in meinem Gerät knarzen mittlerweile ziemlich heftig und ich habe keine Ahnung, wie ich geschlossene Plastikpotis aus denen Schmiere rauskommt reinigen soll...
Firma MAM habe ich auch schn angeschrieben, erhoffe mir davon aber nix..
Für jeden Hinweis dankbar.. :nihao:
Who the fuck is general failure?
And why is he reading my hard disk??

V: 'türlich, 'türlich..

https://operatorx1.bandcamp.com/
http://soundcloud.com/operator-x
Benutzeravatar
strangelove
|||||
 
Beiträge: 488
Registriert: 05.03.2008 11:37
Wohnort: Inna di Dangerzone

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon verstaerker » 14.12.2016 20:35

würd mich auch interessieren
mehr Resonanz braucht kein Schwein
Benutzeravatar
verstaerker
||||||||||||
 
Beiträge: 11366
Registriert: 07.04.2005 14:09
Wohnort: Garbsen

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 30.12.2016 20:59

Dieto, muss meine auch tauschen.
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon fanwander » 30.12.2016 21:13

Eehhhm, aufschrauben, ein Poti auslöten, hochauflösendes Foto machen hier rein stellen - oder selber Google Bild-Suche bemühen (ich weiss, dass das eine scheiß Arbeit ist mit den ganzen Potimuttern, aber genau die will ich mir nicht antun, nur um Euch eine Antwort zugeben).
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13899
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 03.01.2017 20:38

Wird gemacht sir ;)
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon strangelove » 11.01.2017 08:39

Ich hab tatsächlich eine Antwort von mam bekommen. (Nett :) )
Derzufolge sollen die konkreten Werte auf den Potis stehen. Als Ersatz kommt alles in frage was das richtige Höhe/Rastermaß und die korrekten Werte bzw Charakteristik hat (lin/log). Beim letzen Aufschrauben habe ich allerdings ums Verrecken keine Beschriftung ausmachen können auf den Potis. Bleibt wohl nur Durchmessen (oder ne neue Brille?).

Im Wortlaut:
"Es wurden damals die
Potis von mehreren Herstellern verbaut.

Sie können aber alle Potis einsetzen, die die gleiche Bauhöhe und das Rastermaß haben.
Die Käfige rundherum dienten nur zur Stabilität an der Frontplatte, sind also nicht unbedingt
notwendig. Kann aber sein, das sie als Brücken verwendet wurden, also erst überprüfen, ob sie mit
irgendeinem anderen Bauteil verbunden sind.

Die Bezeichnungen bzw. Werte stehen auf den einzelnen Potis .
47 KA bedeutet 47 Kilo Ohm linear, B bedeutet logarithmisch "

Melde mich zurück, sobald ich was neues weiß..
:nihao:
Who the fuck is general failure?
And why is he reading my hard disk??

V: 'türlich, 'türlich..

https://operatorx1.bandcamp.com/
http://soundcloud.com/operator-x
Benutzeravatar
strangelove
|||||
 
Beiträge: 488
Registriert: 05.03.2008 11:37
Wohnort: Inna di Dangerzone

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 09.02.2017 18:09

strangelove hat geschrieben:Ich hab tatsächlich eine Antwort von mam bekommen. (Nett :) )
Derzufolge sollen die konkreten Werte auf den Potis stehen. Als Ersatz kommt alles in frage was das richtige Höhe/Rastermaß und die korrekten Werte bzw Charakteristik hat (lin/log). Beim letzen Aufschrauben habe ich allerdings ums Verrecken keine Beschriftung ausmachen können auf den Potis. Bleibt wohl nur Durchmessen (oder ne neue Brille?).

Im Wortlaut:
"Es wurden damals die
Potis von mehreren Herstellern verbaut.

Sie können aber alle Potis einsetzen, die die gleiche Bauhöhe und das Rastermaß haben.
Die Käfige rundherum dienten nur zur Stabilität an der Frontplatte, sind also nicht unbedingt
notwendig. Kann aber sein, das sie als Brücken verwendet wurden, also erst überprüfen, ob sie mit
irgendeinem anderen Bauteil verbunden sind.

Die Bezeichnungen bzw. Werte stehen auf den einzelnen Potis .


47 KA bedeutet 47 Kilo Ohm linear, B bedeutet logarithmisch "

Melde mich zurück, sobald ich was neues weiß..
:nihao:

Habe nachgeschaut, es sind 16 mal 47 KB radioohm u3 mal 10 KB Radioohm pots.
Der körper ist ca 0,8cm die achse ist 1,5cm lang und hat einen durchmesser von ca 6 mm geriffelt.
Hoffe das hilft uns :)
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 09.02.2017 18:12

Hier noch mal 2 bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 09.02.2017 18:26

Das könnte schon mal einer sein.

http://q-tra.de/10x-Potentiometer-RadioHM-47KB
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon fanwander » 09.02.2017 20:38

Da müsste das da passen:
https://www.conrad.de/de/dreh-potentiom ... 45862.html
die Achse muss man halt kürzen. Aber das ist bei Kunststoff kein Problem.
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13899
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon Jenzz » 09.02.2017 21:02

strangelove hat geschrieben:Die Bezeichnungen bzw. Werte stehen auf den einzelnen Potis .
47 KA bedeutet 47 Kilo Ohm linear, B bedeutet logarithmisch "
:nihao:


Wenn ich hier kurz korrigieren darf:

A = logarithmisch (pos.), z.B. für Volume
B = linear
C = logarithmisch (neg.), z.B. für LFO-Speed

Jenzz
Benutzeravatar
Jenzz
Goth
 
Beiträge: 618
Registriert: 04.05.2008 16:49
Wohnort: 31708 Ahnsen (SHG)

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon fanwander » 09.02.2017 21:26

Jenzz hat geschrieben:Wenn ich hier kurz korrigieren darf:

A = logarithmisch (pos.), z.B. für Volume
B = linear
C = logarithmisch (neg.), z.B. für LFO-Speed

Jenzz

ist das jetzt weltweit einheitlich? Früher war das doch bei den Amis umgekehrt. (ist jetzt in diesem Zusammenhang egal: das sind Volume-Potis pro Band, und die sind sicher logarithmisch).
------------------------->Reklame!<-------------------------

V: 1-Tages Karte für die Superbooth 2017
Benutzeravatar
fanwander
||||||||||||
 
Beiträge: 13899
Registriert: 25.11.2008 11:26
Wohnort: Muenchen

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 10.02.2017 07:40

fanwander hat geschrieben:Da müsste das da passen:
https://www.conrad.de/de/dreh-potentiom ... 45862.html
die Achse muss man halt kürzen. Aber das ist bei Kunststoff kein Problem.



Danke Florian, hatte schon bei conrad geschaut und diese übersehen.
Muss noch mal das gewinde messen, das der mamm sieht mir irgendwie nocht nach 10mm aus. ;)
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon Jenzz » 10.02.2017 08:52

fanwander hat geschrieben:
Jenzz hat geschrieben:Wenn ich hier kurz korrigieren darf:

A = logarithmisch (pos.), z.B. für Volume
B = linear
C = logarithmisch (neg.), z.B. für LFO-Speed

Jenzz

ist das jetzt weltweit einheitlich? Früher war das doch bei den Amis umgekehrt. (ist jetzt in diesem Zusammenhang egal: das sind Volume-Potis pro Band, und die sind sicher logarithmisch).


Also die letzten 15 Jahre habe ich bei aktuellen Schematics nichts anderes mehr gesehen, es mag aber Ausnahmen geben... Was man noch öfter sieht ist, daß statt 'C' dann 'RA' (also reverse A) dransteht....

Jenzz
Benutzeravatar
Jenzz
Goth
 
Beiträge: 618
Registriert: 04.05.2008 16:49
Wohnort: 31708 Ahnsen (SHG)

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 11.02.2017 11:00

Habe gestern bestellt, heute schon da. Leider hat der Kommisionierer misst gebaut und die werte vertauscht :(
Na ja, kann ja mal passieren ;) ich berichte vom einbau in kürze, baue die richtigen pots schon mal ein :)
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon snowcrash » 11.02.2017 11:28

Wow, danke für die Recherchearbeit. :supi:

Potiwechsel steht bei meinem VF-11 auch bald an. :?

Mag wer bitte nach der Reparatur Bescheid geben, mit welchen Potis es auch wirklich geklappt hat?
There's no business like no business
- V -
Benutzeravatar
snowcrash
strahlend
 
Beiträge: 5976
Registriert: 25.05.2006 20:30
Wohnort: Wien

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 11.02.2017 15:40

snowcrash hat geschrieben:Wow, danke für die Recherchearbeit. :supi:

Potiwechsel steht bei meinem VF-11 auch bald an. :?

Mag wer bitte nach der Reparatur Bescheid geben, mit welchen Potis es auch wirklich geklappt hat?



Nicht machen. muss erst noch testen, bekomme ein hohes piepen ...wenn ich es gefixt habe, gebe ich bescheid.
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 11.02.2017 16:01

Fehler gefunden. Habe nicht bedacht das die potihalter alle 4 beine haben und diese verbunden sind .
Hatte brücken eingelötet diese müssen aber an allen 4 punkten verbunden sein.

Hoffe beim powerup nur ein feedback erzeugt zu haben und nicht den vocooder zerstört zu haben.

Jetzt mal alles neu löten und sehen wir es. Gebe dann später bescheid.
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany

Re: MAM VF-11 Potentiometer ERSATZ?

Beitragvon citric acid » 12.02.2017 18:12

So habe den vocooder nun fast fertig. Habe die alten halterungen der potis abgemacht und mit eingelötet.
Jetzt gehts wie es soll.

Lediglich der eingebaute vco macht etwas stress. Er verändert oft die tonhöhe , dachte es liegt auch an dem alten poti,
Leider trugschluss. Da muss noch mal was gemacht werden... Nur keine idee.

Der link vom Flo für die potis ist gold wert. Danke Flo.
bitte beachtet, das ihr das Frontpannel neu bohren müsst, die potis haben eine 10mm verschraubung.
Für ca 40€ ist das eine echt günstige variante.
Unbedingt jedes Poti vor einbau auf richtigen wert überprüfen. Conrad hat bei mir geschlampt.
Ich drehe das Poti bis es ab ist !!
Benutzeravatar
citric acid
fast erleuchtet
 
Beiträge: 3717
Registriert: 25.08.2006 11:31
Wohnort: Bocholt-Germany


Zurück zu Studio