Black Corp. Deckard’s Dream Mk2 – CS80 Clone – Neue Version mit Ringmod etc.

Deckards Dream Mk2

Ich habe den Flächen-Spezialisten bereits ausführlich getestet im SynMag 77. Dort war mein Fazit zum Mk1, dass ihm doch etwas fehlen würde ohne den „unteren Teil“, den es aber extra zu kaufen gibt – nämlich den Ringmodulator. Der wird jetzt auch im mk2 nicht mit geliefert, obwohl er erst damit ist ein „vollständiger CS80-Clone“ im Gegensatz zum Vorgänger würde, dem dem dieser fehlt und somit hat er etwas Schwierigkeiten mit „schrägen“ Sounds. Der Preis für einen Bausatz ist vergleichweise klein (liegt um die $1k) – neu und fertig aufgebaut kostet er allerdings schon mehr. Inzwischen gab es da eine Preiserhöhung, die ihn über die 4k€ hebt. Das Original kostet heute ein Vielfaches davon. Der Name ist natürlich die Hauptfigur in Blade Runner und spielt auf Vangelis‘ Soundtrack dazu an. Offiziell ist der Preis $3749.

die neue Version hat Holzseiten.

Deckards Dream Mk2
Deckards Dream Mk2
Black Corporation Deckards Dream Mk2 – Yamaha CS80 Clone mit Rackohren

Der Unterschied: MK2 bietet dasselbe wie der Vorgänger in einem dünneren und leichteren Desktop-Gehäuse mit Holz-Seitenteilen (oder mit Rack-Ohnren) – die gehören zum Lieferumfang. Außerdem gibt es kleine Verbesserungen bei Sustain Modes und Timing.

Alte Tiefe: 15cm , neue nur noch 5 cm (SMD Bauteile),
DIY bedeutet natürlich ohne Bauteile, die muss man sich selbst dazu kaufen (1.5k€), Bausatz ist Mk1, nur die fertige Version ist flacher (Mk2),
Pro Löter schaffen das in 2 Wochen zu bauen.

mehr Deckards Dream?