MIDI 2.0 – !! Jetzt!!

MIDI 2.0

Es gab schon einige Initiativen zu MIDI – das letzte war die Miniklinken-Adaption und die Ankündigung nach MPE auch „Container“ für MIDIdaten zu bauen, die Controllern helfen solche Dinge zu bauen wie Fingerboard oder Roli/Seaboard und Sounds multitimbral zu machen innerhalb des Sounds. Außerdem das ganze Ding auf einen neuen Sockel zu stellen ,der 2019 auch passt. Und nicht freiwillig, wie bei MIDI HD bzw. MIDI CL, was eh niemand unterstützt oder sowas sondern wirklich offiziell. Es geht los! Es wird wirklich klar festgelegt, was wie geht. Hoffentlich kommt aber auch keiner auf die Idee, MIDI Thru zu töten, es gibt zu viele Hersteller, die das weglassen – besonders für Sequencer und Grooveboxen eine echte Nervenprobe, weil das Routing und Live-Handling wird schwerer dadurch. Es gibt einfach zu wenige Tastaturen, die MIDI haben, sie haben nur noch USB-MIDI und das nervt. Vielleicht gibt es ja Hoffnung, denn USB-MIDI braucht einen Host, das ist technisch anders und für Hardware-Leute nicht so gut – man finde mal ein 3Oktaven-Keyboard mit MIDI – aber – für Synths und Software-Synths ist MIDI 2.0 ein riesiger Schritt, denn MPE und damit multitimbrale Steuerung ist damit machbar und würde aus jedem Synth einen multitimbralen Synth machen – so er mehr als einen Sound erzeugen kann – und Dinge wie Parameter Locks wären leicht umzusetzen. pro Note und als Echtzeit-Modulation.

Link – MIDI 2.0 Prototyping..

Diskussion dazu.
damit es weniger solche Dinge gibt

MIDI 2.0 sieht so aus.. how it looks like MIDI 2.0