Musik von 2020 – Synthpop, IDM, etc. – Anspieltipps

Hier ein paar elektronische Musiktipps für und aus 2020 – Teil 1

Das vermutlich beste der neueren Tracks von Hurts – Suffer – Ein bisschen neuere Depeche Mode-Anleihen und „kieksige“ Stimme bringen ein gewisses Leben hinein und auch ein interessantes Video. Eigentlich schon Synthpop – irgendwie

Future Sound of London – das Album Lifeforms (Doppelalbum) war großartig, IDM-Ambient und K7-Videos – geht ins Jahr 2020 und wird offenbar geremixed, „Cascade“ klingt dann so: Natürlich absolut kein Synthpop, nicht mal Pop – aber es muss einfach mit in die Hörtipps.

Ionnalee, ex iamiwhoami schnappt sich ein paar Synthesizer – schon länger durch C19 – und performt im Garten mit Hilfe und es ist immer irgendwie gut. Auch das ist eigentlich Synthpop, oder?

Epic! Ich nutze den Begriff nicht so gern – aber hier wohl schon – Roost machen es irgendwie breit und ausladend, Ich entscheide mich diesmal für das Big Black Delta – das Album ist sowieso gar nicht so schlecht, wenn auch mehr „Indie“ als Synthpop.

Eigentlich nirgendwo zuhause, aber organisch und hat Elemente von vielem, sogar Jazz. Son Lux‚ letztes Album ist unerwartet komplex, eher weil es so verschieden ist und damit vielleicht weniger „zugänglich“. Aber hier ist Last Light:

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.