Kraftwerk 2013 Düsseldorf – 3d – Surround – 3d or not 3d?

Plötzlich bekam ich die Möglichkeit hin zu gehen – Kraftwerk – Der Katalog 2013 – in meinem Falle TEE Edition – Es war ein schönes Erlebnis. Ich habe den Eindruck, Inhalte vermittelt zu bekommen und so etwas wie das Lebensgefühl der Zeit und heute ohne den bekannten Radiospruch angetriggert wissen zu wollen. 22 Boxen müsst ihr sein – so sah es an den Seitenwänden aus, geflogene 4 Front und 2 Main Speaker sowie 2 Rückspeaker mit Wellenfeld-Synthese bringen den 3D Sound, 4 starke Beamer den 3D Blick. Der Raum ist sehr länglich bis schlauchartig und dafür war der Klang sehr gut.

Ja, TEE ist Basis. Aus meiner Sicht war TEE auch als Sequenz teilweise in Autobahn zu finden, dieser 3D Käfer und Mercedes und die Dichte des Verkehrs spiegelt allein auch bereits etwas wieder, was die Sicht zB einer Internationalen Gastes interessiert zuschauen ließ. Niedlich irgendwie. Und es sieht auch putzig aus, wie die Menschen mit den 3D Brillen aussehen.

Freue mich, da gewesen sein zu dürfen.
Optisch ist es auch sehr stilfest. Ich pers. Mochte sehr Nummern (Matrix-Nummern Netz), Mensch Maschine (ästhetisch – via Geometischen Figuren) und erstauntlicherweise auch die Ästhetik von TDF mit den feinen Linien neben dem 2D S/W Film. Die “neuere” Model-Form finde ich wegen der nicht mehr so ansprechenden Sounds nicht so wichtig wie früher.
Das Spacelab fliegt über uns auf “uns” zu – die Sequenz und ARP’er laufen um mich herum und 1 -2 -3- 4.. ebenso..
Hier kann man auch sehen ,wie man dezent und ohne “Effekthascherei” Dinge auf den Punkt bringt, um Inhalte rüber zu bringen und gehaltvoll.
Ach, die Klapprechner haben Touchscreens. Man sieht wirklich nur die Pulte. Man konnte sie sogar nachher mit blauem Licht fotografieren – was macht es? es leuchtet blau.

Es war sogar auch ein wenig “Unperfektion” zu merken. Sie lässt eher von allein verstehen, weshalb man es so macht. Sensible Menschen geben sich Mühe. Es ist ein Konzert, wo die Musiker genau so gespannt sind, wie das Publikum. Sie sind mehr live als man meint, ist ja Elektro. Und “Detroit – we’re so electro” als Zitat wirkt heute sogar mehr Retro als “Automat und Telespiel” und .. Computerliebe Catchphrase “rufe Bildschirmtext”.. kann man im Kopf leicht mit Facebook und Co ersetzen. Hochaktuell. und wie das BKA und das Finanzamt unsere Daten da haben. Toll auch “It’s more fun to compute” – sehr bunte Einsichten in einen fiktiven Chip und in 3D- auch die Pulte der 4 Musiker leuchten in allen Farben.

Danke für die Möglichkeit!