Reactable Rotor @iPad & PolyAnalog News Dreadbox

Reactable hat ein kryptisches Video namens Rotor veröffentlicht. Offenbar ist die Idee des Reactable-Lichttisches hier erweitert worden, jedoch in Form einer neuen App und noch mehr anhand eines durchsichtigen “etwas” welches man in etwa in Daumengröße auf dem iPad hin und her schieben kann, was mit Abletons Link-Temposync zusammenarbeitet und für die DAW-Verbindung sorgt. Gemeint ist dieses Prinzip, nach wie vor, für die Performance auf einem iPad anstatt auf einem Tisch -> Reactable Rotor

 

Rotor ist offensichtlich “haptischer” als der bisher bekannte Original-Tisch.
Die Idee ist, Sequencing und Synthese zusammen zu führen und begreifbar zu machen und grafisch bzw haptisch darzustellen, wie eine Einheit.
Es richtet sich lt. deren Info primär an die, die eher EDM und nicht auf einer Tastatur spielen möchten, so die Info und kommt im Sommer “raus”. Könnte lustig werden – oder auch etwas gadgetös™
  • Reactable will show us an iPad Version with glassy/glossy/translucent little “things” to move and interact with sequences and samples and syncs with DAWs / Ableton Live – to me these images tell us all – the video is more “nice” but well – they say it’s made for controlling sequences and samples without a classic keyboard and since reactable is quite well known this looks like the next step – moving these glass pins instead of touching the iPad directly will feel more like the original reactable..

Sieht gut aus, sagt aber nicht so viel aus wie die Bilder..

 

  • Und dann kommt noch ein polyphoner Synthesizer von Dreadbox, bisher gibt es nur dieses Bild hier:
    Abyss heißt er, hat ein paar Chips im Layout und sonst ist noch nicht all zu viel bekannt, auch kein Datum, aber – Was kann man dazu sagen: Dreadbox Abyss – Analog Polyphonic Synthesizer ..
    Abyss Polysynth