SD Cards statt DVDs? Auch fürs OS?

Angeregt von diesem Gedankenspiel von MTN:

MacTechNews.de > News > Gedankenspiele: Ersetzt die SD-Karte bei kommenden Notebooks optische Laufwerke?.

Prnzipiell eine ganz nette Idee, ich hab hier ein Lesegerät gekauft für 3,90 – Das kann meine SDHCs nicht lesen, kauf jetzt eins für 11,90, was es kann.

Will sagen: Hoffentlich ist Apples Ding nicht das für 3,90.

Zwei: Die Cards sind teurer als eine DVD, auch 2 oder 3 DVDs sind noch teurer. Wie gut das massenhafte Kopieren auf SDs klappt, müsste man sehen. Kennt jemand Services die das tun? Was kostet sowas?
Was kostet da so ein “Rohling”?

Schön wäre aber, von sowas zu booten – Knoppix like könnte man dann auch prima mal von der SD booten und damit arbeiten, zB mit nem älteren OS oder mit nem neueren.

Unterwegs kann ich auf Optische Laufwerke SEHR gut verzichten, ich brauche sie nur in 1% der Fälle, was dann auch die Books selbst verändern könnte. ZB müssten sie nicht mehr so fett wie das Macbook Air sein (im Sinne von groß).

Den Vorschlag hatte ich vorher schon mal reingereicht, natürlich hört Apple nicht auf mich, werd mir auch einen Windowsrechner/Netbook holen müssen. Hab einen sehr kleinen tollen Rechner gefunden, was Apple offenbar nicht kann oder zu dumm* dafür ist oder zu arrogant

*daran glaube ich natürlich nicht.

Allerdings dauert das Auslesen so einer 16GB Karte gut ne Stunde. Ziemlich krass langsam.
Vertrauen würde ich den Cards lieber als CDs oder DVDs. Ob es sie in 5 Jahren noch geben wird und noch lesbar sind? Oder gibts dann wieder was anderes? Es gab ja mal Smart Media, die sind heute fast Exoten, sauteuer.

Standards für 2-3 Jahre sind keine, sondern temporäre Lösungen.

PS: soll heißen: ICH BIN DAFÜR
klare Ansage.

Aber baut bitte dann auch Geräte, die dazu passen. Ich würde gern auch von Apple Geräte wie das UMID MBook M1 sehen. Was ist mit USB-Sticks?