Weiss Google etwas über mich?

Google weiss genau dies über dich (enthält einen Link zu Google http://www.google.com/ads/preferences/). Das ist dein Profil nach dem Du Werbung im Netz bekommst, wenn irgendwo AdSense Werbung erscheint. Du kannst das sogar abschalten oder umbauen. Werbung ohne Cookie oder mit Löschung würdest du trotzdem sehen nur eben dann das ganze Spektrum dessen. Übrigens ist das kein Hexenwerk, es ist auch nicht so ungewöhnlich, dass jemand WLAN Positionen kennt. Hier bitte besonders vorsichtig in den Medien sein, die sind nunmal Fernsehen oder Radio und daher gern besorgt um etwas, was sie nicht so genau kennen. Google interessiert sich nicht für Namen, Google will markttechnisch angepasste Werbung zeigen und wird sicher MaFo betreiben und Statistiken haben, die Interessen und ggf. auch Regionen anhand von IP, Browser und Co auschecken lassen auswerten.

Vielleicht hilft der kleine Link da oben ja einigen bei der Selbstfindung..

Wer lieber anonymer ist killt einfach regelmäßig den Google Cookie und schaltet das bei Google aus oder aber nutzt einen anderen Anbieter, der jedoch ähnliche Dinge macht, wenn er auch ein Werbesystem verwendet. Alles wissen die nicht, Referrer (also vorige Sites) und kompromittierendes Zeug wie “Gay Pink Noise” oder “Nazis sind voll geil, ich steck mir jeden Tag Hitlerbilder irgendwo hin” wird sich hier nicht finden. Google ist ein US-Unternehmen und da gilt Nacktheit bereits als extrem ungehörig. Naja, dies kennt man also auch von Apple in härterer Form, deshalb sind bei Apps und Co noch krassere Säuberungen ohne nackt und ohne das, was in US-Kaufhäusern auch nicht erlaubt wäre. Wir Euros lachen da gern drüber, aber so machen die halt Business. Das funktioniert auch für religiös anderstickende Bomben – Aber besonders für Sexbomben (Hey, er hat Bombe gesagt)!