Yamaha SPX900 FX

  • yamaha spx900 multi effekt prozessor. steckt in vielen liveracks, sicher bekannt,oder? in jedem falle ein recht typischer klang, im positiven sinne kann man hier zB gated reverb und hall nicht in perfektion aber mit “80ies”-schepperklang erleben. das ist durchaus positiv gemeint, zum fettmachen ist es wirklich eine geheimwaffe
    Dieses Ding ist sicher das bekannteste, denn ist findet sich (meist 2fach) in vielen Liveracks,da es einfach gut ist. Mehr?

  • 1. Multieffect – meist einzel, aber auch einige 4fache FX mit compressor – delay und reverb + chorus und anderen kombinationen. schwerpunkt ist sicher aber der gewöhnliche single effekt. von hall über delay (3 fach) bis verzerrung, die zB prima für das versaubeuteln von TR808 und anderen analogdrumcomputern sich eignet.
    wer “dive” kennt, kann hier zB mit einer dist/reverb combi einiges losmachen! industrial-krachig und irgendwie schön unecht™
  • 50 Presets. Most of them for vox & drums
  • 40 User banks 4ms Delay -bis 700ms
  • Early Reflections und Reverb up bis 1200ms. netter klang bei um die 800-900 darüber und darunter klingts metallischer, aber das kann es ja grade sein..
    6. digital Sound , aber im guten sinne. aber yamaha ist es eben.. die spx’e haben ihren eigenen charme.. wer britzelige elektronik mag, wird das teil mögen.. charakter ist jedenfalls drin.. ein lexicon ist es natürlich nicht..
    7. netter Pitchshifter up to +/-7 8
    nochmehr? bis zu vier sehr gut klingende Effekte sind möglich, von Reverb über Rückwärtsreverb, Delay, Pitchshift zu Distortion (klingt sehr gut für Drums und anderes..). wer einmal checken will: einfach mal in Google SPX900 eintippen: man wird staunen,wie viele dieses gerät im studio und im liverack einsetzen.. es klingt einfach! yamaha spx900

    was es wirklich gut kann: für drums gated reverb, besonders für knalliges mit wumms. ebenfalls sehr gut für böööse stimmeneffekte mittels compressor,hall–delay kombination und ähnlichem..

    drum verzerrung zB 808 und co. klingt sehr gut mE. auch hier digital,aber es passt einfach gut in wuchtige produktionen. vorallem EBM,industrial und härtere techno spielarten oder klänge sind hier zuhause. nicht zwangsläufig.

    es gibt einzeleffekte und 4 hintereinandergeschaltete, nicht frei konfigurierbarere effekte. es gibt einen mono in und stereo out, heisst: die meissten FX werden ins stereobild gerückt, ist aber ein monogerät, kein true stereo! dazu: ein kleiner EQ und triggerschwelle für den einsatz, ab WANN effektiert werden soll..

  • für electro ist der spx900 und spx990 ein interessanter effektprozessor: es gibt 4er ketten mit leider festgelegten aber zu/abschaltbaren ketten: hier finden sich zB compressor-dist-delay-reverb kombis aber auch andere, zumeist also sinnvoll. der hall ist natürlich aus heutiger sicht ein bisschen unecht,dies hat imo aber seinen charme.
  • ausserdem: delays mit 3fach multitap (links,center,rechts) mit 1400-1480ms delayzeiten
  • gute pitch shifter (3fach für “monstersounds”)..
  • insgesamt zwar “konservativ” aus heutiger sicht,aber in vielerlei hinsicht einfach musikalisch gut nutzbar. für meine ohren auch halltechnisch besser als ein tc m2000, welcher ja im bereich “scheppern” schon auffällt. ein lexicon ist er klanglich allerdings bei weitem auch nicht. meint: er polarisiert und man muss ihn wohl mögen oder eben nicht mögen.

zurück / back

Yamaha Yamaha Synth overview..

Comments are closed.