19" Rackmixer... Alternativen...

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Xenox.AFL, 23. November 2010.

  1. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Suche fürs Rack alternativen zu meinem 19" Roland Linemixer M160, da scheint es irgendwie nicht viel Geräte zu geben, von Behringer gibts was aber von Behringer bin ich nicht angetan...

    Frank
     
  2. Cello

    Cello -

    Das stimmt, ich suche mich auch schon dumm und dusselig.....

    Kommt halt drauf an, wieviel Kanäle, Aux, und HE er haben soll /darf...

    Neu:
    Der Mackie 1604-VLZ3 hat den Vorteil, dass ich der ganze Preamp Bereich abklappen lässt und somit hinten im Rack verschwindet. Der ist dann nur noch 6-8HE

    Der Yamaha MG206C ist zwar 19", aber eher Desktop im Case. Bietet neben den 12 Mic/ Line Eingängen (davon 8 mit Compressoren), noch 4 Stereokanäle (total 20!) und hat 4 Aux sends

    Gebraucht wäre da noch der Mackie 3204, Yamaha 01V/96, aber Mixer und gebraucht.....
     
  3. Was ist denn der Einsatzbereich bei Dir (Effektreturns? Keyboard-Submix? Summing? Profi? Amateur?) und was ist für Dich eine akzeptable Preisliga?
     
  4. tandem

    tandem aktiviert

  5. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Danke für die Tips, schau ich mir alles mal an...

    Der Einsatzbereich ist eher im Keyboard Summe... Obowhl ich das "Wort" Keyboard nicht mag wenn man Synthies, externe, E-Drum als Summe im Rechner haben möchte.

    Es ist so, zu Hause bei mir, habe ich die Roland Dinger und bin total zufrieden mit dem M160, ab und zu wird aber bei meinem Kumpel gejammt, da wird das eine oder andere Gerät mitgenommen und eine Session gemacht, sein großes Mischpult nimmt in seinen neuen zu Hause zu viel Platz weg und da soll was anderes, kleines hin, diese Roland Mixer sind ideal, hängen im Rack, nehmen kaum Platz weg und machen ihren Dienst.

    Preislich will ich mich jetzt nicht unbedingt so fest legen, zahl auch gern nen Euro mehr, nur "zuviel" Ausstattung bringt so gut wie nix, weil es nicht gebraucht wird. Habe auch noch die MAM Line Mixer hier, sind auch schön klein, allerdings zu wenig Eingänge...

    Frank
     
  6. Wenn es nur ums Zusammenführen von Signalen, aber nicht um EQs und viele Auxwege geht:
    Behringer RX1602, Alesis Multimix8Line. Jeweils 8 Stereoinputs, ein Auxweg.
     
  7. serge

    serge ||

    Sind die genannten Kandidaten in Sachen Verarbeitung und Audioqualität einem Mackie 1202 VLZpro ebenbürtig?
    Und welche 19"-Mixer empfiehlst Du, wenn es zwei Auxwege sein sollen?
     
  8. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Im Prinzip gehts nur um das zusammenführen von Signalen, bei Behringer tue ich mir persönlich immer etwas schwer, was zu kaufen, deer Preis ist sicher unschlagbar, aber die 3 Geräte, die ich von <B> besessen habe, war eigentlich für die Tonne...

    Rauscht das Teil vom <B>?

    Frank
     
  9. bendeg

    bendeg -

    Rauschen RX1602:
    es empfiehlt dich die nicht verwendeten Kanäle am 1602 per Taster zu muten. sind auch schnell erkennbar da rot beleuchteter Taster.
    weiterhin sollte man die Pegel nicht groß über odB pegeln. dann lieber an der Quelle mehr aufdrehen.
    dann lässt es sich gut mit ihm leben
     
  10. Behringer begeht den einzigen Fehler, dass sie Vorverstärkungen ermöglichen, bei denen man halt das Rauschen der Signalquelle hochziehen kann. Wer korrekt mit Mischpulten umgeht (sprich saubere Aussteuerung, korrekter Pegel bereits von der Signalquelle), der hat keine Probleme. (wer die Datenblätter der verwendeten Opamps vergleichen will:
    http://www.datasheetcatalog.org/datashe ... e04053.pdf
    http://www.datasheetcatalog.org/datashe ... s/2298.pdf

    Keine Ahnung. Das wäre nicht mein Bedarf.

    Ich kann nur sagen: 97% aller Probleme mit Soundqualität liegen daran, dass die Leute keine Ahnung haben, wie man mit Signalpegeln umgehen muss. Nur geringer Prozentsatz ist der Hardware geschuldet.
     
  11. Das muss man bei allen Mischpulten der Welt machen. Nicht verwendete Kanäle gehören zugezogen, bzw gemutet. Sorry, aber das ist Basiswissen.
     
  12. fab

    fab -

    dazu gehören allerdings die behringer kleinpulte der mx serie in kombi mit dynamischen mikros mit niedrigem output (wie bei sm58 und schwächer). daher dürfte der rauschruf kommen. muss zugeben dass ich auch lange nicht richtig kapiert habe, dass bei den preamps auf den letzten millimeter regelweg nicht das rauschen plötzlich lauter wird sondern schlicht der pegel höher (und damit das rauschen von mikro und preamp lauter).

    ein auxweg ist natürlich schon praktisch, ansonsten kann man sich auch günstig einen gebrauchten ecler sam besorgen (hat aber cinch eingänge).
     
  13. bendeg

    bendeg -

    es arbeitet sich sich als Submixer am 1602 schneller alle Kanäle auf 0dB stehen zu lassen und über den Mute-Taster zu arbeiten als jedesmal fix diese popelig kleinen Potis anzupeilen und den jeweiligen Kanal aufzudrehen. was ist daran falsch darauf hinzuweisen? kann er am Ende machen wie er will.
    am 3204 und 1604 halte ich es dann zB wieder andersrum und mache die Kanäle während Nichtbenutzung über Poti bzw Fader dicht.
    es ging nicht um grundsätzlich
     
  14. naja, das ist ungefähr so wie der Ruf, dass ein Fiat 500 einen miesen Motor habe, insbesondere wenn man damit mit einem Wohnwagen an der Anhängerkupplung das Timmelsjoch rauffahren will. :roll:
     
  15. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Schau Dir einmal das Alesis Multiline an. Das habe ich seit ein paar Wochen im Einsatz. Für mich ist es ideal.

    Wenn man allerdings viel am panning und send fx macht, dann könnten die Regler zu frickelig sein.
     
  16. verkaufe einen alesis multimix 12r...
    150,-
     
  17. Klangzaun

    Klangzaun engagiert

    Welchen meinst Du? Ich kenn nur einen "MultiMix 8 Line"

    Genau das Teil meinte ich.
     
  18. Ich finde das Soundcraft Spirit Folio SX hat einen sehr warmen Klang. Ich fand den EQ für diese Preiskategorie gut. Man kann den Tragegriff abschrauben und statdessen Rackwinkel anbringen, auch der Netzteilanschluss kann bei Bedarf nach hinten montirt werde. Wie gesagt ich fand das Pult klanglich wirklich gut.
     
  19. Tax-5

    Tax-5 eingearbeitet

    Habe das Teil selber seit 3 Jahren im Einsatz und muss sagen: Super Gerät. Der hohe Preis ist gerechtfertigt. Solide Verarbeitung und effektive Nutzung der Funktion möglich. Werde mir (sobald Bedarf besteht) nochmals ein oder zwei deren holen da man in nur in nur 1 HE 8 Stereoquellen zusammenführen kann. (Man hat auch noch einen umschaltbaren XLR Eingang wo man ein Mikrofon anschliessen kann.

    Kann das Teil absolut empfehlen
     
  20. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Danke an alle für die Infos, wir sind noch am überlegen und klären, was wir alles brauchen damit es kein Fehlkauf wird! ;-)

    Frank
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Behringer ist deutlich besser als sein Ruf.
     
  22. Ich hab mal ein kleines Behringer gehabt, war so ein 12 auf 2 Mischer, 4 Mono, 4 Stereo, eine Summe, 1 Auxweg, weiss nicht wie das Modell heisst. Das brauchte ich für einen Live Act. Ich hatte dann das Netzteil verloren und musste mir kurzfristig von einem Freund ein Phonic Mischer ausleihen, etwa die selbe Konfiguration und Presiklasse. Zufälligerweise hab ich dann doch noch das Netzteil gefunden und dann hab ich die beiden Pulte mal zum Spass verglichen. Ich hab dann einfach die Sterosumme umgesteckt, und siehe da, als ich sie beim Phonic eingesteckt hatte ging plötzlich die Sonne auf. Pegel war bei beiden so gut es geht auf 0 dB Peak eingepegelt, sie waren auch in etwa gleich laut würde ich sagen, aber klanglich waren das Welten. Das war als ob man ein Laken von den Monitoren gezogen hätte. Seither nie mehr Behrigen, obwohl ich kürzlich einen Behrigner CC300 Chorus gekauft hab, aber Mischer und so..nee danke..ausserdem ging bei dem Teil nach ca. 8 mal brauchen ein Kanal nicht mehr..

    Rackmixer such ich auch schon lange, was ist mit den Rane:

    http://www.rane.com/sm82s.html

    Die sollten nicht schlecht sein, hab ich gehört. Erfahrungen?

    Ansonsten die Luxus Variante:

    http://www.speck.com/xtramix/xmix_2.shtml

    Das wäre mein Traum Mischer, vor allem wegen den 8 Aux Wegen, leider nicht zu bezahlen..vorläufig..
     
  23. microbug

    microbug |||

    Kommt wahrscheinlich sehr auf das Produkt an. Wenn die in ihren Mischpulten immer noch die angeblich selektierten, umgelabelten Standard-OPAmps verwenden (sowas wie BE027), dann sind das Rauschgeneratoren, da gibts inzwischen deutlich Besseres zu vergleichbar günstigen Preisen. In den Mischpulten der 90er wurden jedenfalls diese OpAmps verbaut. Aber das ist ja auch schon ne Weile her ...

    Ich hatte mal das kleine Firewire-Audiointerface von Behringer hier, weil ich meinem Powerbook einen besseren Audioausgang spendieren wollte. Ging aber wieder retour, weil keine Verbesserung, sondern gleichwertig - wollte aber was von der Qualität meiner PCI-Karte ESI Juli@ in extern und bezahlbar (hab ich bis heute nicht gefunden). Das Interface war aber von der Hardware her sehr solide (stabiles Metallgehäuse), lief am Mac per Coreaudio-Treiber und machte auch sonst keinerlei Mucken.

    Sehr nett ist mein kleiner MAM Stereo-Linemischer SLM82 oder so. Da rauscht nichts, und solide gebaut. Leider aber ist wahrscheinlich genau deshalb die Verstärkung der Eingangssignale so schwach ausgefallen ... Leider gibts ja MAM nimmer.
     
  24. Also zumindest bei der alten Eurorack-Serie so um 1999/2000 rum wurde damit geworben, dass 4580 (können auch 4560 gewesen sein, aber ich habe auch ne Schaltung vom MX802 mit 4580ern gefunden) Opamps benutzt werden, die ja ganz doll seien. :mrgreen:

    Mein MX2642 ist jedenfalls kein Rausch-Generator, mein RX1602 auch nicht.
     
  25. microbug

    microbug |||

    Das waren dann wohl die BE027/BE028-Originale, und die rauschen hier ordentlich, kann aber auch an den alten Kondensatoren liegen. Werden jedenfalls ausgetauscht (und komplettes recapping gemacht), die BE-Dinger stell ich evtl hier ins Forum, vielleicht braucht ja jemand sowas.

    Wenn ich mir den Kawai so ansehe und vergleiche, hat man da doch sehr viel Luft umbaut, letztlich nur wegen der kurzen Fader. Die gleichen Features, also 8x Stereo-Eingänge, 2 davon auf Mic-Pegel schaltbar, 2 Effektwege (einer Stereo, einer Mono rein Stereo raus), XLR und Klinke als Ausgang, bringen Andere auf nur 1HE unter ...
     
  26. Enno

    Enno -

    Hi,
    Bin auch zur Zeit auf der Suche nach einem guten 1 HE Mixer, aber da gibt es m. E. nach nicht viel.
    Zu den vorherigen Antworten meine Meinung:

    Behringer Eurorack RX1602 - kann man Glück haben, oder eben auch nicht. Habe das Teil zu Hause, bin soweit zufrieden. Die grossen Unterschiede in der Bewertung der Marke Behringer lassen sich evtl. leicht erklären:
    Wie ich aus gut unterrichteter Quelle weiss, werden mangelhafte Geräte von Behringer nicht in DE repariert, sondern defekt nach China gesendet, dort werden daraus noch verwertbare Teile (ggf. nach Funktions- bzw. Qualitätskontrolle) für die Produktion neuer Geräte verwendet. Somit dürfte es Glückssache sein ob man mit Behringer zufrieden ist oder nicht, und erklärt wohl teilweise auch das ungewöhnlich gute Preis-/Leistungsverhältnis.
    Mein Rat: Sicherheitshalber Finger weg wenn es für Live-oder professionellen Studio-Einsatz sein soll, hier ist Qualität und Zuverlässigkeit oberstes Gebot.

    Alesis Multimix 8 Line - Habe ich selbst (noch) in meinem Live-Rack verbaut. Konzept, Verarbeitung, Bedienbarkeit/Haptik okay (mit Abstrichen, z. B. nur Effekt-Return auf Send, kein Line-Input auf Send), jedoch total unzuverlässig.
    Der dritte Kanalzug fiel bereits aus, manchmal habe ich am Main-Out nur eine Seite des Stereo-Signals, nach langem Rumfummeln plötzlich wieder alles okay. Deswegen suche ich auch Ersatz.
    Mein Rat: Absolutes no-Go wenn es für Live-oder professionellen Studio Einsatz sein soll!

    Meine Empfehlung ohne es bisher gesehen oder verwendet zu haben wäre dies hier, das wird mein nächster Versuch:
    http://www.tascam.de/lm-8st.html
    Tascam ist eigentlich schon Jahrzehnte im Studiobereich ein Begriff für hohe Qualität, hoffen wir mal dass für die Produktion in China keine Wanderarbeiter sondern gute Fachkräfte eingesetzt werden ;-).
    Die Ausstattung und Flexibilität dieses Mixers ist gigantisch - wir reden hier von 1 HE! Natürlich kostet dieser etwas mehr, aber ich persönlich gebe gern etwas mehr aus wenn ich gute Qualität und viel Leistung bekomme.
    Schaut es Euch mal an, wenn irgendjemand schon Erfahrungen damit hat wäre ich für Hinweise sehr dankbar.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    1HE ist wirklich ein Problem, das Behringerding mischt wirklich nur, kein EQ oder so wenn mal "was ist", zB man das live braucht und der Raum nicht besonders gut ist..
     
  28. Wenn der Raum nicht gut ist, dann korrigiert man das weder bei einem Neve noch bei einem Behringer am Kanal-EQ...
     

Diese Seite empfehlen