24.9. Neues iPadOS 13.2 und iOS 13.2 - Update

rauschwerk

pure energy noise
Man kann jetzt (endlich) auf externe Speicherträger zugreifen. (mittels Adapter und extra-Strom...)
Das konnte ich eigentlich schon immer, die entspr. App vorausgesetzt, doch wozu?
Ganz ehrlich, ich wüsste nicht wozu und wann ich mit einem Tel. auf ext.physikalische Speicher zugreifen sollte. Ich nutze Dropbox und die iCloud = beides bringt mir mehr, bez. Workflow, als ein USB-Stick oder Festplatte.
 
Danke für deinen Hinweis. Auch wenn ich zu den Folgen von dem Pop-up im laufenden Betrieb jetzt erstmal keine weiteren Infos finden konnte.
 

Phil999

|||||||||||
Das konnte ich eigentlich schon immer, die entspr. App vorausgesetzt, doch wozu?
wenn Du die SSD Platte oder SD Karte voll hast in der Kamera, macht es Sinn, die Daten auf eine grosse Festplatte zu übertragen*. Das geschieht üblicherweise zuhause am Computer. Mit iOS13 wäre das prinzipiell schon vor Ort möglich, mit einem Tablet oder sogar Phone. Bin gespannt ob das wirklich funktioniert, denn in der Beta 4 ist es nicht möglich, über einen Hub Daten von einer Festplatte bzw SD zu einer anderen zu übertragen. Bin aber zuversichtlich, dass das machbar wird.

*Fotographen wechseln einfach die SD-Karte und nehmen weiter auf. Kein Problem. Videographen hingegen haben es schwieriger, sie müssen Rohdaten von der SSD auf eine mechanische Festplatte übertragen um weiterzufilmen. Sie arbeiten mit viel grösseren Daten. Wenn das im Feld möglich ist ohne Laptop, dann wäre das ein grosser Vorteil. iOS13 könnte das auf einfache Weise ermöglichen. Mal schauen. Natürlich kann man sich einfach noch ein paar weitere SSD's kaufen und das mit dem Offloaden vergessen, aber ich möchte diesen Weg (noch) nicht gehen. Ich arbeite lieber mit 1-2 SSD's und billigen mechanischen 8TB Festplatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

rauschwerk

pure energy noise
OK .. natürlich wird es Leute geben, die Ihre Daten auf ext. Speicher auslagern (oder via Kabel von dort aus importieren) wollen.
Ich nutze die iCloud und habe dort 200GB für € 2,99/Monat zur Verfügung. Für allgem. Daten (auch Freigaben für andere) nutze ich Dropbox - ist wirklich sehr praktisch.

Fotos importieren von meinen Kameras kann ich via WiFi und der passenden App. Auch hier muss ich die SD-Card nicht via Kabel an das iPad (oder iPhone) anschliessen.
Parallel dazu habe ich via VPN/FTP zugriff auf meine ext. Platten (ebenfalls also kabellos). Musik habe ich auf einem Handy keine (und wenn, dann wird gestreamt) - Fotos werden entspr. sortiert und dann lokal/stationär archiviert (ich nutze hierfür das Programm "Digitale Bilder" auf dem Mac). Früher (vor ca. 10 Jahren oder so) habe ich mich etwas aufgeregt, dass man an die iOS-Dinger keine Festplatten u.ä. anschliessen kann - dann kamen nach und nach USB-Sticks mit zusätzlich Lightning-Stecker auf den Markt als auch ext. SSDs mit WiFi-Funktion (auch SD-Karten mit integrierter WiFi-Funktion gibt es). Bedarf hierfür hatte ich (anschliessned) aber nie.

Mein iPhone verfügt intern über 256GB (wichtig bez. 4K/60 Videoaufnahmen) und das "alte" iPad Air 2 über 64GB. Beide Geräte sind bei mir nicht einmal zu 50% voll.
Deshalb mein Statement w.o. zu dem Thema.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Aufs iPadOS bin ich auch gespannt. Wenn das mit dem Sidecar was wird, müsste nur noch Ableton/Bitwig vernünftige Touch-Bedienung haben. Dann hol ich mir nen Mac Mini und habe zusammen mit ner Push eine sehr bedienbare DAW.
 

Phil999

|||||||||||
mit iPadOS 13.1 ist es nun, wie erhofft, möglich, Daten von einer externen Festplatte zu einer anderen zu übertragen. Das ging bei iOS 13 beta 4 noch nicht. Die Übertragung ist auch erwartungsgemäss schnell. Eine 1.42 GB Videodatei von einer SSD (Samsung T5) auf eine andere SSD (Wise portable) dauert etwa 30 Sekunden. So gefällt's mir.
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Uuuund gleich den ersten Bug gefunden. In bestimmten Situationen/Apps scheint die "Touchpad-Funktion" mit der man den Cursor platzieren kann defekt. Dann ist quasi ein Offset zwischen dem Finger und dem erkannten Touch-Event und damit sind bestimmte Tasten nicht mehr erreichbar.

Positiv: Meine absolute Lieblingsapp - TB MIDI Stuff - scheint nun wieder stabil zu laufen! FUCK YEAH! Wenn das so bleibt hat sich das Ganze schon dafür allein gelohnt.
Der Dark-Mode ist natürlich auch geil.
 
was ich doof finde - man hat 2 Worte geschrieben und dazwischenist ein Buchstabe - dann ist es superschwer da hin zu navigieren..

Gabs vorher auch - ist nicht so besser..
 
Besonders das mit den Sticks und Files - ist toll, funktioniert auch - App Switching krieg ich noch nicht so richtig hin.
Fand ich schon immer etwas hakelig wie man da mit mehr Apps umgeht.
 


Neueste Beiträge

News

Oben