3D im Kino nervt.....

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von xqrx, 13. August 2012.

  1. xqrx

    xqrx -

    Ich komme grade aus dem Kino und habe meinen ersten Fim in 3D gesehen.
    Sorry, Leute das ist ja wohl totaler Mist.

    1. Die Brillen sind schlecht. Ich hatte Reflektionen der Notbeleuchtung in meiner Brille
    2. Es ruckelt bzw. wird ungenau. Ein gutes Beispiel ist die neue Audi-Werbung. Eine Fläche voll Kolben in schneller Bewegung. In 3D bekomm ich Kopfschmerzen. Das ist unscharf veruckelt. Das bekommt man heute sogar mit billigen Grafikarten besser hin.
    3. Enger Focus. Nur in der Bildmitte ist es wirklich Scharf. Zu zum rechten und linken Bildrand hin wird es zunehmend verwaschen. Sorry da kann ich mir gleich einen Fernseher mit "Ambilight" kaufen.

    Liebe Filmindustrie geht bitte noch mal üben. Solange schaue ich gute Filme in 2D.
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Es gibt ja unterschiedliche 3D Systeme, vielleicht urteilst du da ein wenig vorschnell nach dem ersten Film.
    Seit dem auch normale Kinos 3D Filme zeigen, hab ich noch keinen gesehen, aber dass die neuen 3D Filme keinen Spass machen, hab ich auch schon öfters gehört.
     
  3. Haha, ja, so gings mir auch!

    Wurde in Ghost Rider 2 in 3D von meiner Frau geschleppt, übelste Sorte...
    Scheiss Brille und die ganze Zeit flackert das wie Sau. Den ganzen Film über versuchen sich die Augen irgendwie drauf einzuschiessen.
    Ich war echt froh als es vorbei war, keine Frage das man vom Film nicht viel mitbekommt wenn man immer versucht auf nen Fleck zu schauen wo die Augen mal Pause von Ihrem Rappel bekommen.

    Aber!

    Ich war dann nochmal in MiB 3 in 3D und da muß ich sagen war das eigentlich echt gut gemacht.
    Brille war zwar auch scheisse, aber da war kein Flackern, es war überhaupt nicht anstrengend für die Augen und der '3D-Effekt' wurde gut ausgenutzt.

    Ist also sehr stark davon abhängig wie die das 3D in der Produktion umsetzen.

    Bleibt nur die Frage offen warum man im 21. Jahrhundert mit klobigen Panzer-/Taucher-Brillen im Kino sitzen muß, schonmal was von Titan-Gestellen gehört? :selfhammer:
     
  4. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Welcher Film war es denn?
    Es ist ein großer Unterschied, ob gleich in 3D gedreht oder ob ein 2D "hochgepimpt" wird.
     
  5. xqrx

    xqrx -

    Ok, es mag ja irgendwelche Exoten mit guter Quali geben aber in einem Kinopolis erwarte ich schon was für mein Geld. Ansonsten kann ich mir 2-4EUR Sparen und schau den Film in besserer Quali in 2D im Kino um die Ecke an.
     
  6. Ich hab beide Filme im gleichen Kino gesehn, ist also echt Film und nicht Kino abhängig.
     
  7. xqrx

    xqrx -

    Prometheus....

    Ist also direkt auf 3D gefilmt worden. Die Landscapes sind auch Klasse aber bei den Actionsequenzen ist es nervig.
    Das Problem fing aber schon bei den "Vorgucker" und der 3D Werbung an. Inbesondere die Audiwerbung könnte echt Spass machen aber so ruckelts wie ein Egoshooter auf einer billigen GraKa.
     
  8. Phil999

    Phil999 aktiviert

    jeder Mensch sieht ein wenig anders, deshalb auch die diametral unterschiedlichen Reaktionen zwischen genial und grässlich.

    Selber habe ich nur einen Film in 3D gesehen, Avatar, und war nicht sonderlich begeistert. Es ist glaube ich etwas, was nicht unvermittelt gefällt. Man müsste sich langsam an die Tiefe des Bildes gewöhnen, dazu reicht ein einmaliger Kinobesuch nicht aus. Wir müssten täglich 3D-Inhalte sehen können (TV, Bildschirm), um wirklich Gefallen finden zu können daran. Das wird wohl noch eine Weile dauern, und es bleibt die Frage noch offen, ob es überhaupt ein Vorteil sei.

    Als aspirierender Filmemacher schere ich mich vorerst keinen Deut um 3D, das ist viel zu viel Aufwand für wenig Wirkung. Dass Hollywood jetzt (nach Avatar und den neuen digitalen, kleinen Kameras) auf 3D setzt ist sozusagen Pflicht. Ob das Sinn macht oder nicht ist erst einmal unbedeutend. Es ist machbar, darum macht man es. Es kann aber sein, dass in Zukunft 3D-Filme eine gewisse Bedeutung gewinnen werden. Aber es kann auch versanden wie schon früher, eben weil jeder Mensch eine individuelle Optik/Wahrnehmung hat.
     
  9. Wenn es irgendwann nur noch 3D Filme gibt, werd ich wohl einfach nichtmehr ins Kino gehen. :dunno:
    Kopfschmerzen, verschwommene Bilder und ne beschissenen Plot bekomm ich auch zuhause mit ner Flasche Wodka und nen paar Pillen.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich find die 3d filme furchtbar - kopfweh ohne ende
    der verzweifelte versuch trotz video on demand die Säle noch täglich zu füllen - weil Kopfweh in 3d gibt's bis jetzt nur im kino :twisted:
    aber bei den mondpreisen + sbahnticket + Cola + Popcorn + Gudrun Ensslin Gedächtnissbrille + Kopfweh = nö, danke - da klick ich mir lieber was, und ich bin mal oft und viel ins kino gegangen
    aussdem muss man noch in der mitte vom kino sitzen und dann ist auch nur die mitte vom Bild scharf :roll:
    was nutzt denn die große Leinwand wenn ich doch nicht in dem bild drin rumgucken kann wie ich will?
    alles in allem kein attraktives packet
    vieleicht wär der 3d kram auf nem kleinen display geil, da würde einem das Geflacker nicht so auf den geist gehen
     
  11. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    is ja lustig, auch ich war am samstag zum ersten mal in einem 3D film - war auch in prometheus. und ich war echt begeistert! ich fand das sehr gut und gekonnt umgesetzt und da hat auch nichts geruckelt. dass objekte außerhalb des fokus unscharf sind ist logisch und war sicher so gewollt.

    ...und bei der kaiserschnitt szene war mir seit langem mal wieder echt übel bein nem film...
     
  12. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    oft liegt es an unterschiedlich arbeitenden Augen wenn das solche Probleme macht. Lass sie doch mal beim Optiker prüfen dann weißt Du mehr.
     
  13. Zotterl

    Zotterl Guest

    Ebent.
    Ich fand das 3D in "Avatar" damals ganz gut gemacht - von der Handlung mal abgesehen.
    Bei "Ice Age 4" fand ich es eher überflüssig, bzw. nicht ganz ausgereizt.
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Da hab ich es ja richtig gut, ich sehe eh alles nur 2D :roll:
    Dieser ganze 3D Rummel geht bei mir voll ins Klo, hab zweimal mir 3D angetan; gut die doofe Brille nervt, lässt sich aber aushalten.
    Schade nur das ich beides mal das Gefühl hatte die Farben sind dumpf und die Schatten im Film irgendwie falsch. Kann aber gut nur einfach für mich so sein. :?
    Was ich aber schade finde dass die großen Kinos 3D Produktionen auch nur so anbieten, ich wäre dankbar wenn man die Möglichkeit hätte auch 2D auszuwählen. :heul:
     
  15. Zotterl

    Zotterl Guest

    Wichtig ist natürlich die Sitzposition. Zu weit vorne oder am Rande iss nicht so optimal.

    Die 3D-Technik wird sicherlich noch weiterentwickelt - auch für die Daheimgebliebenen;
    schließlich müssen für den Konsumenten neue Anreize geschaffen werden.
     
  16. island

    island Modelleisenbahner

    Hihi, da verdienen "DIE" an mir schon wieder nix :mrgreen:
     
  17. Zotterl

    Zotterl Guest

    Mutti Merkel weiß genau, was Du auf dem Konto hast. Die holt es sich dann über
    eine galoppierende Inflation. Daher ist es am Besten jetzt die ganze Kohle in Synhts
    zu investieren ;-) ...wahlweise auch in einem ausgefuchsten Heimkino.
     
  18. island

    island Modelleisenbahner

    Für Synthies is kein Platz mehr ;-) (Und Kazike zikt wieder mal - macht aber nix, hab ja zeit ...) Und Heimkino langweilt blos :doof:
    Da fahr ich lieber noch ein wenig in Welt herrum :P
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    No comment... ;-)
    Hört sich gut an.
     
  20. darsho

    darsho verkanntes Genie

    also ich guck nix mehr in 3D, hab ca. 5 Filme gesehen, aber nur Avatar fand ich super als 3D, bei den anderen war es eher nervig mit der blöden Brille und so.
     
  21. island

    island Modelleisenbahner

    Genau im November 3 Wochen Indien (Zug fahren) aber nicht so ;-) [​IMG]

    Bin mehr dafür [​IMG] :floet:
    man lebt nur einmal :P
     
  22. Zotterl

    Zotterl Guest

    बॉन यात्रा
     
  23. island

    island Modelleisenbahner

    आपको बहुत बहुत धन्यवाद
     
  24. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Trotz der Gefahr als Sau abgestempelt zu werden: einen Porno in 3D stelle ich mir - zumindest wenn das technisch und inhaltlich gut umgesetzt wurde - ziemlich überwältigend vor. Könnte mir sogar vorstellen, dass die Porno-3D-Kinos da sogar mehr klasse haben als die großen Kinos mit ihren langweiligen Filmen.
     
  25. Du Sau - wenn technisch gut gemacht kann das tatsächlich n Erlebnis sein ... aber im Kino will ich mir sowas nicht angucken :floet:
     
  26. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ein privates 3D Kino kann bzw will sich allerdings kaum jemand leisten.
     
  27. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Ich habe mir mal vor einiger Zeit einen Kinofilm in 3D gegeben und brauch das wirklich nicht. Wirkte wie ein paar Ebenen hintereinander geklebt und die Schauspieler waren dadurch flach und irgendwie "gepresst". Ein guter Film kommt auch ohne solchen Schnickschanck aus. Vielleicht versuche ich das in fünf Jahren nochmal ... bis dahin bleibe ich bei 2D.
     
  28. 3D ist halt nur Marketing, die Kinos versuchen die Leute zu animieren, wieder in die Kinos zu kommen. Außerdem ist 3D ein prima Kopierschutz, das mitfilmen klappt wohl nicht so richtig damit.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann so etwas wie alles vordergründig und als albernen Effekt machen. Künstlerisch eindrucksvoll dagegen ist der Film "Pina" von Wim Wenders. Ist aber ohne Basedrum.
    http://www.pina-film.de
     
  30. da musste aber was fieses gesehen haben .. gibt leider so 2d-> 3d konvertierte Filme ... die wirken genau wie du es beshcreibst, und das brauch wirklich niemand

    am We Prometheus gesehen - da fand ich den 3D Effekt überwiegend gelungen eingesetzt ... nicht zu übertrieben aber doch wirkungsvoll
     

Diese Seite empfehlen