606 Kondensatoren defekt?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von lunarplexus, 4. November 2008.

  1. Habe meine 606 nach einem Jahr wieder einschalten wollen, doch da passiert nicht mehr viel. Zuerst geht gar nichts, nach einiger Zeit lassen sich wieder einige Noten programmieren, allerdings nur teilweise wieder abspielen.
    Kann es sein, dass das Problem relativ simpel ist (Kondensatoren) da sich ja mit der Einschaltdauer das Verhalten verändert, oder soll ich das Teil wegwerfen?

    Danke für alle Infos.
     
  2. Nein, da kannst du nix machen, schicks mir rüber und ich entsorge es für dich fachmännisch.

    (Den Witz hab ich übrigens geklaut)

    Nein, kommt einfach drauf an wie Wertvoll er für dich ist, wenn er dir was Wert ist dann muss er in eine Facherkstatt, durchmessen lassen, defekte Teile austauschen. Das kostet halt. Wenn nicht rüber nach böhse Bucht.

    Natürlich kann das sein das da nur ein Kondesator kaputt ist aber vieleicht ist es auch ein IC der nicht mehr zu haben ist, wer weiss, bei dieser Fehlerbeschreibung kann es viele Ursachen geben.
     
  3. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hallo,

    Ich bin kein guter Bastler, aber hier meine 5 cents:
    Das Verhalten ist merkwürdig. Mit Netzteil und Batterien verifiziert?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alte Kondensatoren einen "Aufwärmeffekt" zeigen. In der 606 wird ja nicht viel warm, da da keine Leistungselektronik drin ist. Ebenso fände ich es schwer zu verstehen, dass die digitale Logik so einen Effekt produziert. Ich würde eher auf einen Wackelkontakt tippen, der ggfs. durch Dein Herumdrücken "wegmassiert" wird. Ist das mit dem Aufwärmen wirklich reproduzierrbar? Vielleicht kennt hier im Forum jemand aber so eine Ausfallart - hier besitzen viele eine 606 (ich auch ;-)). Also warten und auf einen guten Tipp hoffen.

    Und...
    NATÜRLICH nicht wegwerfen: Schon alleine die Bauteile, das Gehäuse und die Knöpfe sind Geld wert und sollten (schlimmstenfalls) gegen einen fairen Preis hier im Forum zum Verkauf angeboten werden! Aber wollen wir hoffen, dass sich das Problem richten lässt. Viel Erfolg.

    Gruss, Pat
     
  4. random

    random aktiviert

    Was heisst "Zuerst geht gar nichts"? Leuchten keine Leds?

    Frische Batterien und ein bisschen Reinigung wirkt manchmal wunder.

    Spinnt der Sequencer, willkürliches leuchten und abspielen der Patterns, liegts oft an den Ram-Bausteinen auf der Platine die ersetzt werden können. Sofern man Ersatz findet.
     
  5. Ja, zuerst geht gar nichts, irgendwann leuchten dann wieder LEDs. Die Kontakte anschleifen und neue Batterien hat alles nichts gebracht. Aber das Verhalten bleibt sich immer gleich, nach jedem Einschalten.
     
  6. random

    random aktiviert

    Leider kann ich nicht weiterhelfen,
    denke aber es ist nur eine Kleinigkeit das behoben werden kann.

    Dieses Verhalten ist merkwürdig. Sollten doch die Leuchtdioden gleich nach dem Einschalten leuchten.
    Evtl. ist das nur ein Stromversorgungsproblem,
    ist an der 606 die korrekte Spannung/ Netzteil? Evtl. wackler am Netzteilkabel?
    Schliess also unbedingt ein Netzteil mit der richtigen Spannung an.
    Meines wissens dienen die Batterien im Batteriefach auch als Stromversorgung des flüchtigen Speicher der 606.


    (Hab keine 606 mehr, nach längerem nichtgebrauch hatten bei mir jenachdem nur die Tasten Kontaktprobleme).
     
  7. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner 606. Bei mir war es eine kalte Lötstelle. Hat aber ne Weile gedauert bis ich sie lokalisiert hatte. Jetzt läuft sie wieder.
     

Diese Seite empfehlen