9v Netzteile / Roland / Korg

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Ludwig van Wirsch, 4. April 2013.

  1. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Hat wer einen Plan wo ich günstig 9v Netzteile für Korg und Roland Automaten finde ?
     
  2. mookie

    mookie B Nutzer

    Conrad oder am Flohmarkt
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    Thomann ..
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Beim Thomann für nen 10er.
    Die ham auch welche mit mehr Leistung, hab eins das 2 Ampere schafft, damit kann ich einen Arsch voll Tretminen betreiben ohne dass was brummt oder zirpt.
     
  5. fanwander

    fanwander |||

    9V
    http://www.conrad.de/ce/de/product/514218/
    12V
    http://www.conrad.de/ce/de/product/514223/

    Stecker muss man ggf umlöten (die polarität ist ja leider nicht immer gleich).

    EDIT: Ich finds übrigens geil, dass Busfahrer 2 (Kalle) frägt und Busfahrer 1 (Psi) antwortet :)
     
  6. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    "(die polarität ist ja leider nicht immer gleich)." - irre - man lernt nie aus - ist mir erst letzte Woche vor Augen geführt worden.

    So Multiverteiler gibt es nicht zufällig oder ?
    Könnte mir 2 Steckdosenstränge ersparen.
    Selbst mit gutem Willen sieht es nach einer
    neuen Verkabelung aus wie in Hiroshima.
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_powerplant.htm
    https://www.thomann.de/de/eventide_powerfactor.htm
    https://www.thomann.de/de/trex_fuel_tank.htm
    usw...
     
  8. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Üblicherweise is der Anschluss außen mit der Masse verbunden. Wenn du jetzt zwei Effektgeräte mit unterschiedlicher Polarisation ans selbe Netzteil anschließt, is noch alles gut. Wenn du dann allerdings ein Signal durch beide Geräte führst, sind beide Massen miteinander verbunden und das Netzteil quasi Kurzgeschlossen. Im besten Fall macht das nur ordentlich Brumm oder so. Lösung sind zwei unterschiedliche Netzteile oder galvanische Trennung der Signale (mittels Ground Lift)
     
  9. fanwander

    fanwander |||

    Gibt es, aber ich empfehle die Dinger nicht, da man wissen muss, ob das jeweilige Gerät das erlaubt oder nicht. Dass man sich da Brumm einfängt ist noch die harmlose Variante. Bei bestimmten Geräten kann man eine massive Spannungsdifferenz bei den Massen einfangen Z.B. der SH-101 macht aus den 12 V intern eine Versorgung von +12 und -12V. Wenn Du an die geiche externe 12V-Versorgung eine Tretmine mit einfacher Spannugsversorgung, zB einen Zerrer, dranhängst, dann hast Du ggf 6 V unterschied zwischen Massen des 101 und der Tretmine. Das macht Dir ggf eines der beiden Geräte kaputt.
     
  10. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Das war der Plan, bekomme noch eine zweite 606 ... die beiden 101en ...
    tb ... sp404 ... doepfer midi to sync ... overdrive pedal ... usw ...

    kann ich dann wohl vergessen... so einen multiverteiler....
     
  11. ...Mist - finde auf die Schnelle nicht die richtige Stelle - nur die Nachwirkung (ab 00:17 bis 00:47): http://youtu.be/9yehYE4uKGc?t=17s ...(absichtlich nicht eingebunden wegen Zeit-Paratmeter)...
     
  12. fanwander

    fanwander |||

    Ja Ralley (3) fehlt leider. Legendär! Kennst Du die Interviews in der MUH dazu?
     
  13. ...macht nix - habe es hier auf VHS und auf DVD :mrgreen: - damit wirklich nix schiefgeht...

    ...ähm, Interviews? - wahrscheinlich leider nicht...

    ...ein bißchen on-topic: http://www.reichelt.de/Universalnet...=4945&ARTICLE=37127&SHOW=1&START=0&OFFSET=16& oder http://www.reichelt.de/Festspannung...4946&ARTICLE=108991&SHOW=1&START=0&OFFSET=16& zusammen mit diesem hier https://www.thomann.de/de/the_sssnake_dc5.htm...
     

Diese Seite empfehlen