Ableton Live Effekte

A

Anonymous

Guest
Hab eine allgemein Frage allgemein zu den Effekten im Ableton

Die Effekte sind ja normalerweise für die jeweilige Spur zugeordnet. Aber da man bei einem LiveSet unterschiedliche Effekte auf der selben Spur haben will, wollte ich fragen ob dies irgendwie möglich sei?

Und zwar ohne dass man den Sound mit Effekt als neues Audio aufnimmt und man dann die Spur einfach effektlos behält...

Hoffe ihr versteht meine Frage... :roll:
 
F

FlouXooom

..
Mh also ich versteh die Frage noch nicht so genau. Wie sieht denn überhaupt dein LiveSet aus? Du hast doch sicher mehrere Spuren für Drums, Percussions, Bassline und und und...und auf diese Spuren willst du dann jeweils mehrere Effekte rauflegen oder wie? Das geht auf jeden Fall...kannst auch nachträglich die Reihenfolge der verschiedenen Effekt-PlugIns wählen :)

Den zweiten Teil deiner Frage hab ich nicht verstanden :?:
 
A

Anonymous

Guest
Wenn du die FX zeitweilig "abschalten" willst, kannst du das im Arrange-View automatisieren. Anwählen über das Drop-Down-Menu wo "Keine" steht. Wenn du dort etwas anwählst, sind dann in einem 2. Drop-Down-Menü die Parameter die du in der "Timeline" einzeichnen kannst. Wenn du die Grid abstellt (also weder 1/8 - 1/16 - 1/32), kannst du auch die Spur für ganz kurze Augenblicke muten.
Du kannst die FX auch beim Recorden "muten" in dem du auf den "Kreis" links im jeweiligen Plug klickst.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
idealist schrieb:
Hab eine allgemein Frage allgemein zu den Effekten im Ableton

Die Effekte sind ja normalerweise für die jeweilige Spur zugeordnet. Aber da man bei einem LiveSet unterschiedliche Effekte auf der selben Spur haben will, wollte ich fragen ob dies irgendwie möglich sei?

Und zwar ohne dass man den Sound mit Effekt als neues Audio aufnimmt und man dann die Spur einfach effektlos behält...

Hoffe ihr versteht meine Frage... :roll:
du kannst sie nur verdocken.. aber sie gelten immer pro spur.. das ist einfach und übersichtlich aber auch hungrig, .. man braucht ein bussystem oder anderes routing für andere nutzung..

da ist live nicht so weit forgeschritten.. denke aber wegen jener übersicht..

das muten ist natürlich nicht wirklich gleichbedeutend mit fx.bussen
 
A

Anonymous

Guest
FlouXooom schrieb:
Mh also ich versteh die Frage noch nicht so genau. Wie sieht denn überhaupt dein LiveSet aus? Du hast doch sicher mehrere Spuren für Drums, Percussions, Bassline und und und...und auf diese Spuren willst du dann jeweils mehrere Effekte rauflegen oder wie? Das geht auf jeden Fall...kannst auch nachträglich die Reihenfolge der verschiedenen Effekt-PlugIns wählen :)

Den zweiten Teil deiner Frage hab ich nicht verstanden :?:
also hab im liveset etwa 20 Spuren, eine für Kick, mehrere für Drums, mehrer für Bässe, Melodien etc...
Nun möcht ich, z.B bei einer neuen Bassline einen anderen Effekt benutzen als bei der ersten Bassline, ohne dass ich eine neue Spur dafür aufmache, denn ich will ja am ende nicht 100 Spuren haben nur weil die verschiedenen Sounds auf der gleichen Spur unterschiedliche Effekte brauchen..

Der zweite Teil meiner Frage bezog sich darauf, dass es natürlich möglich wäre wenn ich einfach denn Effekt und den Sound gleich als neues Audiofile aufnehme... Und dann so eine Spur mit verschiedenen Sounds einfach Effektlos behalten würde...

Und es scheint nun so als wär dies die einzige effiziente Lösung für ein längeres LiveSet...

Aber so wie ich Ableton kenne wird es ev. irgendwann einmal noch möglich sein, verschiedene Effekte zu verschiedenen Sounds der gleichen Spur zuweisen zu können... Aussert es wäre vielleicht doch zu kompliziert in der Handhabung...
 
A

Anonymous

Guest
Das müsste sich über einen Umweg auch jetzt schon realisieren lassen.

ich hoffe das ist jetzt verständlich... ;-):

Wenn du pro Spur im Laufe des Sets, als Beispiel, 2 verschiedene Effekte haben willst, dann legst du diese 2 Effekte einfach hintereinander auf die Spur und aktivierst sie abwechslend über den Aktivierungsschalter oben links im Effekt selbst. Das "umschalten" ohne Pause könntest Du mit einem Midi Befehl, der den Aktivierungsschalter steuert,dann automatisieren... jeweils 2 nebeneinander liegende Notenbefehle (einer dann jeweils pro effekt) würden sich pro Wechsel dafür anbieten. Wenn du also z.B. für die ersten beiden Effekte die Noten C für den ersten Effekt und D für den nächsten zuweist, dabei der erste aktiviert ist und der zweite deaktiviert, würde beim gleichzeitigen Auslösen der Tasten C+D der erste Effekt aus- und der zweite eingeschaltet. Das Ganze dann fortführend auch für weitere Effekte...

wird vielleicht bei vielen spuren ziemlich unübersichtlich, aber grundsätzlich müsste das doch so funktionieren...?
 
A

Anonymous

Guest
hosh schrieb:
wird vielleicht bei vielen spuren ziemlich unübersichtlich, aber grundsätzlich müsste das doch so funktionieren...?
Genau das meinte ich vorhin.

Aufnehmen kannste den Sound auch - entweder resamplen (aber ich denke, das wollteste du gerade nicht), oder eben rendern.
Eine die entsprechene Spur zwischen den Lokatoren markieren: Audio rendern - das war's. Du kannst das Material dann sofort via Browser wieder reinladen. Wenn du denselben Sound ohne FX haben möchtest, deaktivierst du selbigen einfach.
Wenn du mehrere Spuren auf diese Weise markierst, rendert er natürlich einen Sound aus deren Mix.
 
A

Anonymous

Guest
hosh schrieb:
Das müsste sich über einen Umweg auch jetzt schon realisieren lassen.

ich hoffe das ist jetzt verständlich... ;-):

Wenn du pro Spur im Laufe des Sets, als Beispiel, 2 verschiedene Effekte haben willst, dann legst du diese 2 Effekte einfach hintereinander auf die Spur und aktivierst sie abwechslend über den Aktivierungsschalter oben links im Effekt selbst. Das "umschalten" ohne Pause könntest Du mit einem Midi Befehl, der den Aktivierungsschalter steuert,dann automatisieren... jeweils 2 nebeneinander liegende Notenbefehle (einer dann jeweils pro effekt) würden sich pro Wechsel dafür anbieten. Wenn du also z.B. für die ersten beiden Effekte die Noten C für den ersten Effekt und D für den nächsten zuweist, dabei der erste aktiviert ist und der zweite deaktiviert, würde beim gleichzeitigen Auslösen der Tasten C+D der erste Effekt aus- und der zweite eingeschaltet. Das Ganze dann fortführend auch für weitere Effekte...

wird vielleicht bei vielen spuren ziemlich unübersichtlich, aber grundsätzlich müsste das doch so funktionieren...?
diese Lösung finde ich nicht schlecht, werd mal schauen ob ich das gut realisieren kann...
danke für die antworten
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben