Akai Tool: SoundCDBox

ravesign

ravesign

.
Hat das jemand von euch schon mal zum laufen gekriegt? Erhalte beim Versuch es zu starten stets die Meldung, dass irgend eine vcl60.bpl Datei nicht gefunden wurde. Dabei wäre dieses Tool exakt das was ich schon lange suche. :-x

--> SoundCDBox
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Einige der dort erwähnten Features kann auch die Demo-Version von "Translator" (Chickensys).
 
A

Anonymous

Guest
Das sieht in der Tat nach einem schönen Tool aus, wegen der Fehlermeldung würde ich empfehlen, den Entwickler zu kontakten, ist eine umgängliche Person.

Andererseits kann man mit dem Extranslator das auch machen und noch viel mehr und das sehr komfortabel. Noch mehr Features bietet dann AWave.

Oder man lässt Akai und PC verschiedene Sachen sein und hört einmal geduldig im Akai alle Samples einer CD durch, notiert sich die für eigene Zwecke brauchbaren auf einem kleinen Blatt Papier (Partition, Programm bzw. Multisample) und steckt das dann vor das Booklet in das Jewel Case. So findet man im Fall auf der Stelle das passende Sample. Mit etwas Praxis kennt man die Dinger dann fast auswendig und greift ruckzuck in die richtige Schublade.
 
ravesign

ravesign

.
Einige der dort erwähnten Features kann auch die Demo-Version von "Translator" (Chickensys).
Hatte ich mir vor einiger Zeit schon mal angesehen, wurde damit aber nicht so richtig warm.

wegen der Fehlermeldung würde ich empfehlen, den Entwickler zu kontakten, ist eine umgängliche Person.
Versteht der auch deutsch? Tu mich im englischen leider ziemlich schwer.

Andererseits kann man mit dem Extranslator das auch machen und noch viel mehr und das sehr komfortabel.
Werd ich mal danach googeln, danke.

Oder man lässt Akai und PC verschiedene Sachen sein und hört einmal geduldig im Akai alle Samples einer CD durch, notiert sich die für eigene Zwecke brauchbaren auf einem kleinen Blatt Papier (Partition, Programm bzw. Multisample) und steckt das dann vor das Booklet in das Jewel Case. So findet man im Fall auf der Stelle das passende Sample. Mit etwas Praxis kennt man die Dinger dann fast auswendig und greift ruckzuck in die richtige Schublade.
Habe ich bisher so ähnlich gemacht, finds aber auf Dauer einfach zu mühsam.
 
A

Anonymous

Guest
ravesign schrieb:
Versteht der auch deutsch? Tu mich im englischen leider ziemlich schwer.
Ist Italiener, hast also noch eine zweite Sprachchance ;-)

kpr schrieb:
Andererseits kann man mit dem Extranslator das auch machen und noch viel mehr und das sehr komfortabel.
ravesign schrieb:
Werd ich mal danach googeln, danke.
www.extranslator.com

kpr schrieb:
Oder man lässt Akai und PC verschiedene Sachen sein und hört einmal geduldig im Akai alle Samples einer CD durch, notiert sich die für eigene Zwecke brauchbaren auf einem kleinen Blatt Papier (Partition, Programm bzw. Multisample) und steckt das dann vor das Booklet in das Jewel Case. So findet man im Fall auf der Stelle das passende Sample. Mit etwas Praxis kennt man die Dinger dann fast auswendig und greift ruckzuck in die richtige Schublade.
ravesign schrieb:
Habe ich bisher so ähnlich gemacht, finds aber auf Dauer einfach zu mühsam.
Tja, das ist wahr. Nur gibt es meiner Erfahrung nach kaum eine Alternative.
 
HUNDEHAUFEN

HUNDEHAUFEN

.
cdxtract!!!cdxtract!!!cdxtract!!!
wenns nur ums komfortable konvertieren geht wär das das tool der(meiner)
wahl
;-)
 
ravesign

ravesign

.
HUNDEHAUFEN schrieb:
cdxtract!!!cdxtract!!!cdxtract!!!
wenns nur ums komfortable konvertieren geht wär das das tool der(meiner)wahl ;-)
Wenn es ums Konvertieren geht sicherlich, aber ich brauche lediglich ein Tool, mittels dem ich die auf den Akai-CDs befindlichen Samples am PC anhören kann. In CD-Xtract ist diese Funktion zwar (sehr gut) integriert, insgesamt ist es nur dafür aber deutlich zu oversized.
 
HUNDEHAUFEN

HUNDEHAUFEN

.
ok wenns nur ums vorhören geht kannste bestimmt auch was anderes benutzen, aber ich weiss ned was..ausserdem is das mit der cdxtract demo möglich und die kost niggs..(weiss ja ned ob das bei den andreren in frage kommenden progs auch der fall is)

schalalalalaaaaaaaaaaaaa hier kommt der feiermann!!
 
ravesign

ravesign

.
HUNDEHAUFEN schrieb:
ausserdem is das mit der cdxtract demo möglich...
Ist leider auf die jeweils erste Partition des Datenträgers beschränkt.

EDIT: Hast recht, mit der aktuellen Demo geht das scheinbar! :) War bei den älteren Demos nicht so.
 
A

Anonymous

Guest
Einen Extratrick gibt´s noch: Man lädt nicht das ganze Multisample, sondern nur ein repräsentatives Einzelsample, mit der Option Load Cursor Sample. Das geht dann bei großen Multisamples quasi 30 mal schneller oder so, bei langen Stereo One Shots nur einen Channel, was wenigstens die Ladezeit halbiert und ansonsten einfach keine kompletten Volumes, sondern immer nur Program+Samples.
 
 


News

Oben