AKG 701/ 702

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von siebenachtel, 30. Juni 2013.

  1. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Hallo,

    sehe dass die AKG701/702 zur zeit gerne empfohlen werden.
    Wie sind die im Bass ? .........bin da etwas skeptisch bei AKG.....
    was ist die differenz klanglich vom 701 zum 702 ?
     
  2. spookyman

    spookyman bin angekommen

    Im Bassbereich sind sie relativ "leicht" bestückt. Einige betrachten es als "linear", andere als "ausgewogen", und Bass Freaks empfinden es als "zu wenig Bass".

    Persönlich mage ich diese "Ausgewogenheit". Verglichen zu einem Beyerdynamic DT-770 (den hatte ich auch...) ist dieser deutlicher basslastig, sicher auch durch die Bauart (DT-770 ist geschlossen, AKG 701/702 sind offene Modelle).

    Den genauen Vergleich zwischen 701 und 702, da kann ich Dir leider nicht helfen da ich nur den 701 besitze (und ein AKG 601...).
     
  3. youkon

    youkon bin angekommen

    ich steh total auf meinen Ultrasone Pro 900.
    Hammer fetter Bass, da merkt man gleich, wo noch zuviel davon ist im Mix, der geht echt wahnsinnig tief. Da wummerts richtig am Ohr!
    Geschlossen und gut ueber laengere Zeit zu tragen.
    Wollte ich schon lange mal empfehlen.

    Es gibt noch einen niedriger, den 750, auch gut, hat aber nicht diesen hammer Bass
     
  4. serenadi

    serenadi Tach

    Happy Tinitus!
    Ich kann Da nur vor warnen.
    Ich habe 2 Jahre lang mit Kophörer (btw ein 30 Jahre alter AKG K340, der heute immer noch hervorragenden Sound liefert) geübt. Gute Vorbereitung: noch ein (sehr) lautes Konzert und es hat geknallt. Seitdem habe ich neben dem Tinitus auch noch ein Zerren im rechten Ohr bei bestimmten Frequenzen.
    Zum Glück ist der Tinitus sehr hoch und recht leise, aber das Zerren kann einem den Musikgenuß wirklich schon mal verderben.
    Tut euch das nicht an!

    LG Bernd
     
  5. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    zu den Ultrasone wollte ich auch nen thread öffnen, dachte eigentlich ich hätte......
    hatte dein post bei muffs gelesen.
    wollte nach den andern modellen fragen.......ist jetzt +- beantortet
     
  6. Ich habe seit Jahren den 701 und den Beyerdynamic 770.

    Ich ziehe den 701er vor ist viel linearer - gerade im Bass. Man kann damit den Bass sehr gut beurteilen. Den 770er nehme ich nur wenn ich geschlossen haben will und es nicht auf den Frequenzverlauf ankommt. Mixes kann ich mit dem 770er nicht beurteilen. Daher trage ich den 701er zu 95%. Den 702 habe ich auch oft schon gehört, aber nie direkt verglichen. Den Aufpreis wäre es mir nicht wert. Mein alter AKG 500 mit einer ähnlichen Bauweise hat 10 Jahre lang gehalten bei fast täglichem Gebrauch. Die Dinger sind fast unzerstörbar.
     
  7. fab

    fab Tach

    bei mir: AKG 701 (technisch gleich zum 702, nur billiger) und ultrasone HFI700DVD.

    einsatzzweck neben musikhören vor allem klavierüben über KH, klänge für die combo einstellen.

    701: sehr gut zu tragen, keine heißen ohren, verrutscht aber mal. klanglich linear aber zeigt subjektiv deutlich die hochmitten und mir fehlt bass, so dass ich tendenziell klänge zu bassig abgestimmt habe. auch beim transkribieren (raushören) fehlen mir manchmal bass/tiefmitten, wenn der kontrabass schlecht zu hören ist.

    ultrasone: seehr speziell, übertriebene transienten (überall zirpts und klackt es), sehr viel tiefbass. unbequem, geschlossen. kam ich nicht so gut mit klar.

    beides natürlich auf vergleichsweise gutem niveau, besser als ein sennheiser px100 sind beide, zum musikhören ist der sennheiser trotzdem oft sehr angenehm da offen, guter bass und leicht.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    die 701 habe ich, was da noch ein problem ist, ist die polsterung oben... nach einer weile sticht die so richtig auf den kopf und da bin ich kein einzelfall. aber anderseits weiss man dann, dass es wieder zeit für eine pause ist. mit kopfhörer sollte man sowieso nicht allzu viele stunden am stück musik machen. alle paar stunden eine pause ist da pflicht.
     
  9. DrFreq

    DrFreq Tach

    Ich habe die Sennheiser hd 280 pro und von denen die Polsterung komplett verloren... aber sie fehlt mir auch nicht wegen des tragekomfort, alerdings sind es geschlossene was den bass verfälscht, dafür sind sie aber gut gegen ausengeräusche geschützt
     
  10. dani

    dani Tach

    ich finde 701 super, tönt sehr ausgewogen, bringt auch Bass (aber nicht wie ein geschlossener)


    das mit dem einspielen kann ich bestätigen (so nach etwa 200h spielt der viel besser, also ein Neugerät)
     

Diese Seite empfehlen