Aktivmonitore mit Bassreflex-Öffnung nach hinten...

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Michael Burman, 25. Oktober 2010.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Eine Frage zu Aktivmonitoren mit Bassreflex-Öffnung nach hinten wie z.B. Yamaha HS80m oder Genelec 8050:

    Über die Bassreflex-Öffnung werden ja die ganz unteren Frequenzen ausgegeben. Jetzt werden diese aber nicht nach vorne, sondern nach hinten abgestrahlt. Wie gelangen sie aber nach vorne? Alles durch Reflexionen von Wänden, Boden, Decke? Wie müssen diese dann beschaffen sein, damit der Klang sauber und gleichmäßig den Abhörplatz erreicht?...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Tiefe Frequenzen werden um alles "gebeugt", deshalb stellt man Subwoofer idR "irgendwo" hin. der Begriff stammt aus der Tontechnik / Physik, kannst ja mal im Netz danach suchen oder im "Dickreiter" nachschauen (Handbuch der Tontechnik), da müsste das auch drin sein.

    Hintergrund ist, dass tiefe Frequenzen nicht "geortet" werden können und nur hohe deshalb von Wänden und Co abgelenkt werden.
     
  3. Zolo

    Zolo aktiviert

    MMh steht in der Anleitung der Hs80m nicht, daß sie darauf ausgelegt sind aufm Tisch und recht nahe an der Wand zu stehen ? Soll man ja eigentlich eher vermeiden, aber ich meine dort gelesen zu haben daß sie die extra so konzipiert haben, da die meisten Homerecordler eh die Boxen genau so stehen haben.
    Mein Raum ist jedenfalls zu klein für meine Hs80m... Der Bass löscht sich da irgendwie aus - egal wo und wie ich die im Räumchen aufstelle.

    Hab jetzt vorrübergehend kleine 5er Krk's mit Bassöffnung nach vorne.

    Gruß Zolo
     
  4. mikesonic

    mikesonic Moderator

    ich hatte die yamaha hs80 zuerst einen meter von der wand weg aufgestellt.
    stand irgendwo zum thema monitor aufstellung ...
    hab mich damals über den fehlenden bass gewundert und dann beim umräumen die boxen
    ca 20cm an die wand ran geschoben.
    zack war der bass da.
    ganz optimal ist es noch nicht aber anscheinend ist die abstand regel
    bei den hs80 hinfällig.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, ist sie nicht. eine (unkontrollierte) anhebung des bassbereichs mit abnehmendem abstand zur wand ist bei der hs80 so suboptimal wie bei jeder anderen box auch.
    wer bass möchte und nicht ein diffuses rumpeln braucht einen sub (und nen guten raum), alle anderen dürfen ihre box an die wand, oder noch "besser", in die zimmerecke stellen.
     
  6. mikesonic

    mikesonic Moderator


    theoretisch hast du recht
    praktisch war ich überrascht wie definiert und sauber die basswiedergabe mit dem geringeren wandabstand ist.
    dass das keine subbässe sind sollte klar sein.
    könnte natürlich zufall oder raumbedingt sein
     
  7. fab

    fab -

    du wirst bei der vorherigen aufstellung genau einen punkt getroffen haben, wo sich in deinem raum bestimmte frequenzen auslöschen. klar ist, dass du bei der hs80, wie bei jeder box, mehr tiefmitten bekommst, wenn du sie an die wand stellst. das kann subjektiv besser klingen als gar kein bass. tiefere bässe bekommst du so natürlich nicht.
     

Diese Seite empfehlen