Aktueller analoger Polysynth?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von PySeq, 10. Mai 2013.

  1. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Hi,

    mal 'ne blöde Frage: Gibt es zur Zeit eigentlich einen aktuellen analogen Polysynth?

    Ich meine, es gibt jede Menge Software-Plugins und virtuell-analoge Hardwaresynths, die echte Analoge emulieren sollen, aber am Ende heißt es doch immer "analog ist analog". Irgendwie klappt das mit dem Nachbilden des analogen Sounds wohl nicht 100%ig (obwohl der TAL UNO-LX schon sehr nah dran ist, wie ich finde). Meist klingt es "zu kalt".
    Deshalb gibt es ja wohl auch wieder ein paar echte neue Analoge, aber die sind meist monophon, etwa der Minibrute.
    Dabei wollen die Leute doch anscheinend echte analoge Polyphone, deshalb sind die Preise für Jupiter 8, Juno 60, Prophet 5, usw., wenn man sie bekommt, ja enorm hoch. Aber es kann doch keine Lösung sein, 30 Jahre alte Elektronik instandzuhalten, zumal die wohl kaum für so lange Zeiträume gedacht war.
    Also, wird irgendwo ein neuer analoger Polysynth (sagen wir 8-stimmig, mit Midi, USB-Midi, ggf. USB-Audio-Interface) gebaut?
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    DSI Prophet 08, Tetra, PolyEvolver, usw..

    demnächst: MFB Dominon 5

    Der einzige Nachteil für mich wäre das ich im Grunde 3-4 davon bräuchte um vernünftig damit zu arbeiten. Also spielt Software auch weiterhin eine Rolle...
     
  3. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    genau genommen (aktuell) gibt es NUR diesen - wenn man 8 stimmen sucht (bezahlbar)

    Ansonsten ( wenn Geld keine Rolle spielt ) auf jeden fall Code8 Omega von Studio Electronics ( nur als Expander gebaut ) fürs Rack
     
  4. Gibts auch noch den Monster-Schmidt
    [​IMG]
     
  5. Horn

    Horn |

    Ganz genau genommen gibt es von DSI aktuell die vierstimmigen Tetra (Desktop-Expander) und Mopho x4 (Keyboard) sowie den achtstimmigen Prophet '08 (Rack oder Keyboard). Demnächst kommt der zwölfstimmige Prophet 12, der aber ein Hybrid-Synth ist, ähnlich wie es der ausgelaufene vierstimmige Poly Evolver war.

    Zu erwähnen wäre neben Studio Electronics und Schmidt noch der Vermona Perfourmer.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Waldorf Pulse2 und Rocket sind paraphon...zählen die auch?

    Sonst noch DSI Tetra (vier Stimmen) und Korg volca Keys (drei Stimmen).
     
  7. Studio Electronics Code 8 und Code 4

    Und dann gibt es noch ein paar Monophone, aus denen sich bei Anhäufung ein echter Polyphoner bauen lässt. Mit dem alten Waldorf Pulse ging das wohl. Ein 6-stimmiger Pulse-Analoger würde dann bei aktuellen Gebrauchtmarktpreisen rund 1400,- Euro kosten.
     
  8. dbra

    dbra Weltenbummler - Superstar - Frauenheld

    Haben die DSI-Teile eigentlich alle DCOs oder VCOs?

    Die Korg Volca Keys fehlt noch. (wenn man die paraphonen dazunimmt)
     
  9. Horn

    Horn |

    DCOs. Alle. Jeweils 2 pro Stimme.

    Die Evolver-Serie und der Prophet 12 haben zusätzlich zu den zwei analogen DCOs pro Stimme noch zwei digitale OSCs.
     
  10. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Stimmt !

    das "genaugenommen" bezog sich auch nur auf Acht Stimmen innerhalb eines Gerätes ( ganz dolle genau genommen - weil ja nach 8 stimmig gefragt wurde )
    ;-)

    nicht wenige Leute mögen zum Beispiel nicht die Kabel Steckorgien + extra Mixer wenn man mit Tetra4 mangels Stimmen poly-chained
     
  11. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ich würde auf jeden Fall auf den Prophet 12 warten (bald?) und diesen in Erwägung ziehen.
     
  12. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen


    ist aber Hybrid - ähnlich wie bei Spectralis der A-synth - So gesehen könnte man auch fast schon wieder 'nen Accelerator in Betracht ziehen :)
     
  13. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Schon richtig, aber wenn es klingt ist es ja letztendlich egal was da schwingt - sofern es warm klingt.
    Der Dom 5 ist natürlich auch ein heißer Kandidat. Der hat VCOs meine ich.
    Bisherige P12 Demos klangen zumindest nicht super analog warm wie z.B. ein Oberheim, aber die Tonerzeugung scheint mir ziemlich komplex.
    Richtige Reviews abwarten - ich habe z.B. noch keinen kitschig-saftigen Filtersweep in ausreichender Qualität gehört. Für mich sollte eine Poly-Kiste das können. Alternativ P5 (alt) oder D5 (neu), siehe andere Threads.
     
  14. der vermona perfourmer wäre im weitesten sinne auch noch ein kandidat.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep, dsi gibt es, studio electronics hat auch noch was und dann ist man eigentlich auch schon wieder durch.
    problem
    dsi gefällt vielen klanglich nicht so, zumindest die neue prophet reihe
    studio electronics ist teuer, sind im eher unbeliebten 19 rack format und ich habe mal was von schlappen hüllkurven gehört

    mfb lässt hoffen, aber für andere hersteller wäre sicher auch noch ein markt da. allerdings ist es ein sehr schwieriger, die ansprüche sind sehr hoch und die zahlungsbereitschaft ist nicht wirklich da.


    übrigens ist das ein dauerthema in diesem forum
     
  16. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Das die nicht mal z.B. eine Desktop-Version von SE-1 oder Omega-8 rausbringen, wundert mich auch. Das 19-Zoll-Format richtet sich eher an Live-Mucker die sowas im Rack mitnehmnen wollen.
    Ideal fände ich aber die Kombi aus reduzierter Oberfläche im Rack (wie beim ATC-X) und Progammer mit vielen Knöpfen.

    Ach ja: Das mit den schlappen Hüllkurven kann ich nicht bestätigen. Bei meinem ATC-X knallen die bei Bedarf durchaus.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hüllkurven der SE sind schon ok, schneller als Matrix, langsamer als Jupiter 4 und Cwejman. Sagen wir unteres Mittelfeld. Also wenn du nicht grade Britzelmusik machen willst, ist das absolut ok.

    Prophet08 < - einfach mal checken - da hab ich auch ein Analogdemo. Die haben eher den Nachteil, keinen Ringmod/Xmopd zu haben, also eher wie Junos und Co, halt simpel. Aber nicht so simpel dass sie nur einen OSC haben. Geht alles an Standards mit. Viele und tolle LFOs!
     
  18. da gibt es aber noch eine preisregion deutlich unter se und den prophets, die bisher im grunde noch gar nicht bedient wird..... das ist doch die gleiche situation wie zu beginn der 80er, als dann mit polysix und juno auch polyphone rauskamen, die jupiter8 und pro5 preislich deutlich unterboten haben..... natürlich waren die abgespeckt aber heute sind sie wieder begehrt und die ebaypreise steigen.
    ich sehe da noch viel platz im bereich um die 1500 euronen und eventuell sogar drunter.... der dom5 soll afaik so um die 1800 kosten und der ist garantiert featuremäßig weit jenseits von polysix und co ..... insofern rechne ich schon noch mit weiteren neuen polyphonen im unteren preissegment..... arturia hat analoges blut geleckt und korg scheint ja auch auf den geschmack gekommen zu sein.
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Polyphone Analoge sind sehr speziell, und es stimmt - zwischen 700-1500 ist wenig los.
    Aber Analog bedeutet auch jede Stimme wirklich phy. aufzubauen. Da sind die DSIs schon preislich ne echte Ansage an alle.
    Nicht leicht zu unterbieten.
     
  20. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Das sehe ich auch so. Und von der Technik her gibts eigentlich keinen Grund, warum ein Prophet-08 z.B. schlechter klingen sollte als ein Matrix-6 von 1985.
    Diskret aufgebaute Analoge wie der Omega-8 sind eine andere Liga und aus gutem Grund sehr teuer.

    Spannend ist, dass die Rolands aus den 80ern eigentlich auch diskret aufgebaut sind. Hab mal ein Schaltbild vom MKS30 (ähnl. JX-3P) gesehen, da konnte man das deutlich erkennen. Eher einfach gestrickt, aber diskret. Auch das Filter ist zwar ein Baustein, aber kein Curtis- oder SSM-Chip, sondern es besteht aus einzelnen OTAs und anderen Bauteilen auf einer kleinen Platine.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    anders, nicht "schlechter". Ich wüsste für MICH was ich vorzöge, aber nicht für "alle".
    Dann würde ich die Vorzüge nennen.

    Bin aber Matrix Fanboy, weiss ja jeder, also..
     
  22. powmax

    powmax bin angekommen

    Ich kanns immer wieder betonen - kauft euch einen KORG DSS1 - mit 16 OSCs sehr flexibel wahlweise mit Sync und Unisono durch das 12/24 Filter eine Wonne. Kombinierte Wellenformen so viel der Speicher hergibt. Per SYSEX Ctrl. bedienbar (es gibt auch ein VST Plugin für die DAW). Mit Erweiterung sogar 2xUSB und 24MB inkl. WAV In/Export... und güüüüüünstig ! :supi:

    grüsslies
    ilse
     
  23. Na ja, polyphon ist ja schon zweistimmig und da kommt man mit einem Little und einem Slim Phatty gestackt hin. Wer mehr anlegen will/kann, dem steht es frei dieses System mit Slim Phatties "aufzubohren". Darüber gäbe es halt dann noch gestackte Voyagers - sind dann ja auch polyphon, aber schnell über dem Preis eines Kleinwagens. Ich habe da echt überlegt, mein LAMM-Duo dagegen einzutauschen.

    Überraschend für mich als absoluten Moog-Junky ist es aber erstaunlich, dass ich vor den Moog-Stacks aber noch den Prophet 08 sehe, und zwar aufgrund der Gesamtmöglichkeiten. Aber das ist nur eine Meinung und ein Geschmack.
     
  24. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    DSS hat aber irgendwie nicht so viele Knöpfe... wäre für mich neben dem Grundsound das nächst wichtige Kriterium.
     
  25. phonos

    phonos bin angekommen

    Hast Du Deinen DSS1 bereits mit diesen Erweiterungen erworben oder musstest Du nachrüsten (lassen)?
     
  26. Ach, geht's hier nicht um AKTUELLE analoge Synths?

    Nix gegen Oldtimer - hab ich ja auch -, aber so kann man sich natürlich unter den Titeln der Threads garnix mehr vorstellen und findet auch nicht wirklich was zumn Thema :?
     
  27. powmax

    powmax bin angekommen

    nachrüsten !

    Jau - aber das Thema ist doch schon durch - gibt nur 2 aktuelle 'kaufbare' Polys mit 8 Voices u. Speicher(bar) (SE CODE oder DSI P0:cool: :)
     
  28. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

    Korg DSS-1 - Kannte ich noch gar nicht:

    http://www.amazona.de/green-box-korg-dss-1-dsm-1/

    Also ein Sampler von 1985 mit sehr guter subtraktiver Synthese. Hmm, bestimmt schön, hätte ja auch gern einen Emulator II, aber ist eben (fast) 30 Jahre alte Elektronik. Schwer zu sagen, wie lange die noch durchhält.

    Dave Smith Prophet 08: Ah ja, den hatte ich schonmal im Internet gesehen, war aber preislich erstmal ein bißchen abgeschreckt. War mir auch nicht sicher, ob der nicht nur den guten alten Namen mitnehmen würde, so wie Jupiter 8 -> Jupiter 80 (ihr wißt, was ich meine). Manchmal las ich da auch was in der Richtung in Bezug auf den Klang, jetzt z.B. bei ebay zu einem Prophet 600 (Bj. frühe '80er):
    Andererseits schreibt Moogulator im Test 2007, der Klang sei sehr gut:

    http://www.amazona.de/test-dave-smith-prophet-08/

    Die Beispiele, die man so hört, klingen für mich jedenfalls auch wirklich gut.
    Allerdings schreibt ein User "maxim" in den Kommentaren zu Moogulators Test, er habe den Prophet wegen Qualitätsmängeln zurückgeben müssen. Sowas ist ja immer blöd.
    Ich glaube aber trotzdem, daß der Prophet 08 schon recht schön wäre. Das heißt, wenn man "wirklich Synthesizer spielen" will, so wie man Klavier spielt (das ja normalerweise auch ein paar tausend EUR kostet), dann könnte ich mir so eine Anschaffung schon vorstellen. Erscheint mir jedenfalls cooler, als irgendein Rompler für einen vergleichbaren Preis. Mal sehen, wie ich meine persönliche Situation in Bezug auf die Musikaktivität empfinde. Davon wird wohl abhängen, ob ich bei meinen etwas minderwertigen Plastiktasten und den mehr oder weniger gelungenen Plugins bleibe oder doch auf den "real deal" umsteige. ;-)
     
  29. ... nur dass der Prophet 08 eben analog ist, während der Jupiter 80 digital ist, und dass die Namensausbeute (wenn auch legal durch den Markeninhaber selbst) zuerst beim Prophet praktiziert wurde und dann erst später die Jupiter-Fortsetzung kam.

    Die Namenskiste ist aber insoweit Schall und Rauch, als es einfach darum geht, was an Sounds (und Bespielbarkeit) aus den "Nachfolgern" kommt. Und da baraucht sich weder der Prophet- noch der Jupiter-Sprössling zu verstecken, meine ich. Jedes der beiden Geräte ist eine Fortentwicklung des jeweiligen Stammvaters - es gibt eben viele wege nach Rom und noch mehr Wege woanders hin.

    Doch, wie schon Prophet 5 und Jupíter 8 nicht jedermans Sache waren, müssen und werden auch die jüngsten Sprosse (der Jupiter 08 ist ja eigentlich schon relativ alt) auf Freunde und Feinde stoßen. Und, das ist gut so, weil wir ja sonst alle gleich klingen würden. So aber ist jeder (Musiker) Inspiration.
     

  30. Nein, im Prophet 12 gibt es keine DCO's, alles nur auf DSP basierende Oszillatoren das einzige was Analog ist, sind die VCA's und der High/Low Pass Filter ...
     

Diese Seite empfehlen