Altes Gear II

Altes Gear..

  • Hab Panik, werde schon einiges verkaufen in den nächsten 1-3 Jahren

    Wahl: 0 0,0%
  • Mir ist das Wurst, ich nutze, wozu ich lust habe und was musikalisch sinnig ist..

    Wahl: 0 0,0%
  • Das ist eh Panikmache, ich hab viele alte Maschinen und das bleibt auch so

    Wahl: 1 100,0%
  • ich mach eh nix mit alten Maschinen, betrifft mich also nicht..

    Wahl: 0 0,0%
  • ich werde alles Samplen und dann langfristg verkaufen

    Wahl: 0 0,0%

  • Anzahl Votes
    1
Moogulator

Moogulator

Admin
naja, Wartung hin oder her: ein Display f

naja, Wartung hin oder her: ein Display für den http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander oder div. Curtis / SSM Chips sind ja eher rar.. oder einige Bauteile (Doppeltransistoren, etc..)
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Irgendwo gibt es immer noch einen Chip, der nicht verbaut wu

Irgendwo gibt es immer noch einen Chip, der nicht verbaut wurde. Bei seltenen Teilen muss man sich eben auf eine längerfristige Suche einstellen. Das gilt für SSM und Curtis genauso wie für die Doppeltransistoren, die z.B. in den neueren Minimoogs Verwendung finden. Habe die nämlich gerade erhalten ;-)
Also für mich reine Panikmache.

Gruss,

Cornel
 
island

island

Modelleisenbahner
Neuer Punkt: Hab alte (was z

Neuer Punkt: Hab alte (was zählt eigendlich als alt?), und wenn die putt sind werden sie, wenn es den lohnt repariert und wenn nich ab in die Tonne.


Alles hat seine Zeit :!:
 
island

island

Modelleisenbahner
[quote:63ca727832=*sonicwarrior*]

An Bastler geben ist um


sonicwarrior schrieb:
An Bastler geben ist umweltfreundlicher. *hint* ;-)
He ist die Umwelt freundlich zu mir ? :? Ne, entweder brettert die Sonne wie doof, es ist kalt wie SAU oder es schifft wie bescheuert ... blöde Umwelt ;-)

Aber im ernst, klar wenn es soweit ist und "wer" es dann will, bitte no Problem ;-)
 
Happy

Happy

||
manch alter wie z.b. matrix12 oder jupi 4-8 sind (wenn man a

manch alter wie z.b. matrix12 oder jupi 4-8 sind (wenn man auf den klang steht) einfach nicht zu ersetzen.

daher würde ich jederzeit bei bedarf sone alte "kiste" kaufen, obwohl meine beiden ältesten geräte sehrwohl schon technische probleme haben(oder hatten).
 
G

Golfi77

..
Na ja, die Bauteile m

Na ja, die Bauteile mögne zwar langsam knapp werden, aber ich finde je oller desto doller... Zumindest bei den "großen" Synths... Bevor ich auf VA/SW & Co umsteige.... :? Neee - das wird wohl nicht passieren!

Golfi
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
[quote:8a10b46f5f=*Moogulator*]naja, Wartung hin oder her: e

Moogulator schrieb:
naja, Wartung hin oder her: ein Display für den <a href=www.Sequencer.de/moogulatorium/xpander.html>Xpander</a> oder div. Curtis / SSM Chips sind ja eher rar.. oder einige Bauteile (Doppeltransistoren, etc..)
Ein Freund hat ein komplettes nagelneues Board für den Xpander, jedoch ohne Displays. Aber auch die lassen sich immer noch auftreiben.
 
Noise-Generator

Noise-Generator

M1@u!
Ich hab langsam Probleme damit mir Sachen anzuschaffen an denen ich nicht selbst was basteln und evtl. modifizieren kann. Hat mit PCs angefangen, jetz will ich Synths bauen. Sicher kann das U.U. nicht mit so manchem Teil mithalten aber ich hab schon 2 Analoge gefetzt, wobei das auch nur kleine Problemchen sein könnten. Aber auf Jemanden anders angewiesen zu sein in hinsicht Fehlerdiagnose, Reparatur und exotische Chips verzichte ich eben darauf.
Is aber auch ne Geld und "Nötigkeitsfrage". Wenn ich nen Gerät gewohnt wäre und ohne nicht mehr könnte würde ich da auch investieren.

WAs mich an der Sache aufregt ist halt das viele Firmen eben Pleite gegangen sind und diese Geräte einfach nicht für 50 Jahre ausgelegt sind (aber welches elektronische Gerät is das)

Und das halt Roland lieber DSP basierte "Analog Modelling" Krücken rausbringt statt mal wieder ne SH 101 oder nen Juno zu fahren, auf dem neuesten technsichem Stand halt...oder diese verfuggten Rompler...
 
F

Fairlight

.
neeeee! die linn9000 ist da so eine sache:

wenn da mal was an updatez bzw. ersatzteilen reinmuss, bleibt nur noch forat.com uebrig!!

und die meinen ja sie waeren DIE KING OF KINGZ... preise fuer ein neuez eprom zb: 25 dollar!!! ein altez diskettenalufwerk (720kb dd) kostet zb: pi mal daumen mit versand 450 dollar...... und es fonktioniert ja leider kein anderez..... also hier mein statement: linn9000 - NIE WIEDER!!
meine andere wandert dann eh bald in ebay!

nene!

EDIT: da hole ich mir lieber eine AdrenaLinn, die hat ja die l9000 soundz on board.. :D

und bald kommt ja auch noch ne neue Bassline vom acidlab :shock:
 
Miau

Miau

.
Also ich habe totale Panik und werde trotzdem nichts verkaufen. Für mich ist´s der totale Horror, da sich bei mir Top-Geräte verabschieden. Ich trau´ mich schon fast nichts mehr anzufassen... Mein erster OB-8 war rein optisch hübsch anzusehen. Außer dass ein paar Dioden leuchteten, gab dieser jedoch niemals einen Laut von sich. Dem nicht genug, konnte noch nicht einmal die Fehlerquelle erruiert sondern bloß vermutet werden. Achim Lenzgen verweigerte damals die Reparatur, vermutlich zu Recht.
Dieses Wrack wurde dummerweise verkauft. Damals ahnte ich nicht, dass es evtl. noch benötigt würde.
Inzwischen erhielt ich November ein geservicetes Exemplar und wähnte mich endlich halbwegs in Sicherheit............
Urplötzlich fängt dass liebe Teil kurz nach dem Einschalten jedoch an abzustürzen und verhält sich wie Exemplar No. 1. :!: Dann hat (ein anderer) Reparateur während der momentan aussichtslosen Fehlerlokalisation auch noch erbauende Worte wie Schrottplatz vor sich hingemurmelt. Wenn man bedenkt, dass dieses Instrument jenes ist, das ich mein halbes Leben lang am meisten wollte, kann man sich in etwa ausmalen, was ich fühle.

"Gerne" erinnere ich mich auch an meinen Jupiter-6 zurück, welcher bloß zwei/einhalb-stimmig ankam. Wenigstens wurde dieser mit Erfolg repariert, jedoch kostpieligst. Mittlerweile fürchte ich mich dermaßen vor´m Analog-Zeug, dass ich fünfmal überlege, mir überhaupt einen A6 zu besorgen; und was Vintage betrifft, empfehle ich den Fanatikern am allermeisten: Finger weg!!! Ich hätte mehr Freude am Leben, wenn ich nie nach den Originalen gedürstet hätte.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Bisher hatte ich bei meinen digitalen Synths mehr Defekte als bei den Analogen. *toitoitoi*
Der einzige Analoge, der wirklich rumspinnt, ist der Promars, der ist im Moment nur über CV/Gate zu nutzen. Scheint irgendein Wackelkontakt zu sein, denn ab und zu läuft er auch wie er soll. Also höchstwahrscheinlich reparabel. Nur: So ne Reparatur ist doch arschteuer, alleine der Versand (hin und zurück) kostet schon nicht wenig, und der Techniker will (und soll) ja auch was dran verdienen. Da ist man ganz schnell bei einem wirtschaftlichen Totalschaden.

Beim A6 hätte ich da wenig Bedenken, die Dinger sind noch ziemlich frisch, der wird doch wohl noch einige Jahre klaglos seinen Dienst verrichten.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Das Risiko hat man auch beim Auto, dass man es crasht!

BTW, Gibts eigentlich ne Vollkasko für Synths? ;-)
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Mein Evolver hatte einen Defekt, ich hab dem guten Dave das Ding dann zugeschickt.
Nicht nur, dass er die Reparatur umsonst gemacht hat, er hat es mir auch für lau zurückgeschickt. Meine einzigen Kosten waren also der Versand ins Amiland.

Da kann ich nur sagen: :supi:
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Lass mich nicht lügen... zwei Wochen waren das glaub ich alles in allem. Nicht so schlimm eigentlich.
Netter Typ, der Herr Smith. So ein Service kann durchaus ein Kauf-Argument sein, finde ich.
 
Miau

Miau

.
sonicwarrior schrieb:
Jörg schrieb:
Beim A6 hätte ich da wenig Bedenken, die Dinger sind noch ziemlich frisch, der wird doch wohl noch einige Jahre klaglos seinen Dienst verrichten.
Jedenfalls hat ein aktueller Digitaler dann nicht weniger Probleme wie ein A6.

So Motorola Chips, wie z.B. in den ganzen Clavia/Waldorf, etc. Kisten werden in ein paar Jahren sicherlich nicht mehr hergestellt und wenn der dann irgendwann am Arsch ist, ist die Kacke auch bei nem Digitalen am dampfen.
Das Problem haben auch einige mit den Prozessoren bei ner TB-303 oder TR-909 (-> digital!!!).

Nur mal so.
Och ne, man kann auch bei den Digitalen bangen? Mach mich nicht schwach.

(Dank d. OB-8-Troubles ist eines etwas ins Hintertreffen geraten):
Just diesen Monat brachte ein Bekannter ein Case mit Prophet-5 (mit kaum sichtbaren Kratzern). Dieser wurde in etwa 1/4 Std. lang ausprobiert und anschließend bezahlt. (1700,-) Etwa eine halbe Stunde danach erkannte ich, dass Pitch von Oszillator A auf minimale Erschütterungen zu reagieren begann, ebenso wie auf Tastendruck.
Der Vorbesitzer zeigte sich gleichermaßen erstaunt, vermutete jedoch letztendlich, dass sich durch den Transport evtl. Kabelverbindungen etw. gelockert haben könnten. "Soweit so gut", dachte ich, und freute mich voll Zuversicht, dass es sich um nichts Gröberes handeln dürfte………
Insgesamt schaltete ich das Gerät fünfmal ein. Zuletzt verabschiedetet sich jedoch zu allem Überdruss eine Stimme!!
Zumindest erstattet man mir den Kaufpreis zurück. Bei den zwei OB-8 und d. JP-6 ging ich leer aus....
 
Jörg

Jörg

||||||||||
sonicwarrior schrieb:
Sass am Samstag am PEK im Music-Store und hab da nen ziemlichen Krach raus geholt, hat tierischen Spass gemacht, auch wenn ich die Encoder beim Waldorf Q griffiger finde.
Offen gesagt steht der Evolver bei mir auf der potenziellen Verkaufs-Liste, weil das Ding praktisch die ganze Zeit nur rumsteht. Die Bedienung ist einfach nicht mein Ding. Ein MEK könnte eher was für mich sein.
Ich brauch nen Goldesel. :mad:
 
Miau

Miau

.
idealist schrieb:
Mich würde da die Meinung eines Synth-Museumsbesitzers von dem her mehr interessieren...
In meiner Nähe befindet sich ein solches Museum. Das meiste, das ich bislang dort ausprobierte war jedenfalls in irgendeiner Weise defekt. Darüber hinaus erinnere ich mich an eine LinnDrum, die ich in Abständen von ein paar Jahren dort anspielte. Das erste Mal funktionierte sie noch.
 
Miau

Miau

.
idealist schrieb:
Frage:

nach Dave Smith sollen ja die zwei Ananolgen Oszis und die Grund-Architektur des Evolver genau die gleiche sein wie im Sequential C. Pro One, so sollte doch ergo ein Poly Evolver ein erweiterter Sequential Circuits Prophet sein oder?

Wieso sollte man sich dann noch einen Prophet 5 kaufen?
Das muss noch lange nicht heißen, dass der Grundsound ebenbürtig ist. Nach zahlreichen Audiobeispielen, die ich bislang hören konnte, ist dies ohnedies nicht der Fall. P5 kann getrost mit Hi End gleichgesetzt werden.
 
Miau

Miau

.
Wieso dasselbe? Wenn ich bluesynths sinngemaß zitieren darf, hat d. Pro One ohnedies weniger Hifi als ein P5.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
also: Leute, das sind 2 unterschiedliche Teile, sie bieten anderen Features und sind technisch nicht identisch, es wird zwar ein filterbaustein verwendet, der denen im Pro1/P5 ähnelt, aber durch andere Verschaltungen und Co kann der Klang nicht 100% gleich sein..

Aber: Man kann "P5/Pro1 Sounds" schon nachempfinden.. weitgehend.. man kann viele der Sounds theoretisch sinngemäß nachbauen und wird immer das "ist Rev 1 oder 2 oder 3 besser" Problem haben, es wird nicht 100% identisch klingen, aber man kann vergleichbare Sounds machen mit gleicher "Funktion".. dabei ist die Möglichkeit der Evo-Sounds weiter gefasst.. da geht mehr..
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben