Analog oder Digital??

KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
rbox schrieb:
http://s5.simpleupload.de/f67f50177/analogbass.WAV.html

Rate mal mit Rosenthal.
ich krieg hier nur so ne dämliche popupseite mit werbunk : "check deinen sex"

jaussa.....
 
mira

mira

..
musikalisch gesehen würde ich noch etwas an dem Stück feilen ;-)
was für ein digitaler Synth issn das?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Man kann bei der Resonanz praktisch die Obertoene mitzaehlen und so richtig "animierend" ist der Filter auch nicht...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Frag Moogulator, der kann das auch...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich arbeite jetzt ueber mehrere Jahre hinweg mit additiven oder FM/subtraktiven Synthesizern, die einem das additive erstellen der Wellenformen ermoeglichen. Sowas schult das Ohr fuer Details dieser Art, daher kann ich gehoerte Wellenform gezielt additiv nachbauen, wobei Formante einfacher rauszuhoeren sind (und ein Resonanz Sweep ist nichts anderes) als zig Luecken im Spektrum...
 
mira

mira

..
also an was Additives habe ich nicht gedacht, klingt aber irgendwie nach Korg, aber nicht nach den alten analogen.

Bei einer *.wav kann man sich auch nicht rausreden, mp3 hätte die Obertöne geklaut. Somit bleibt einzig und allein die Bezeichnung "analogbass.WAV".
Ich habe ja nie richtig begriffen, was "Schwurbel" ist, aber meine, irgendwie was rauszuhören. ;-)
 
R

rbox

.
mira schrieb:
also an was Additives habe ich nicht gedacht, klingt aber irgendwie nach Korg, aber nicht nach den alten analogen.

Bei einer *.wav kann man sich auch nicht rausreden, mp3 hätte die Obertöne geklaut. Somit bleibt einzig und allein die Bezeichnung "analogbass.WAV".
Ich habe ja nie richtig begriffen, was "Schwurbel" ist, aber meine, irgendwie was rauszuhören. ;-)
Wo hört ihr da ein Schwurbel,also das Signal ist leicht übersteuert.Ich denke mal es klingt recht clean.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
mira schrieb:
also an was Additives habe ich nicht gedacht, klingt aber irgendwie nach Korg, aber nicht nach den alten analogen.
An was additives hatte ich auch nicht gedacht, eher an einen Digitalfilter, der z.B. mangels Rechenleistung, die Harmonischen alles andere als fluessig durchfaehrt, was man bei Resonanz recht gut hoeren kann...
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Summa schrieb:
Frag Moogulator, der kann das auch...
jo. Ich denke mal das ich das auch noch raushören kann.

Das Soundbeispiel mit dem Bass klingt nach nem gewöhnlichen VA und ist m. E. ja eher durchschnittlicher Natur. Sowas kann doch jeder Q-Virus-Nord-Nova-Scheizzalyzersynthie auch, wenn nicht sogar besser.
So bleibt die Frage offen:
Wozu sollte das Beispiel denn gut sein und was wollte der Verfasser damit bezwecken?
 
mira

mira

..
@ rbox:

gibt's eine Auflösung oder war die Frage rein rhetorisch gemeint? :roll:
 
R

rbox

.
Bernie schrieb:
Summa schrieb:
Frag Moogulator, der kann das auch...
jo. Ich denke mal das ich das auch noch raushören kann.

Das Soundbeispiel mit dem Bass klingt nach nem gewöhnlichen VA und ist m. E. ja eher durchschnittlicher Natur. Sowas kann doch jeder Q-Virus-Nord-Nova-Scheizzalyzersynthie auch, wenn nicht sogar besser.
So bleibt die Frage offen:
Wozu sollte das Beispiel denn gut sein und was wollte der Verfasser damit bezwecken?
Das beispiel stammt von der Korg legacy Demo und ich finde es klingt recht authentisch analog viel fehlt da wirklich nicht ich hab mir jetzt die Vollversion gekauft und mit dem neuen Update klingt die sehr nahe am Ms-20 Original.
 
TROJAX

TROJAX

...
Man ist der link nicht mehr aktuell ? Ich komme nicht an das file bin jetzt auch neugierig geworden
 
A

Anonymous

Guest
rbox schrieb:
klingt die sehr nahe am Ms-20 Original.
Ich finde so aussagen problematisch weil:
Die softies sind schon im PC, die analogen nicht ........................

Ich hab ja jetzt auch etwa Erfahrung mit analogen Klängen nachdem mir der specki das erste mal die Augen geöffnet hatte.
Diesen Druck und die durchsetzungskraft kenne ich von den softis, über meine Audiokarte abgespielt, nicht.
Das ist einfach kein Vergleich !

Aber in dem moment wo ich das analoge Schätzchen in den PC verfrachten möchte kann sich einiges relativieren.
Eigentlich wäre dass dann die zweite Seite des Vergelichs der auch herangezogen werden müsste bei so disskusionen.


einmal soft und Analog Kiste übers mischult live gedudelt, äh ich mein in echtzeit gespielt, mit den Fingern natürlich.
Zum anderen mal beide vom PC aus auf CD gebrannt und dann über CD Player abgehört



edit: und dann wird einfach klar dass ein Vergleich immer auch von anderen komponenten, massgeblich natürlich der Soundkarte, abhängt.
 
R

rbox

.
EinTon schrieb:
rbox schrieb:
und ich finde es klingt recht authentisch analog viel fehlt da wirklich nicht
Wie Du siehst, sehen das aber viele anders! ;-)

PS.: Der Link geht in der Tat nicht mehr...
Analoge können auch muffig klingen oder auch nicht immer gut.
Auf der anderen Seite gibt es ja noch das Preis/leistungs Verhältnis
und da kann kein Analoger der Legacy das Wasser reichen,das hier
einige das anders sehen ist nicht mein problem,ich denke da haben
einige viel in ihr Equipment investiert und müssen jetzt dafür die
fahne hochhalten.Das andere problem ist das man für viele Analoge
keine Ersatzteile mehr bekommt oder sehr teuer sind,und da macht die
Sache kein Spass mehr.Das Softwaresynth's kein Druck machen stimmt
auch nicht,die Korg Oasys und die legacy widerlegen das,denn die oasys ist ja eigentlich auch nur Software die bietet ein Klangspektrum der kein analoger Zustande bringt umgekehrt kann sie locker Analoge klänge herbeizaubern,und da sehen wir den qualitiven Unterschied.Deswegen kann ich es auch nicht verstehen warum es leute gibt die 3500€ für ein Macbeth M5 ausgeben,eine Technologie die völlig veraltet ist und dessen Bauteile man sich bei Conradelektronik kaufen kann.Die hier gebotene Leistung ist miserabel,das dingens dürfte nicht mehr als 500€ kosten.

Die Soundengine in der legacy und in der oasys haben einen deutlichen
Schritt gemacht im Vergleich zum Microkorg und der Z1 was den VA
Bereich betrifft,da es in den nächsten jahre weitere Sprünge in sachen
Algorithm und Wandlerqualität geben wird ,wird es für analoge
Klangerzeuger keine Existenzberechtigung mehr geben,denn es ist auch unlogisch Klänge Analog zu erzeugen wenn sowieso auf digital recorded
wird,da ist es klüger von vorherein das Signal digital zu berechen und
1:1 ohne Qualitätsverluste aufzuzeichnen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Es geht nicht um Analog vs. Digital sondern um gut gegen schlecht, von daher lieber einen eigenstaendigen Softsynth mit guten Filtern als 'ne Emulation bei der ich die Harmonischen beim resonanten Sweep durchzaehlen kann...
 
R

rbox

.
Summa schrieb:
Es geht nicht um Analog vs. Digital sondern um gut gegen schlecht, von daher lieber einen eigenstaendigen Softsynth mit guten Filtern als 'ne Emulation bei der ich die Harmonischen beim resonanten Sweep durchzaehlen kann...
In meinen beispiel war die Resonanz kaum aufgedreht wie willst du da
Stufen hören,ich höre keine Stufen,vielleicht bei denen wo der Rechner
schlapp macht. :D

Ich kenne keinen Softsynth der die legacy toppt.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Nimm einfach was dir gefaellt... ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben