analoge drummaschine sound&sequencing fragen

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von kl~ak, 8. September 2010.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    salut

    ich wil irgendwann mal wieder meine drumms mit einer dafür vorgesehenen maschine bauen

    zzt baue ich alles modular und getriggert wird entweder per midi oder sequencer-aber da reichen mir die 16steps nicht aus

    ich habe ma ne weie viel live gemacht und wil da irgendwann wieder hin und da bietet es sich an eine maschiene zu haben die nur das macht wegend er übersichtlichkeit.

    besessen habe ich soetwas noch nie und kenne auch alles nur von mal kurz angeschaut und drübergesteichelt.

    jetzt suche ich nach nem stepper der mindestens 32 steps macht vieleicht sogar patterns speichert und analog ist.

    ich habe mir mal die jomox 888999 angehört und war gar nicht begeitert. die fallen also aus.###

    die xbaseo9 kenne ich nur vom youtube und lockt irgendwie auch nicht so richtig.

    am angenehmsten fand ich noch die miami aber die editiermöglichkeiten der drumms sind hat aus dem letzten jahrtausend :D und dann soviel geld damit dann doch noch nemenge dahinter muß ???

    die mfb502 fand ich auch umgänglicher im sound _ ich weiß nicht warum aber irgendwie kamen die youtubes von der mfb am besten bei mir an. aber der sequencer ist doch nicht so schick gestrickt. und die BD scheint nicht richtig zu kicken und so richtig 808 ist se auch nicht :roll: keine ahnung youtue ist halt auch nicht so das audiomedium ...



    tja und jetzt weiß ich nicht weiter _ am ende doch modular bleiben und den seq01 mit diversen modulen verknüpfen as und mfb zusammenschrauben und in ne seperate kiste ???? schlagzwerg und so kommt nicht in frage dann baue ich mir das lieber gleich moduar ...

    womit würdet ihr denn so analog drumms machen , die sehr abwechslungsreiche sound ausspucken ?

    welche anaogen drummaschinen findet ihr denn noch empfehlenswert ?

    sollte livetauglich sein (modular würde mich trotz der kabeage nicht stören) und auch zum produzieren gut genug sein.

    sollte ein in sich abgeschlossenes system sein und am besten midisync oder clock verstehen und auch senden können oder gleich eine modukombi - kein desktopkompromiss


    wie sind denn so die mfb as soundmodule _ im engsten geht es ja um die klassische 808 belegung ich wil mur nicht an dem sound festgenagelt bleiben !!! sonst würde ich mir wahrscheinlich die miami zulegen .... welche module würdet ihr denn kombinieren arbeitet jemand mit dem seq01 = wie ist der denn so ?

    sampler kommt nicht in frage da würde ich immer auf mpc setzen.


    was klingt denn eurer meinung nach am ausgewogensten. wichtig für mich ist auch, dass die sounds der maschiene oder der modulkombination gut miteinander harmonieren. und das fand ich bei den jomox09 eben nicht (zumindest bei den xoutubes, die ich mir gerade angehört habe) da klang jede BD und SN echt gut aber in keiner einstellung kamen die im sound für mich richtig gut zusammen - ich habe auch kein video gefunden wo mir die hihat gefalen hätte ?



    naja ist vieleicht keine richtige frage aber ich brauche auch nur mal ein paar anregungen und hinweise


    danke jaash
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Analog und Drums ist klanglich immer recht beschränkt, da wirst du nicht so viel finden, schon überlegt dafür einen Analogsynth zu nehmen und das Ding dann vielleicht mit einer einfachen Electribe anzusteuern?

    Ansonsten ist die Miami sicher nicht so schlecht, ist halt sehr an der 808 orientiert, nur neuer und "mit MIDI".
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    naja ich bau halt mal ne BD mit ner saw dann mit ner sqare und dann mal sinus _ manchmal mische ich noch einen kurzen impulse rauschen ganz an den anfang fü die kick - das verwöhnt schon ein bischen - davo wil ich nicht gaanz weg deswegen halt die frage ....


    grüße jaash
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

  5. kl~ak

    kl~ak -

    ja vermona habe ich mal gehabt und der hat mir schon gut gefallen _ aber midisequencing heißt dann auch eben rechner :sad:

    und ich will ja live steppen lassen _ kann man theoretisch die triggerbuttons anzapfen und da einfach kleine buchsen einlöten damit man die kiste mit dem seq1 ansteuern kann???

    das wäre ja dann schon eine gute variante _ mit den ausgängen nach hinten würde ich schon klarkommen...und die midibuchse hat ja eigentlich sowieso nichts zu sagen oder?


    was ist den eure meinung zu den mfb modulen? (schlagzwerk interessiert mich nicht)

    was haltet ihr den von der xb09 im vergleich zur drm?


    danke jaash
     
  6. Xbase ist -denke ich- (soundwise) ein wenig beschränkter. (Weniger Instrumente, eher 909ig im Klang). HHs klingen in meinen Ohren relativ "hart", da gehe ich i.d.R. noch mit nem Filter bei. Snare ist bei der 09 echt Geschmackssache..
    Dafür aber speicherbar (99 User Kits) und stark verwurstbar (Pattern Mode bzw. Individual Step Edit = alle Soundparameter für jeden Step individuell einstellbar).

    Ich sehe die DRM MK II / III eher als Studiogerät (kein Sequenzer), die XBase eher als Liveschrauben-Tool.
    (nur so als Tendenz..)

    Aber die DRM mit nem guten Sequencer verbinden wär natürlich auch ne Option..
    (Hatte selber mal die Kombi ESX + DRM im Auge aber das Geld...)

    EDIT: Gerade erst gesehen den letzten Satz: Die DRM gibt es auch mit Triggereingängen für die einzelnen Instrumente.
     
  7. Sollte gehen, da es das Teil für 100 Euro mehr auch schon direkt mit Trigger-Eingängen gibt.

    MIDI heißt aber nicht unbedingt Rechner, gibt ja auch sowas wie Octopus, Schrittmacher, Cirklon und Co.
    Electribes (auch die kleinen), Spectralis, Akai MPCs, Machinedrums, usw. können auch externen Kram triggern.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Deshalb ja die Idee eine Tribe oder eine andere rel. günstige Groovebox dafür zu verwenden. Nachteil ist nur, dass man nicht so viel per CC steuern kann, denn die kleinen Tribes nutzen NRPN-Technik, aber ok, die Vermona hat auch keine Controller. Du brauchst keine Triggerbuchsen, du kannst per MIDI in der DRM1 einfach so dann mit irgendeinem Ding MIDI triggern, denn die meisten guten Sequencer sind eh digital und mit MIDI. Du KANNSt natürlich schon auch analog vorgehen, dann brauchst du aber so viele Spuren wie Instrumente und hättest vermutlich max 16 Steps und müsstest die Analogstepper dann stacken,weil du idR nur 3 Spuren hast pro Gerät. Allerdings brauchst du ja nur ein Gate.
    Also ich wäre für die MIDI Buchse!

    MFB: Die 50Xer Reihe ist cool, besonders die neueren beiden a la 808 und 909 mit Lauflicht, aber die Parameter kannst du mit der Miami oder 808 vergleichen, es ist halt nur kleiner. Aber toller Sound und sogar Einzelausgänge für einige Instrumente. 32 Steps haben die, siehe SynthDatenbank mit MFB und 5 als Text, dann bekomsmt du die gelistet. Die 522 ist cool. "die kleine 808'" quasi.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    komm bei mir vorbei und ich zeig dir mal den specki :!: :idea: :mrgreen:

    wenn du sonst jomox nicht magst, die miami zu parameterdünne findest :arrow: das geile teil :cool:

    auf MFB hängen bleibst

    dann ich: eben specki mit einer MBase 11 hinten dranne ;-)


    (oder airbase usw)
     
  10. efendi

    efendi -

    ich sagen airbase/jazzbase und machinedrum mk1 (ohne uwe)

    das mach sehr guten seq plus hammer drums...

    beste gretz

    e.
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    also ich wil mir eigentlich kein gerät kaufen um die fehler(fehlende features) eines anderen auszugleichen und dann nur noch 35% des gerätes nutzen###

    mir währe am iebsten ein rack 4he und darauf 8 reihen mit kleinen kippschaltern in jeder reihe 32 ! eine clock input buchse und 8 trigger out buchsen

    fertig :lol:

    ales auf einer oberfläche von mir aus könnten das natürlich auch taster sein, die bei aktiven zustand leuchten - cv braucht kein mensch und wenn gibts da ne menge guter sequencer

    drm ist schon ein ganz guter ansatz - ein sequencer dazu fände ich gut


    grüße jaash
     
  12. Gibt diverse Leute, die Dir sowas gegen Geld bauen werden. Billig wird das aber nicht.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    div. leute sollten einfach die platine bauen und verkaufen _ haufenweise taster oder kipper und 9 buchsen auf ein blech zu schrauben und dann zu verkabeln geht für mich klar :D ich denke da finden sich auch noch andere ...
     
  14. Kauf Dir Sprint Layout, schau Dir bestehende Einfach-Sequencer im Netz an und bastel Dir selber Platine.
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

    also ich bin nicht begriffstutzig und handwerkich gu dabei _ aber elektrik/elektronik habe ich nur grundlegendes wissen

    denkst du man kann sich da rein arbeiten?
     
  16. Ich hab auch keinen Plan und schon ein paar (funktionierende) Platinen designt. Ist ja einfach nur den Schaltplan in eine Platine umwandeln.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

  18. kl~ak

    kl~ak -

    4HE _ 16tel trigger damit man das ding mit nem midi-to-gate swingen lassen kann


    na ich geh mal mit der idee schlafen _ vieleicht gefält es mir ja


    gute nacht _ jaash
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Gibts es auch mit Steuerkrams, aber nur als Triggersequencer gut. 4x16 Dings max. Electribe für echte Männer. Ohne CV wäre das ja Nemo/Octopus.
     
  20. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    auch wenn dir die jomox Teile wohl nicht zusagen ...ich glaube eine Jomox 888 wären was für Dich.Die MFB Drum Module wären auch noch eine Idee,da bin ich auch noch am überlegen ob ich mir nicht 3-4 Module besorge..
     
  21. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Soundmäßig taugen die!!! Und man kann viel modulieren. Aber man braucht halt einen trigger/gate Sequencer, um sie anzusteuern. Übrigens: 32 Steps, speicherbar -> Mfb SEQ01! Über den SEQ02 kann man ja streiten, aber der 1er ist ein richtig guter Drumseq.!
     
  22. bendeg

    bendeg -

    ich nutze live den DRM1MK3 + MAM SQ16.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich meine: du solltest wünsche von der realität trennen :idea: :!:

    mit einem geld x baut dir bestimmt wer so ein ding, aber als erstes wird es dir moogulator aus den händen reißen :mrgreen: :mrgreen:

    schau dir mal die neuen döpfer an, vielleicht kannst du die auch bewegen ihren jetzigen "aufzubohren" :idea:
     
  24. kl~ak

    kl~ak -


    ist der seq01 schnell bedienbar und übersichtlich _ ob ich dann mfb oder drm ansteuere ist ja erstmalegel ...

    jaash
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    beim Seq1 muss der aber scheinbar master sein. hat eben "bis zu" 32 steps, quasi 2x16
    kann kein midi

    p.s. für den preis und fürs modularsystem kannste doch auch beide haben und syncs den Seq2 mit dem Seq1 ;-)
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

  27. kl~ak

    kl~ak -

    europa ist super aber der preis :sad:

    ich würde malden workflow mit dem seq01 testenund dann aus as und mfb module schwenkenoder wieder eine drm oder amx-wobei ich nicht weiß ob man die analog triggern kann


    grüße jaash

    so ein geschrumpftes schaltwerk währe eigentlich schön :roll:
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Europa hat noch keinen Realtime Mode, wäre sicher sehr spannend.
     
  29. kl~ak

    kl~ak -


    wie keinen realtimemode???? wasdenn sonst -ist doch n hardwareseq. kannst dudas mal erläutern_heißt das, dass man daspattern programmiert und dann play drückt und nichts verändern kann

    grü+ße jaash
     

Diese Seite empfehlen