Arturia Beatstep/Alternativen

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von dstyl, 14. April 2014.

  1. dstyl

    dstyl -

    Suche nach einem günstigen und livetauglichen Sequenzer. Habe dann den Beatstep gefunden ich mein der Preis ist auf jedenfall OK. Aber kennt ihr alternativen oder ist der Beatstep nicht das was ich suche. Bitte nicht Produkte aus höheren Preisklassen auflisten (ich weis das die besser sind :D ).
     
  2. a.xul

    a.xul -

    hä?! du weisst schon, dass der beatstep 99,-€ kostet?
     
  3. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Schreib doch mal was du mit dem Sequencer so machen willst, wieviel und welche Geräte du verwenden willst, etc. Unter 100,- ist die Luft ziemlich dünn, und ob der Beatstep das ist was du suchst können wir nicht sagen ;-)
     
  4. a.xul

    a.xul -

    auf dem schirm haette ich noch so seltsame diy 8 step teile auch mit midi out... oder der mfb step sequencer, der ist aber echt unbenutzbar.

    vielleicht noch so ein korg electribeiges? kostet dann aber alles mehr als 99,-€, auch gebraucht...
     
  5. CV und/oder MIDI?

    Zu Ersterem fällt mir nur der EHX Sequencer ein: http://www.ehx.com/products/8-step-program
    Wobei es für den wohl auch einen Gate- und MIDI-Mod gibt.

    Bei MIDI fällt mir nur der GorF ein: http://www.vacoloco.net/synths/gorf/
    Ist halt n Selbstbauteil, aber wenn man Glück hat, kann man sich einen Gebrauchten für nen Hunni schießen.

    Der GorF ist als Beatstep-Alternative ernst zu nehmen. Der EHX ist da wohl zu simpel um mit zu halten.
    Aber ganz ehrlich: mehr als beim Beatstep für den Preis wirst du kaum finden. Warum da nach Alternativen suchen?!
    Wenn dir der Arturia wegen der einen oder anderen Sache nicht passt, wird´s halt teurer.
     
  6. dstyl

    dstyl -

    Joa budget wäre so bis 130 euro. Ja also wegeb mfb tanzzwerg also etwas was bequemer und besser für live ist als software. Ich schau mal nach electribe gebrauchte manchmal hat man ja glück. Dake an Aerys II also ich schau die mir mal an j aalso finde den Beatstep ja nicht schlecht aber einfach die alternativen zu kennen ist immer gut vor allem ist man dann das geld guten gewissen los :D ja 99 euro ist ein guter preis ist mir schon bewusst.
     
  7. Nachtrag zum GorF:
    da hat sich gegenüber früher wohl was getan. Das WAR mal ein DIY-Projekt, zu dem man bei Vaco Loco ein komplettes Kit beziehen konnte, dass so bei um die 100,- € lag. Inzwischen gibt´s wohl "nur" fertige Geräte, die dein Budget sprengen.
     
  8. dstyl

    dstyl -

    Hab auch nix günstigeres als du gefunden (klar controller aber halt ihne sequencer) und ja 99 euro ist top ich habe keine echte alternative gefunden. An Aerys II ja die haben ja auch mehr features (CV zeugs etc) wofür ich gar keine verwendung habe da ich mit einer DAW arbeite. Aber interessante geräte auf jedenfall :)
     
  9. Sebel

    Sebel aktiviert

    Leg doch noch n Hunni drauf und bestellt dir den mal vor: http://www.fyrd-instruments.com/MTRX

    Vielleicht bekommst du den MTRX-8 (der Vorgänger) auch irgendwo günstig als gebrauchten.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also einen Sequencer der 130€ kostet, Analoge Ausgänge hat und Lautlicht macht, auch wenns nur 16 Steps sind - kenne ich keinen, DIY?
    EOWave hatten mal einen kleinen Stepper in Fingergröße als Proto auf der Messe, denke aber der ist nie produziert worden. Aber ok, du suchst nur MIDI? Was ist mit dem MIDIPal Dingens? (Mutable)? http://mutable-instruments.net/midipal

    UPDATE: oh, sorry, der ist ausverkauft.
     
  11. Wenn Du selber bauen kannst gibts auch noch den RED von groovesizer (http://groovesizer.com/red/)
    Den hab ich mir letztens gebastelt. Hat auch noch einen (allerdings sehr limitierte) Grain-Synth mit drin.

    Als Sequencer finde ich den sehr nett, kostet umgerechnet auch nur ca. nen Fuffi und ist leicht zu bauen, rudimentäre Lötkenntnisse reichen völlig aus. Dafür ist alles deutlich puristischer. Und Teile sind im Moment noch im Zulauf, wird also noch 1-2 Wochen dauern bis Du den kriegen könntest. Der Verkäufer ist dafür absolut zu empfehlen!

    Habe den BeatStep auch daneben stehen. Ich finde den sehr gut, aber auch nicht 100%ig überzeugend. Etwas mehr Variabilität (kann nur 1/4, 1/8, 1/16 und 1/32), vorallem Richtung Triolen, 3/4 Takt, 6/8 Takt etc. pp. wären schon schön (das meiste davon kann man natürlich herbeitricksen). Und ich persönlich mag unendliche Potis nicht sehr gern, das ist immer viel unübersichtlicher, finde ich. Die sind definitiv mein Hauptkritikpunkt. Insgesamt ist das Gerät natürlich auch sehr groß, was in meinen Augen Vor- und Nachteil ist. Vorteil weil extrem übersichtlich und klar in der Bedienung (im Gegensatz z.B. zum RED), Nachteil weils einfach viel Platz wegnimmt :) Trotzdem vom P/L-Verhältnis unschlagbar. Weil ja auch noch simpler Midi-Controller. Und von der Haptik ist das Gerät super. Sehr stabil und wertig gebaut. Mehr kriegt man für das Geld m.M.n. definitiv nicht.
     
  12. dstyl

    dstyl -

    Wie gesagt ich habe nix mit ähnlichem Funktionsumfang gefunden für den Preis, ich denke wirds sich auch nix besseres finden danke für die infos
     
  13. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Was standalone Sequencer betrifft... es gibt kaum Leute die da was anständiges bauen. Das ist alles zum kotzen.
     
  14. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    Interessant, 64Steps. nett, nett...
     
  15. microbug

    microbug |||

    Öh, und was ist mit dem MIDIBox SEQ und dem Cirklon? Das SIND beides anständige Teile, haben halt auch ihren Preis.
     
  16. dstyl

    dstyl -

    Mein Budget leider wenn nicht hät ich mir gleich nen spektralis oder tempest geholt :D
     
  17. Dorimar

    Dorimar aktiviert

    Bei so 100 - 150 Euro is der Markt halt nicht wirklich voll von alternativen was hardware angeht. Evtl. son olles Yamaha QY-Irgendwas Ding gebraucht? Oder nen RM1X?
    Was anderes fiele mir nun auch nicht ein, was man in den Preiskategorien erwerben könnte, und selbst bei den Dingern wirds Preislich eng.
    Roland PMA-5?

    Spectralis oder Tempest... hehehe, interessante Wahl :)
     
  18. microbug

    microbug |||

    Gebrauchte Yamaha RM1x wäre in der Tat der günstigste Weg, wobei das Ding halt mehr Lauflicht als klassischer Stepsequenzer ist.

    Hat nur MIDI und kein USB und ist um einiges größer als der Beatstep.

    Mir würde da noch der Midibox Seq Lite als Alternative einfallen, ist halt DIY:

    http://www.ucapps.de/midibox_seq_lite.html
     
  19. Sebel

    Sebel aktiviert


    Naja, wenn dann nur hochpreisig. Schrittmacher oder dieser Matrix-Sequencer aus Berlin, dessen Namen ich gerade vergessen habe. :P
     
  20. dstyl

    dstyl -

    Es gibt anscheinend keine Mittelklasse was sequencer angeht auch gebrauchte würde ich ja kaufen , midi ist kein problem die kabel für nen latop kosten 5 euro (ist im budget mitdrinne :D ) wie gesagt wichtig sollte eine play und record taste haben ist live für fruity loops unabdinlich. Wisst ihr ein paar alte gute sequencer die s günstig auf ebay gibt wir haben ja leider keine sequencer im wiki. Wenn dann wohl eher tempest wegen den mpc pads , soll ja bald eine neue standalone mpc geben mal schauen was die kostet wäre ja die richtung.
     
  21. dstyl

    dstyl -

    An microbug: Ja genau sowas suche ich :) danke für den post ist top der MBSEQV4L
     
  22. Sebel

    Sebel aktiviert

    Natürlich gibt es eine (preisliche) Mittelklasse an Sequenzern, aber die liegen trotzdem über deine angepeilten 130 €. Dark Time, Urzwerk, als gebrauchtes Gerät (und mit Glück) ein Analouge Solutions Europa... Vielleicht auch ein MAM SQ16? Ist vielleicht eher abenteuerlich...
     
  23. microbug

    microbug |||

    Es gäbe ja noch das Tenori-On, aber das dürfte selbst gebraucht über dem Budget liegen.

    Billiger gehts dann nur, wenn man ein iPad hat, da gibts diverse Stepsequenzer dafür, ist halt dann keine Hardware :)
     
  24. kl~ak

    kl~ak -

    ist das hier ernst gemeint ????


    erst 100€ grenze und dann tempest und neue mpc :denk:
     
  25. dstyl

    dstyl -

    Ich habe gesagt hätte ich das budget , das hat budget ist eher der beatstep
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

    na dann ist doch alles klar ... beatstep kaufen und fertig.
    das ding ist schon ne kampfansage ... da wirst du preislich nichts finden was ähnlich wäre.
     

Diese Seite empfehlen