Arturia iSEM

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von nanotone, 9. Oktober 2013.

  1. nanotone

    nanotone Tach

  2. Der war ja schneller fertig als der von Tom ...
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

  4. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

    in paris in der ubahn mit nem ipad rumzufummeln ist echt ne super idee.

    marketinghirnies :selfhammer:
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Allerings !
    Vor allem müsste sich langsam rumgesprochen haben, dass das eh niemand macht.
    Tablets werden fast nur zu Hause genutzt.
    http://www.tabtech.de/sonstiges/studie- ... n-nur-wlan

    Ich hab das schon in so vielen Werbevideos gesehen, hippe Leute die irgendwo in der Stadt mobil Musik machen mit Tablet oder Smartphone usw.
    Nur, ich hab das noch nie in echt gesehen, dass das jemals einer machen würde.
    ich seh ab und an jemand in der Bahn, der mit Tablet surft auf dem Weg zur Arbeit, das ist aber auch alles.
     
  6. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

    ich meinte es in erster linie auf den nahezu 100%igen überfall bezogen, aber wenn das eh niemand macht, dann ist die anstiftung zur dummheit ja halb so wild ;-)
     
  7. Doch Hipster mit jutebeutel bart und stylebrille ..
     
  8. darsho

    darsho verkanntes Genie

    8,99 EUR im Appstore, hab es mal gekauft.
     
  9. mink99

    mink99 bin angekommen

    Midi sync für arp ?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    :D
    Ich frag mich auch immer, wo die geklont werden.

    Zum iOberheim...wird blind gekauft...
     
  11. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    also was das musizieren mit iPad im öffentlichen Raum betrifft ... ich mach' das. Nicht grade so wie im Werbevideo, das ist natürlich gestellt, ist ja klar. Aber im Zug, im Park, bei längeren Tramfahrten. Bin aber der einzige. Habe noch nie jemanden gesehen, der das machen würde. Nicht mal mit dem iPhone. Und ich hänge dann das iPad in die Halterung im Studio und führe das Projekt weiter, mit externem Keyboard und Audiointerface und so. Ist also nicht ganz aus der Luft gegriffen, dieses Werbevideo. Man kann das wirklich machen, und - ehrlich gesagt - es ist geil. Das iPad ist ein Host für Plugins, und die Bedienung ist schneller als mit einer Computermaus. Wer das noch nicht geschnallt hat, ist eben von gestern, oder hat andere Gründe. Aus Pietät vielleicht, oder Scham. Oder einfach Weigerung.

    Und der SEM hat mich sowieso schon interessiert, hatte das Demo schon runtergeladen aber noch nicht installiert. Jetzt gehe ich 'ne iTuneskarte kaufen und habe dann den SEM aufm Tablet. Ich finde das ein gutes Angebot. Hat mit Applehörigkeit überhaupt nichts zu tun. Klar, vom Sound her, also Analogemulation, bin ich mit dem WayOutWare SynthX schon bedient. Aber er ist etwas knifflig zu editieren (kleine Regler), da habe ich schon oftmals danebengegriffen. Was mir am iSEM gefällt ist das Performancefenster, wo man 4 Parameter drauflegen kann. Und auch sonst einfach übersichtlich und viel Platz. Das macht eben schon noch was aus, wenn man das Zeug auch wirklich benutzt.
     
  12. a.xul

    a.xul Tach

    und die geraete sind meist iHad stigmatisiert.
     
  13. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Bei uns gibts eigentlich gar keine Hipster (mehr?), aber anhand von teurer Kleidung gemischt mit H&M, Jutebeutel, Bart und Stylebrille kann man äußerlich jeden zweiten Mann zwischen 20 und 30 hier in Würzburg beschreiben.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau. Ich produziere jetzt in der Bahn nicht unbedingt gleich einen ganzen Track...aber Akkordfolgen kombinieren, Klänge erstellen, Arps basteln usw...dafür eignet es sich doch hervorragend. Bei längeren Bahnfahrten nehme ich sogar meinen Octatrack mit, wenn ich weiß, daß ich einen Platz mit Steckdose habe. :D
     
  15. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    nee, es sind nur so Ideen oder Patches. Habe erst einmal einen halben Track gemacht in einer einstündigen Bahnfahrt. Das war mit Audiobus/Auria und ein paar Synths, Verzerrer, und Sequenzer. War richtig stolz, das das möglich ist. Swing-Shift Soixante-Neuf von Nash The Slash. :D
     
  16. darsho

    darsho verkanntes Genie

    super App übrigens, bin sehr angetan davon :supi:

    @ Mink : Guck Dir das Tutorial Video komplett an, sollte gehen.
    Ich probier es mal aus, kann aber dauern, MIDI hab ich noch nicht verkabelt.
     
  17. mink99

    mink99 bin angekommen

    Im Video war nur zu sehen, dass man was einstellen kann per midi, aber nicht was .... Wäre lieb wenn du schauen könntest
     
  18. Crabman

    Crabman aktiviert

    Laut Anleitung synct der (Arp) bei Bedarf zur Midi Clock.Wenn man jede Stimme leicht verstimmt und einen Tick im Panorama verteil klingt das Teil wirklich sehr schön. :supi:
     
  19. bendeg

    bendeg Tach

    kommt oder gibts das auch (schon) als VST?
     
  20. darsho

    darsho verkanntes Genie

  21. snowcrash

    snowcrash Tach

    Klingt ganz nett und dieser Voiceprogrammer ist auch ganz witzig. Was ich allerdings seit Creamwarezeiten nicht verstehe: warum packt man da immer grottenschlechte Effekte in so einen Synth. Dadurch klingt praktisch jedes Preset gleich beschissen und nach 0815 iPad Synth.
     
  22. rz70

    rz70 öfters hier

    Der synct einwandfrei zur Midi-Clock. Gestern mit Studio One und iStudio ausgiebig getestet. :phat:

    Mit den Effekten geb ich dir Recht. Der Grundklang ist sehr angenehm, aber die Effekte ziehen den Sound klar nach unten. Aber das Teil gefällt mir wirklich sehr gut. Und der Preis von 9 EUR ist eigentlich ein Witz.

    Gruß Richard
     
  23. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    wie bei den Synths auf dem Computer ist es ein ewiges Abstellen von Effekten, bevor man anständig was hören kann. Es ist eine leidige Sache.
     
  24. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Global Effekt On/Off wäre echt prima. Schade, dass das so wenige Softsynths haben, egal ob auf iPad oder dem PC.
     
  25. Crabman

    Crabman aktiviert

    Ein bische Kritik:zu wenig Modulationsquellen,leider keinerlei FM spielerei möglich.LFO's saulahm.Und es gibt nichtmal eine Key follow Funktion!!Das schleppen selbst billigste Synthies seit Jahrtausenden mit sich rum.Ein paar der Presets,die zweifellos noch vom VST stammen (der hat mehr Edit Funktionen),nutzen das allerdings um z.B.das Panorama übers Keyboard wandern zu lassen( factory Preset"PW Litetrance").Und das ich das dann nichtmal abstellen kann ist einach nur...ähm...doof.

    Sollte ich das trotz intensivster Suche übersehen haben bitte ich um Erleuchtug :nihao:
     
  26. Die sind ja schräg. Werben für Softwaresynth und volldigital, stellen aber eine filmbasierte Kamera (Minolta XG-M) daneben :)

    Habs auch mal gekauft.
     
  27. Rookie2

    Rookie2 Tach

    Gibt's bei dem Ding gar keine Release-Einstellungen ? :waaas:
     
  28. snowcrash

    snowcrash Tach

    Die Software ist eine Emulation eines historiachen Instruments. Im sogenannten "Internet" finden sich angeblich Informationen dazu.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein. Wenn du Release einstellen willst, würde ich den iSEM vor dem Spielen durch den Korg iPolysix ersetzen. Der hat Release Regler.

    :mrgreen:
     
  30. Rookie2

    Rookie2 Tach

    Schon klar.

    Aber aber der Minimoog V war ja auch die Emulation eines historischen Instruments,
    dennoch hat es sich Arturia nicht nehmen lassen, ihn um ein paar Funktionen zu erweitern,
    welche aber etwas versteckt waren.

    Daher die Frage.
    Dennoch danke für die Antwort.
     

Diese Seite empfehlen