Arturia KeyStep Pro routet keine MIDI CC-Botschaften (?)

DiSc
DiSc
......
Hallo allerseits,
offenbar routet der Arturia KeyStep Pro nur Note-Trigger-Botschaften vom MIDI-IN zum MIDI-OUT. Es werden die an MIDI-IN reinkommenden Botschaften mit den eigenen Botschaften "zusammengeschmissen" und über MIDI-OUT versendet. Jedoch werden CC-Botschaften leider nicht geroutet. Ich nutze bisher einen Arturia KeyLab MKII, um meinen Selbstbau-Syntesizer (siehe hier) zu bespielen und per CC-Botschaften zu steuern. Nun dachte ich, wohl zu naiv, einen Sequencer in die MIDI-Kette zu packen und beide meinen Synth steuern zu lassen. Laut Anleitung sollte der KeyStep Pro ja die Botschaften routen (es gibt aber keine weiteren Details dazu in der Beschreibung). Meine Verschaltung ist wie folgt:

KeyLab MKII ---> MIDI (DIN) ---> KeyStep Pro ---> MIDI (DIN) ---> Synthesizer

Die Note-Trigger von beiden Controllern (KeyLab MKII und KeyStep Pro) kommen beim Synth an, zumindest das funktioniert also offensichtlich. Jedoch werden die CC-Botschaften des KeyLab MKII vom KeySteo Pro leider nicht weitergeleitet.

Andersrum

KeyStep Pro ---> MIDI (DIN) ---> KeyLab MKII ---> MIDI (DIN) ---> Synthesizer

ist es noch schlimmer: der MKII leitet gar nichts vom KeyStep Pro durch :sad:

Es ist ziemlich ärgerlich, da der KeyStep Pro doch ziemlich begrenzte Controller-Fähigkeiten hat (nur 5 Knöppsche, keine Fader).

Kennt jemand eine Möglichkeit, das (möglichst einfach) hinzubekommen?

BTW MIDI-Thru über den zweiten Port am KeyStep Pro geht nicht, da kommen dann zwar die Botschaften des MKII durch, jedoch nicht mehr die eigenen.

Grüße,
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung
Randerscheinung
||||||||||
Hallo allerseits,
offenbar routet der Arturia KeyStep Pro nur Note-Trigger-Botschaften vom MIDI-IN zum MIDI-OUT. Es werden die an MIDI-IN reinkommenden Botschaften mit den eigenen Botschaften "zusammengeschmissen" und über MIDI-OUT versendet. Jedoch werden CC-Botschaften leider nicht geroutet. Ich nutze bisher einen Arturia KeyLab MKII, um meinen Selbstbau-Syntesizer (siehe hier) zu bespielen und per CC-Botschaften zu steuern. Nun dachte ich, wohl zu naiv, einen Sequencer in die MIDI-Kette zu packen und beide meinen Synth steuern zu lassen. Laut Anleitung sollte der KeyStep Pro ja die Botschaften routen (es gibt aber keine weiteren Details dazu in der Beschreibung). Meine Verschaltung ist wie folgt:

KeyLab MKII ---> MIDI (DIN) ---> KeyStep Pro ---> MIDI (DIN) ---> Synthesizer

Die Note-Trigger von beiden Controllern (KeyLab MKII und KeyStep Pro) kommen beim Synth an, zumindest das funktioniert also offensichtlich. Jedoch werden die CC-Botschaften des KeyLab MKII vom KeySteo Pro leider nicht weitergeleitet.

Andersrum

KeyStep Pro ---> MIDI (DIN) ---> KeyLab MKII ---> MIDI (DIN) ---> Synthesizer

ist es noch schlimmer: der MKII leitet gar nichts vom KeyStep Pro durch :sad:

Es ist ziemlich ärgerlich, da der KeyStep Pro doch ziemlich begrenzte Controller-Fähigkeiten hat (nur 5 Knöppsche, keine Fader).

Kennt jemand eine Möglichkeit, das (möglichst einfach) hinzubekommen?

BTW MIDI-Thru über den zweiten Port am KeyStep Pro geht nicht, da kommen dann zwar die Botschaften des MKII durch, jedoch nicht mehr die eigenen.

Grüße,
Dirk


Ich habe ein ähnliches Problem das BeatstepPro-Mididaten nicht mit zusammen durchgegeben werden
und hatte den Support angeschrieben.

Mir wurde heute mitgeteilt das für ein Firmwareupdate ein Midi-Merge Modus angesprochen werden soll.

I have added a feature request for the next update of the KSP to include in addition to the thru mode of the midi out 2 port, a merge mode which would join the external signal with the keystep internal data,"


Mal sehen!

:essen::fressen::connect:
 
DJ_der_Narr
DJ_der_Narr
..
huhu ich hätte hier mal eine Zwischenfrage, weils vermutlich ganz einfach ist.

Ich hab die kleine Keystep, gekauft und die ans Model D geklemmt, passt alles feine Sache.

Nur verweigert die Keystep die Versklavung über midi IN und Sync (Einstellung hinten, kein Hexenwerk), wobei Tab rot blinkt, was ja eigentlich bedeuten sollte, Clock kommt rein.

Wenn ich das Initial-Signal schneller oder langsamer mache, macht die Keystep nicht mit.

Ich würde vermuten, es gibt eine Einstellung über Rate/Time Div oder im MCC wo man der Keystep sagen muss, du bist Sklave und ich will hier nix rumdrehen und schneller oder langsam machen.

Bei dem Model D, brauch ich ja nicht viel, soll im Takt rumbrummen und fertig.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
@DJ_der_Narr
Die Sync Quelle stellt man hinten am Keystep mit den kleinen DIP Schaltern ein (Internal, USB, Midi oder Sync)...
1647106142614.png
Anleitung Seite 12 (18 im PDF Reader)
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ_der_Narr
DJ_der_Narr
..
@DJ_der_Narr
Die Sync Quelle stellt man hinten am Keystep mit den kleinen DIP Schaltern ein (Internal, USB, Midi oder Sync)...
Anhang anzeigen 132943
Anleitung Seite 12 (18 im PDF Reader)

Ich hatte doch geschrieben, dass es kein Hexenwerk ist ;-) ich hab das schon gesehen und sowohl per sync als auch per midi richtig eingestellt ... macht se aber nicht.

Alles andere läuft hier schon im Gleichlauf nur die Keystep weigert sich. Werkseinstellung auch schon gemacht.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
Ich hatte doch geschrieben, dass es kein Hexenwerk ist ;-) ich hab das schon gesehen und sowohl per sync als auch per midi richtig eingestellt ... macht se aber nicht.

Alles andere läuft hier schon im Gleichlauf nur die Keystep weigert sich. Werkseinstellung auch schon gemacht.
Bei Midi, sendet deine Quelle auch Start/Stop? (Tap blinkt rot, Play leuchtet weiß)
Im MMC kannst du für Sync Clock nur noch einstellen ob clock per Step ist oder 24/48 ppq...

Sync funktioniert bei mir mit Clock oder Midi wunderbar...

 
Zuletzt bearbeitet:
DJ_der_Narr
DJ_der_Narr
..
Bei Midi, sendet deine Quelle auch Start/Stop? (Tap blinkt rot, Play leuchtet weiß)

Jap, blickt rot, aber in der Geschwindigkeit in der es blicken möchte, play ist weiß und Aufnahme (wenn gedrückt) blickt geschätzt ungefähr 4 mal schneller als Tab, zeigt aber auch keine Reaktion, wenn ich an der Drumbrute (im Moment inital, waren aber auch schon andere), die Geschwindigkeit erhöhe oder verlangsame.

Ich verstehs halt auch nicht, spätestens per Sync, hätte es ja gehen sollen.
 
DJ_der_Narr
DJ_der_Narr
..
Fehler gefunden, zumindest so halb. hab rumgespielt, hab beide Regler nach oben, weil ich versuchen wollte ob sie Initial macht ... und dann war sie Slave.
Keine Ahnung warum, macht ja keinen Sinn, aber auch Initial gestellt ist Salve.

Ich habs jetzt schon aus, die einzige logische Erklärung wäre, dass, wenn man die in der Software z.B. auf USB stellt, die beiden Regel aber auch Midi stehen, dass sie dann verstellt ist. Was, aber bei Zurücksetzen auf Werkseinstellung, weg gewesen sein müsste. ... auf jeden Fall komisch, aber jetzt gehts.
 
recliq
recliq
¯\_(ツ)_/¯
In der Software kann man das doch gar nicht umstellen, oder?
Vielleicht einfach die Symbole falsch interpretiert?
Internal ist beide Schalter nach unten wie auf dem Bild oben, Midi beide nach oben und USB links unten, rechts oben...
Naja hauptsache es funktioniert jetzt.
 
DJ_der_Narr
DJ_der_Narr
..
In der Software kann man das doch gar nicht umstellen, oder?
Vielleicht einfach die Symbole falsch interpretiert?
Internal ist beide Schalter nach unten wie auf dem Bild oben, Midi beide nach oben und USB links unten, rechts oben...
Naja hauptsache es funktioniert jetzt.

Du hast Recht ... ich sag es ja, ist sicher ein ganz einfacher Fehler ... ich habs wirklich hinbekommen und hab die schwarzen Punkte für weißen Knöpfe gehalten und hab nicht gesehen, dass es sich um die farblich absolut richtige Darstellung handelt. :robot:Aber, den DAU-Move soll mir erstmal einen nachmachen :pcsuxx:
🤣🤣🤣
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben