Arturia Minifreak Synthesizer - Der Hauptthread

Marf
Marf
||
Vielleicht geht er wieder, wenn ich den MiniFreak V deinstalliere 🤣 Support hat schon geantwortet, habe das nochmal genau erläutert (mit der neuen Info, dass er nun ganz tot ist). Vermutlich muss man ihn mit einem Programmer neu flashen. Wenn es ein STM32 ist, könnte ich das selber, entsprechende Binary und JTAG Header am Mainboard vorausgesetzt... wenn das klappen sollte, mache ich ein lokales Service-Center dafür auf und rette zukünftig totgeflashte MiniFreaks... mach mir da aber wenig Hoffnung, dass sie das zulassen bzw. die Info und Binary rausrücken. Werde ihn wahrscheinlich einsenden sollen/müssen...

Wow, wer hätte das gedacht. Arturia schickt mir tatsächlich alle Info und Code, die ich zum neu Flashen des MiniFreaks benötige. Musste zwar ein NDA dafür unterzeichnen aber das finde ich jetzt mal echt klasse... bin schon gespannt. Werde berichten (evtl. eröffne ich dann mal ein Service Center 😄)
 
monokit
monokit
Moderator
heißt dann: wenn man den synth gebraucht kauft, hat der Vorbersitzer das Plugin vermutlich schon registriert und man kann nur noch die HW nutzen?

Oder andersherum: ich kaufe mir den Synth, registriere das Plugin, verkaufe den Synth und kann weiterhin das Plugin nutzen.

Wenn das so stimmt, dann würde es defintiv Sinn machen, zusätzlich das Plugin auch einzeln zum Verkauf anzubieten.
Wie verkaufen? Einfach zurück zum Händler schicken... Money back...:sowhat:
 
Steril
Steril
|||||
Zumindest momentan ist das Plug-in ja noch kein vollwertiger Ersatz für die Hardware. Ich kann z.B. keine Arp-Pattern in Sequenzen umwandeln oder Step-by-Step eine Sequenz eingeben per externem Keyboard (oder habe ich da was übersehen?).
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Und hier mal ein praktisches Beispiel...was mit "mehreren Instanzen" vom MF so geht:
finde jetzt aber nicht, dass die da verwendeten Sounds wirklich die Stärken des MF zeigen. Das könnte man mit sehr vielen (Hard- oder Software-) Synths so machen. Optisch professionall aufgemacht, aber musikalisch/klanglich für meinen Geschmack zu wenig Liebe reingesteckt. :dunno:
 
monokit
monokit
Moderator
Mein Lieblings-Hit des Jahres 2022 war es auch nicht, aber ich fand das als Demo, was mit einem Minifreak und mehreren Instanzen Minifreak V im Rechner veranstalten könnte, durchaus anschaulich, weil es die klangliche Vielfalt des Instruments zeigt. Böse Zungen könnten jetzt natürlich behaupten, damit ginge nur neumodische Sch...mucke. ;-)
 
Marf
Marf
||
Wow, wer hätte das gedacht. Arturia schickt mir tatsächlich alle Info und Code, die ich zum neu Flashen des MiniFreaks benötige. Musste zwar ein NDA dafür unterzeichnen aber das finde ich jetzt mal echt klasse... bin schon gespannt. Werde berichten (evtl. eröffne ich dann mal ein Service Center 😄)
Und siehe da, so konnte ihn mittels Programmer wieder zum Leben erwecken (mehr darf ich nicht zeigen, musste ein NDA unterschreiben) wollte euch aber gerne mal die Innerei zeigen...IMG_1998.jpg
Rechts die 6 analogen Filter. Sieht ganz schön aufwändig aus...
 
Marf
Marf
||
Info zum Update des MiniFreak:
Der Arturia Support hat mir nochmal geschrieben. Sie sind dem Updateproblem wohl auf den Grund gegangen und in der neuen Version der MiniFreak V Software soll das wohl behoben sein.
Also, erst die Minifreak V Software mit dem Arturai Software Center updaten, dann damit den MiniFreak.
Wird wohl doch nichts mit meinem Service Center 😁
 
monokit
monokit
Moderator
Danke für die Info und das du da so geduldig am Ball geblieben bist. Andere hätten Arturia das Anstreben der Weltherrschaft vorgeworfen und den Minifreak wieder zurück geschickt und sämtliche Synthforen voll geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marf
Marf
||
Das Plugin jedenfalls ist ein CPU-Fresser, klingt aber fantastisch. :D
Bei mir sind das ca. 1,5% CPU pro Instanz? Finde ich jetzt nicht, dass es CPU hungrig ist. Die Anzeige im Plugin selber unten rechts ist wahrscheinlich die Auslastung des "virtuellen DSP" der emuliert wird. Dürfte also der CPU Auslastung der MiniFreak Hardware entsprechen... bei 5 geöffneten Instanzen mit jeweils laufendem Sequenzer braucht Reaper gerade mal 5% CPU laut Task Manager.
 
Marf
Marf
||
Rauschen die Effekte beim Plugin auch so?
Nein, denn das Rauschen kommt nicht von den Effekten sondern vom analogen Part des MF und wird durch einige Effekte (Distortion, Bit Crusher, Compressor) naturgemäß verstärkt. Das Plugin ist hier "sauber". Allerdings gibt es auch ein paar Oszillator Modelle, die bewusst Rauschen mit rein bringen, wie der Name schon vermuten lässt: Von Noise Engineering.
 
Zuletzt bearbeitet:
monokit
monokit
Moderator
Ok, ich hab mich verführen lassen, ein paar Teile verkauft und mir jetzt auch einen geordert. Wird vermutlich dann zu Weihnachten erst geliefert. Kann dann über die Weihnachtswoche in Ruhe testen…also nix Stille Nacht. 🧑🏼‍🎄
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Nachdem ich jetzt meinen Studio mac bekommen und alles installiert habe, kamen natürlich auch die Arturia Plugins dran... Aber keines der Plugins, insbesondere das MiniFreak V plugin, will so richtig, es wird in Logic auf die inkompatible Liste geschoben und wenn man es doch startet, glitched es nur rum, startet man den Arturia Service center weißt er einen auf M1 Kompatibilität hin bzw. das man erst die Plugins reaktivieren, dann wieder neu installieren und aktivieren soll, gesagt, getan, aber es funktioniert leider doch nicht, hat da jemand schon eine Abhilfe mit meinem Apple M1 Prozessor und Logic pro? In FL Studio, Ableton und wie sie alle heißen genau dasselbe Problem...

Wäre ja schon geil das Plugin und auch eben die Hardware zu benutzen...

Frank
 
SynthGate
SynthGate
Black Images Inc. ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Derzeit nur noch 4/5 Sternen bei Thomann, aber kein Text bisher. Das gibt zu denken. (Was auch immer.)
 
SynthGate
SynthGate
Black Images Inc. ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Kann mir mal jemand bitte eine Frage beantworten, die ich mit aufgrund des 2. Oszillators im Vergleich zum Vorgänger und der Modulationsmatrix stelle:

Wenn ich in der Matrix z. B. den 3. Osziparameter moduliere über einen LFO, werden dann beide Oszillatoren (1 und 2) gleich moduliert? Oder kann ich irgendwo festlegen, wie stark der eine und der andere Oszillator modulliert werden? Kann ich gar Modulationspunkte per Oszillator unterschiedlich festlegen?

Insbesondere bei unterschiedlichen Oszillatortypen wird das notwendig. Wie st das praktisch gelöst, nur über je einen Wert auf dem "Matrixpunkt" ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Marf
Marf
||
Kann mir mal jemand bitte eine Frage beantworten, die ich mit aufgrund des 2. Oszillators im Vergleich zum Vorgänger und der Modulationsmatrix stelle:

Wenn ich in der Matrix z. B. den 3. Osziparameter moduliere über einen LFO, werden dann beide Oszillatoren (1 und 2) gleich moduliert? Oder kann ich irgendwo festlegen, wie stark der eine und der andere Oszillator modulliert werden? Kann ich gar Modulationspunkte per Oszillator unterschiedlich festlegen?

Insbesondere bei unterschiedlichen Oszillatortypen wird das notwendig. Wie st das praktisch gelöst, nut über je einen Wert auf dem "Matrixpunkt" ?
Auf der Matrix vorbelegt ist nur OSC 1, (Wave 1 und Timbre 1). Wenn man den anderen ansteuern will, muss man eh ein „Custom Target“ definieren. Da man ja insgesamt 9 eigene Ziele definieren kann (über Makros auch mehrere gleichzeitig), sind da ausreichend Möglichkeiten vorhanden. Komplexe Modulationen lassen sich übrigens noch viel eleganter und übersichtlicher im Plugin erledigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

Tom Noise
Antworten
92
Aufrufe
8K
45tsdfp983fou350j
4
dilettant
Antworten
142
Aufrufe
9K
intercorni
intercorni
dilettant
Antworten
87
Aufrufe
6K
noir
 


Neueste Beiträge

News

Oben