ASB und Creamware Antibug Front schreit um Hilfe..

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Moogulator, 19. März 2007.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die CW User fragen den, der was ändern kann: Herrn Frank Hund von inDSP in Indien, damit es Bugfixes gibt..

    Es könnte sinnvoll sein, hier mitzuhelfen..

    http://www.planetz.com/forums/viewtopic ... 063#173063

    ich zitiere:



     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, die Sache ist einfach, entweder die schlimmsten Bugs werden gefixed oder man kauft einfach mehr keine Geraete von der Firma. Eine Insolvenz ist kein Grund fuer schlechten Support, schon gar nicht wenn sich der/die Besitzer nicht aendern ;-)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Abteilung Indien hat's schleifen lassen..
    Aber man muss schon seine Ansicht kund tun..
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich mach's wie mit meinen Waldorf Synths, arrangiere mich mit dem gebotenen und bin froh dass ich nicht den Neupreis gezahlt hab' ;-)
    Schlimmer waere es wenn die Geraete meine einzigen Klangerzeuger waeren, von daher kann ich auf EinTon mit seiner Kritik am Sunsyn verstehen, ist bei mir eher der Synth fuer's analoge Sahnehaeubchen...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Verstehe. Wobei man Firmen idR zeigen sollte, was man will.. Ich hab auch meinen XT noch - Monomode benutze ich kaum (Monoclickbug) - Denke aber auch, da kommt sicher nix mehr - Sie haben es zwar angekündigt, jedoch kann man das nicht recht glauben mit dem s.o.o.n ;-)
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich fuehr' keine Bug-Liste, das aergert einen nur unnoetig ;-) Aber ich glaub' mein mQ hat noch ein paar Probleme mehr...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich hab auch einfach Spaß mit dem wie es ist und denk mir halt: Nun, wenn denn der das nicht kann mach ich das halt auf dem nicht ;-)
     
  8. Neo

    Neo aktiviert

    Ich wußte garnicht das es so viele Probleme mit den ASb Teilen gibt. Die waren doch alle so gut getestet worden, dann müßten die doch gut funktionieren. :twisted:
    Schade die ASB Teile hätten mich eventuell interessiert. Leider hatte der Support von Creamware immer schon einen sehr durchwachsenen Ruf. Und die sporadisch auftretenden Insolvenzen, stärken auch nicht gerade das Vertrauen in die Firma.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es geht gar nicht um die Menge und die Schwere der Fehler, auch nicht darum, ob und wie Support geleistet wird und ob eine Firma in finanzielle Schwierigkeiten geraten kann - es geht ganz einfach darum, ob der Kunde sich als mündig erweisen will - und das ist eine Frage der Intelligenz und des von solidarischem Verhalten.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Meine Erfahrung mit Firmen sieht in vielen Fallen anders aus, da kann man auch einen Sack Reis in China fallen lassen, als ehemaliger Haendler hast du wahrscheinlich andere Erfahrungen gemacht und hattest unter Umstaenden groesseren Einfluss als ein einzelner Kunde...
    Solidaritaet der Solidaritaet willen ist relativ sinnlos, Intelligenz ist eine relative Groesse und sehr oft vom Standpunkt abhaengig. Sich nicht manipulieren zu lassen kann auch ein Zeichen von Intelligenz sein...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau: ... als ein einzelner Kunde. Fällt der Groschen?
    Stilisierte Außenseiterrollen mögen ja ganz drollig sein, führen aber selten zum Erfolg.
     
  12. mira

    mira aktiviert

    jetzt wundert mich gar nichts mehr, das Problem liegt beim Kunden.

    (Bitte nun keinen Auszug aus wikipedia, ich kenne sie alle ;-) )
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Falsch, mein Lieber. Ist doch gar nicht so schwer. Denn: Der Kunde besitzt durchaus die Möglichkeiten, den Problemverursacher zur Lösung der Probleme zu bewegen.
     
  14. mira

    mira aktiviert

    Eine ordentliche Firma zeichnet sich imho dadurch aus, dass die erkannten Probleme innerbetrieblich von Fachleuten gelöst werden. Dafür gibt's Marketingleute mit dem Ohr am Kunden, die Foren mitlesen... und Techniker, die sich darum kümmern. Warum sollte der Kunde zur Mitarbeit gezwungen werden...? Ist nur so meine generelle Meinung.

    Wenn erst der Kunde mit einbezogen werden soll, zeigt dass doch nur die betriebinternen Schwachstellen auf.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Firma CreamWare Audio GmbH befindet sich in einem Insolvenzverfahren und wird aller Wahrscheinlichkeit nach liquidiert.

    Die Firma inDSP fungierte als Entwicklungsfirma für die CreamWare Produkte und existiert. Die Firma inDSP besitzt Rechte an der CremWare Technologie und freut sich z.Zt. in der Öffentlichkeit, auch in Zukunft schöne Produkte zu entwickeln.

    Der liebe Dirki kennt was von seinem Job, hat das Ohr am Puls der Zeit und hat selbstverständlich frühzeitig Mängel bei den entsprechenden Stellen reklamiert. Wäre deshalb im Sommer 2006 fast seine Anstellung los geworden.

    Diverse CreamWare Produkte im Markt weisen Mängel auf, deren Mängelbeseitigung seitens der Kunden erbeten wird. Die Firma inDSP scheint weder auf persönlich formulierte E-Mails noch auf eine im internationalen CreamWare Forum veröffentlichte Petition zu antworten.

    Die Kunden freuen sich nicht.
     
  16. iconos

    iconos -


    So ganz hab ich`s noch nicht verstanden. Wenn ich mal spekulieren darf: inDSP will ihre eigenen neuen Produkte verkaufen, die da kommen. Die Weiterentwicklung der ASB-Reihe kostet Geld und das würde man gerne auch von denen bekommen, die bisher Produkte zuhause stehen haben, die nicht mangelfrei sind. Da inDSP die Firma nicht übernimmt, ist auch ein kostenloses Bugfixing nicht erforderlich.

    Oder anders: inDSP hat im Grunde nur Vorteile, wenn creamware liquidiert wird. Und diese Vorteile hat inDSP schon in 2006 erkannt.

    Anna, bin ich intelligent? Oder muss ich noch mal nachsitzen?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was die Editoren fuer die ASB/Klangboxen betrifft, wuerde es wahrscheinlich mehr bringen wenn die User Geld zusammenlegen um einen externen Programmierer zu beauftragen...
    Was die Voice Stealing Probleme des Minimax betrifft, die Probleme der anderen Teile kenn' ich nicht, bleibt einem wahrscheinlich nix anderes uebrig als das Teil hauptsaechlich als Bass Synth zu nutzen... ;-)
     
  19. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    was mich viel mehr interessiert:
    werden die creamware teile (vor allem die asb teile) weiter vertrieben?
    das müsste doch auch wirtschaftlich sinn machen...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dazu bedarf es der Erkenntnis.
     
  21. Neo

    Neo aktiviert

    Gibts denn irgendwo ne Bugliste für die ASB Teile die man sich mal anschauen kann ? Es ist doch echt zum kotzen, da kommen mal ein paar innovative Sachen auf dem Markt und ehe man sich versieht ist es schon wieder vorbei. Solange die keine Bugfixings bringen hoffe ich doch sehr, das wirklich niemand etwas von dieser Firmai InDSP kauft. Und das gehört an die ganz große Glocke, damit jeder, wirklich jeder bescheid weiß.
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Wenn man nix mehr kaufen will was Bugs hat, dann wird die Luft aber ziemlich schnell sehr dünn. ;-)
    Habe eben in einem anderen Thread gelesen, dass es beim Kaoss Pad wohl Midi Sync-Probleme gab... das ist doch echt zum Totlachen. Korg kriegt´s echt nicht hin mit der Synchronisation. Und das ist eine (relativ gesehen) große Firma!
    Man könnte hier Beispiele ohne Ende aufzählen... warum sollte ausgerechnet Creamware da eine Ausnahme machen?
     
  23. Ob die ASB-Geräte wirklich so innovativ sind, weiß ich nicht so recht. Unter innovativ verstehe ich eher sowas wie den G2, den Spectralis, die Monomachine und soweiter.
    Aber die ASB-Geräte haben mir sehr gut gefallen...wollte mir den Minimax zulegen, aber das hat sich jetzt erstmal erledigt.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Frag doch mal da nach, dort kann man die Petition auch gegenzeichnen ->
    http://www.planetz.com/forums/viewtopic.php?t=21798
     
  25. Laurin

    Laurin -

    Daß eine indische Zuliefer-/Entwicklungsfirma irgendwann quasi ihren Auftraggeber übernimmt, hat natürlich eine gewisse Pikanterie. Viele westliche Firmen - auch in Deutschland - verlagern ja ihre Software-Entwicklung aus Kostengründen in immer stärkerem Maße nach Indien. Daß damit Know how und Arbeitsplätze verloren gehen ist nur die eine Seite der Medaille. Wie man an diesem Beispiel sieht, können die KonSequenzen noch ganz andere sein.

    Ich selbst habe vor Jahren ein grosses Entwicklungsprojekt mit einem indischen Team (erfolgreich) durchgezogen - aber bis da mal was - allein schon aufgrund der Sprach- und Mentatlitätsunterschiede - wirklich funktioniert, ist ein langer und mühsamer Weg (und frisst natürlich einen grossen Teil der ursprünglich beabsichtigten Kostensenkungen wieder auf).

    Wenn InDSP nicht auf Usermails-/Beschwerden reagiert, ist das natürlich ein schlechtes Zeichen - und ich würde mir auf Beseitigung von bestehenden Bugs da ehrlich gesagt wenig Hoffnung machen. Ob man mit so eine Kundenorientierung aber am Markt überhaupt bestehen kann, ist natürlich fraglich; wird sicher spannend das zu beobachten.

    Andererseits ist es allerdings fast unmöglich, komplexe Software wirklich fehlerfrei hinzukriegen, daher stellt sich natürlich auch die Frage nach der Relevanz der Fehler (k.A. - kann ich nicht beurteilen).
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    inDSP war doch vorher schon der Chef und Träger der Technologie, Frank Hund ist doch schon Cehf der ersten Creamware gewesen, nur erwies man sich nicht als so nahe am Trend mit der Wahl der GEräte, jedoch hatte man schon früh tolle Sachen und viel Potential, wenn das aktuelle Potential gut genutzt und HAND IN HAND ginge, wäre das ein HAMMER!! Man höre sich nur mal die ASBs an..
     
  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wahrscheinlich war der DSP mal wieder zu klein, ich glaub' der mKorg hat aehnliche Probleme, wobei ich MIDI Sync kaum brauche... ;-)
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese Sparmanie nervt mich auch, meist auf Kosten des Klanges.. Sowas muss heute aufhören..
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]
    Frank, Managing Director
    inDSP Audio Technologies

    We will be a global leader in providing Audio technology services and solutions to our customers, transcending the barriers of time and space!

    Customer Delight
    A Commitment to understand our customers' needs and to surpass their expectations in every way.

    Growth
    A commitment to enduring growth for the company as well as our people, and in doing so ensuring lasting rewarding careers to our people and helping them realize their true potential.

    Integrity
    We are committed to the highest standards of professional ethics and integrity in all our dealings - internal as well as external.

    Excellence
    inDSP will continue to strive for excellence in all spheres of our activity, continuously endeavoring to keep ourselves and our teams ahead of the technology curve and in understanding business needs of our clients, delivering superior value through top-of-the-line solutions.

    Community Involvement
    inDSP will strive to be a good corporate citizen through a range of initiatives that support community involvement and growth.

    Quelle: http://www.indsp.com/corporate_visionandmission.htm

    inDSP is committed to fostering an environment of innovation and stability - and is committed to servicing the inDSP Group with high quality Audio Technology Products and services with an emphasis on total Customer satisfaction. Training in every aspect of professional audio product development is conducted to bring emerging technology and techniques into the group.

    Quelle: http://www.indsp.com/careers_peopleindsp.htm

    Kann das mal jemand übersetzen? Ich bin da nicht so bewandert ...
     
  30. iconos

    iconos -

    Das ist das übliche Gewäsch amerikanisierter Firmen, die sich für die Außendarstellung ein paar ethic-standards, rules of conduct und was weiß ich noch alles überstülpen.

    Und es dann meist auch noch "Philosophie" nennen. Kant würde sich im Grabe umdrehen.

    Dieses Geseier hat in etwa die Funktion, die in der Architektur die Trompe-l’œil-Malerei hat. Auf den zweiten Blick ist es dann doch nur eine schäbige fensterlose Hütte.

    :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen