Audiothingies , Doctor A

Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Und wie findest du es?

Ja ist echt Straight und klingt gut. Es bietet jetzt keine großen Überraschungen. Gerade die Hallfahnen machen Spaß, bieten auch unendlich Decay je nach Algo. Es klingt alles sehr organisch. Mir war besonders die Timevariationen zur Midiclock wichtig, das geht einwandfrei. Ja mal etwas tiefer einhören. Ist auch toll delay und Reverb an einem Gerät zu haben zum improvisieren..
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Auf längster Delay Time läuft das Teil 1/1 Takt. Ab dann kann man teilen. Leider gehen keine längere Zeiten.
Wie sind die Teiler denn aufgeteilt (murhaha)? 15/16, 14/16, 13/16, punktierte 1/2, 11/16, ganze Triole, 9/16, 1/2, 7/16, punktierte Viertel, 1/2 Triole, 5/16, 1/4, punktierte Achtel, 1/4 Triole, 1/8, punktierte Sechzehntel, 1/8 Triole, 1/16, punktierte Zweiunddreißigstel, 1/16 Triole, 1/32, punkierte Vierundsechzigstel, 1/32 Triole, 1/64?
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Wie sind die Teiler denn aufgeteilt (murhaha)? 15/16, 14/16, 13/16, punktierte 1/2, 11/16, ganze Triole, 9/16, 1/2, 7/16, punktierte Viertel, 1/2 Triole, 5/16, 1/4, punktierte Achtel, 1/4 Triole, 1/8, punktierte Sechzehntel, 1/8 Triole, 1/16, punktierte Zweiunddreißigstel, 1/16 Triole, 1/32, punkierte Vierundsechzigstel, 1/32 Triole, 1/64?

Puuhhaaa . Muss ich später mal schauen, ich glaube es sind insgesamt weniger Teiler ..
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ich denke das Delay ist eine gute Wahl für Dub Sounds, lange Trails welche man nochmal immer weiter verwursteln kann. Die Modulation ist auch nochmal nett.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Wie sind die Teiler denn aufgeteilt (murhaha)? 15/16, 14/16, 13/16, punktierte 1/2, 11/16, ganze Triole, 9/16, 1/2, 7/16, punktierte Viertel, 1/2 Triole, 5/16, 1/4, punktierte Achtel, 1/4 Triole, 1/8, punktierte Sechzehntel, 1/8 Triole, 1/16, punktierte Zweiunddreißigstel, 1/16 Triole, 1/32, punkierte Vierundsechzigstel, 1/32 Triole, 1/64?
Das sind übrigens alle Teiler, die man beim Eventide Timefactor/H9 hat was bzgl. Midi Sync in Desktop FX Kisten für mich quasi die Messlatte ist.

Um meine Frage zumindest halbwegs zu beantworten - zu Midi Clock synchronisiert hat man beim Doc A nur sehr wenige Teiler. Man muss das Poti schon ein ganzes Stück drehen um zum nächsten Teiler zu kommen. Also sehr grob aufgelöst. Macht aber nichts, ich nutze Clock Sync bei Effekten sowieso nicht mehr. Tappen oder Delayzeit manuell einstellen ist letztendlich schneller und lässt mehr Freiheiten.
Auch bei Transitions hab ich es lieber, wenn die Effekte nicht sofort umspringen, wenn das Tempo sich ändert.
Man will ja evtl. noch die FX Tails für den Übergang nutzen.

Der Doc A klingt aber wirklich geil, das Plate Reverb und das Spacey Delay sind der Hammer auf Synths (Plate ein bisschen dazugemischt), die Hall Reverbs können richtig schön klingen, gehen bis Weltraumgrösse und die Modulation ist mein persönlicher Favorit - die Art und Weise wie die Modulation im Reverb verwoben ist - einfach nur geil, kann man sich gar nicht satt hören und es gibt auch meine Lieblingsfunktion bei Effektgeräten mit mehreren „Blöcken“ - Dual Mono Eingang - also ein Eingang geht zum Delay, der andere zum Reverb. Zurück gehts entweder auch in Dual Mono oder in Stereo.
Die Funktion hatte ich immer sehr gerne im MX200 genutzt.
Auch schön als Return FX, zwei unterschiedliche Aux Sends mit Delay und Reverb im Dual Mono Modus verbinden, ggf. auf einem Stereo Return zurück und man hat guten Zugang zu zwei Effekten.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben