Auswahl Audiointerface - grundlegende Fragen & Thunderbolt / USB

S

SNGLRKLLKTV

...
Hallo Leute,

seit ein paar Monaten habe ich an meinem Rechner (iMac 27'' Late 2013) folgendes Problem festgestellt:
Es kommt zu kurzen Aussetzern und ganz kurzen "Knacksern". Das Problem tritt immer mal wieder auf und ich empfinde es als enorm störend.
Ich hab mich dann ein bisschen belesen und es scheint insg. an meinem Rechner in Kombi mit meinem Audiointerface (Scarlett Focusrite 18i20, 1. Generation) zu liegen.
Offenbar schein die Leistungsfähigkeit meines Rechners / Audiointerface erreicht zu sein (???). Ableton selber zeigt mir eigentlich keine großartigen Probleme...

Ein paar Daten:
- IMac 27'' LAte 2013, nachgerüstet auf insg. 24 GB Ram, KEINE SSD Festplatte
- Audiointerface Scarlett 18i20 (1. Generation)
- DAW = Ableton
- CPU Auslastung ist 20 - 30 % (meist <25%)
- Festplattenüberlastungsanzeige blinkt NICHT
- Puffergröße 512 Samples

Ich stehe nun also vor der Entscheidung WAS ich genau aufrüsten soll (ein neuer Rechner kommt erst mal noch nicht in Frage).
Zu erst dachte ich, dass es wohlmöglich an der Festplatte liegt und wollte auf eine SSD aufrüsten. Das ist relativ kostspielig und wird sich so im Bereich von >500 Euro bewegen. Da ich das mit der Festplattenüberlastungsanzeige in Ableton gefunden habe und diese NIE blinkt, denke ich momentan, dass das keine gute Idee wäre (wahrscheinlich würde das System insg. schneller laufen, aber evtl. ist das gar nicht mein Problem). Wenn ich wüsste, dass das Problem mit einer SSD behoben wäre, würde ich sofort investieren, aber ein Berater bei Justmusic meinte, dass er darauf nicht seinen A*** verwetten würde und tendiert eher zu einem neuen / besseren Audiointerface.

Momentan denke ich eher, dass mein Audiointerface wohl nicht das beste ist. Daher denke ich momentan über ein neues Audiointerface nach. Mein altes hatte ich ohne jegliche Kenntnisse vor X-Jahren gekauft. Die Anzahl der Eingänge ist schon mal gut und die benötige ich fast alle.

Dazu habe ich jetzt 2 Fragen:
1.) Welches Audiointerface würdet ihr empfehlen (USB/Thunderbolt mit mindestens 8 Eingängen)?
2.) Mein Rechner unterstützt ja Thunderbolt (aber ich glaube nicht TB 3?). Wo ist der Unterschied? Ist TB besser als USB 3.0?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
2.) Mein Rechner unterstützt ja Thunderbolt (aber ich glaube nicht TB 3?). Wo ist der Unterschied? Ist TB besser als USB 3.0?
Bin kein Mac User, aber ich hatte mal 'ne 2007er iMac. Thunderbolt dürfte Version 1 sein, ich würde aber erst mal div. andere Probleme ausschließen, WIFI/Bluetooth aus etc., was ist noch so am Mac angeschlossen, dass ihn immer mal wieder zu Unterbrechungen nötigen könnte.
Thunderbolt ist imho USB immer vorzuziehen, weil die Karte dann praktisch wie per PCI-Express verbunden ist.

 
S

SNGLRKLLKTV

...
Bin kein Mac User, aber ich hatte mal 'ne 2007er iMac. Thunderbolt dürfte Version 1 sein, ich würde aber erst mal div. andere Probleme ausschließen, WIFI/Bluetooth aus etc., was ist noch so am Mac angeschlossen, dass ihn immer mal wieder zu Unterbrechungen nötigen könnte.
Thunderbolt ist imho USB immer vorzuziehen, weil die Karte dann praktisch wie per PCI-Express verbunden ist.


Zum Ausschließen anderer Probleme: Es ist eigentlich nichts anderes angeschlossen. Bluetooth war on, habe ich jetzt aber off gestellt. WLAN würde ich gerne anlassen, weil ich ein paar Plugins hab, die sonst gar nicht funzen ;-) Falls jmd. noch Tipps hat, was man noch ausschalten kann, bitte gerne!

Es wird wohl Thunderbolt Version 1 sein. Aber sehr guter Hinweis, dass du es USB immer vorziehen würdest!


Danke + Greetings!
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Es wird wohl Thunderbolt Version 1 sein. Aber sehr guter Hinweis, dass du es USB immer vorziehen würdest!
Siehe Beschreibung im Link:

Quelle: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1603151.htm
Thunderbolt vs. USB

Während es für die allgegenwärtige Universal-Schnittstelle USB unendlich viele kompatible Geräte gibt, ist die Verfügbarkeit von Thunderbolt-Geräten nur stark eingeschränkt. Hier stellt sich die Frage nach der Daseinsberechtigung von Thunderbolt. Dazu muss man sagen, Thunderbolt ermöglicht das Betreiben von externer Peripherie mit derselben Geschwindigkeit als wenn sie intern eingebaut wäre. Thunderbolt enthält neben dem integrierten DisplayPort auch einen vollwertigen PCI-Express-Kanal, der eine sehr niedrige Latenz auch bei kleinen Datenpaketen aufweist. Für wenige Nischen-Anwendungen ist das eine wichtige Voraussetzung.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Siehe Beschreibung im Link:

Quelle: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1603151.htm
Thunderbolt vs. USB

Während es für die allgegenwärtige Universal-Schnittstelle USB unendlich viele kompatible Geräte gibt, ist die Verfügbarkeit von Thunderbolt-Geräten nur stark eingeschränkt. Hier stellt sich die Frage nach der Daseinsberechtigung von Thunderbolt. Dazu muss man sagen, Thunderbolt ermöglicht das Betreiben von externer Peripherie mit derselben Geschwindigkeit als wenn sie intern eingebaut wäre. Thunderbolt enthält neben dem integrierten DisplayPort auch einen vollwertigen PCI-Express-Kanal, der eine sehr niedrige Latenz auch bei kleinen Datenpaketen aufweist. Für wenige Nischen-Anwendungen ist das eine wichtige Voraussetzung.

für ein Standard-Audio-Interface ist TB(3) völliger Overkill

andererseits:
seit dem ApolloX6 (TB3) hier am start ist kann ich entspannt mit 96 kHz 32 sample Latenz arbeiten
 
MURX

MURX

||
seit ein paar Monaten habe ich an meinem Rechner (iMac 27'' Late 2013) folgendes Problem festgestellt:
Es kommt zu kurzen Aussetzern und ganz kurzen "Knacksern". Das Problem tritt immer mal wieder auf und ich empfinde es als enorm störend.

Was hast du in diesen Monaten verändert ? Ist dir dahingehend etwas bewusst ?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
@SNGLRKLLKTV USB Kabel tauschen, die machen gelegentlich Probleme.
 
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
jup, novation/focusrite schwankt da qualitativ. mal richtig gute kabel, mal gurken mit zwei wochen haltefrist.
 
Noise-Generator

Noise-Generator

Preset-User
Werde ich versuchen.
P.S.: Woran erkenne ich denn ein gutes USB-Kabel?
Wenns funktioniert?
Nee, eigentlich kannst du jedes kaufen, das is Glücksache oder eben Pech wenns zu billig verarbeitet ist. Kannst ja auf Marke achten, Hama und Conrad usw. kaufen ja auch China aber labeln das dann, die können sich aber nicht leisten schlecht zu sein also haben die mindest mal ne Qualiprüfung
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
RME hat einen sehr guten Ruf was Treiber angeht. Das ist glaub ich das wichtigste.

Bei der Frage USB vs. Thunderbolt war lange Zeit das Problem das USB keine parallelen Datenströme zugelassen hat (heißt ja auch so ;-) ) das führte Zwangsläufig zu einer zusätzlichen Latenz.

Der Datendurchsatz ist für Audio eher irrelevant weil USB 1.1 kommt schon auf 12Mbit/s (zum Vergleich eine CD kommt so auf 1,4Mbit/s), bei USB 2 waren dann schon 400Mbit/s drin, das hat für 95% der üblichen Audio Datenmengen gereicht. (Beim CD Beispiel wären theoretisch über 250 Kanäle über USB machbar).

Ich glaube mit einer neueren Version (3.1 oder 3.2) ist dem nicht mehr so.
 
MURX

MURX

||
Knackser hatte ich mal mit Soundflower. Sondflower stellt eine virtuelle Audioverbindung zwischen den verschiedenen Programmen her. Damit war es mir möglich, den Audioausgang von VCV Rack mit dem Audioeingang von Logic zu verbinden. Über dieses Routing konnte ich dann VCV Rack mit den Effekten aus Logic spielen.

Diese kurzen Knackimpulse hörten sich anders an als Latenzprobleme oder Prozessorüberlastung.
 
MURX

MURX

||
Um das Problem etwas einzugrenzen, wäre es wichtig zu wissen, ob diese Knackser mit der Audiospur aufgezeichnet werden oder nicht. Wenn ja, liegt das Problem innerhalb der Audiokette noch vor der Aufzeichnung und wenn nicht, dann ist im Ausgangsbereich danach zu suchen.

Bei mir wurden Knackser aufgezichnet.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Bei der Frage USB vs. Thunderbolt war lange Zeit das Problem das USB keine parallelen Datenströme zugelassen hat (heißt ja auch so ;-) ) das führte Zwangsläufig zu einer zusätzlichen Latenz.
Naja, auch DMA, Thunderbold ist direkt an PCI-Express angebunden, das entlastet den Prozessor.

Der Datendurchsatz ist für Audio eher irrelevant weil USB 1.1 kommt schon auf 12Mbit/s
Theoretisch, die reale Datenrate ist bei USB sehr viel niedriger, mehr als 2 Stereo 48khz Spuren gleichzeitig schaffen die meisten USB1.1 die Intefaces nicht.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Theoretisch, die reale Datenrate ist bei USB sehr viel niedriger, mehr als 2 Stereo 48khz Spuren gleichzeitig schaffen die meisten USB1.1 die Intefaces nicht.

Das sind ja auch die Grenzen der Schnittstelle, was Hersteller in Verbindung mit Betriebssystem & Co. hinbekommen steht auf nem anderen Blatt Papier ;-)

Da wären wir wieder bei RME die bekommen mit USB 2 fast die gleichen Roundtrip Latenzen hin wie andere mit Thunderbolt.
 
 


News

Oben