Behringer Neutron als CV-Quelle/Modulationsquelle für Eurorack FX-Module?

D

derheiler

..
Hallo, ich habe ein paar Eurorack FX-Module, die ich gerne mit unterschiedlichen Steuerspannungen versorgen würde, vor allem das Clouds Monsoon und das Rossum Panharmonium. Ich habe (bisher!!!) kein 'klassisches' Modularsystem, ich benutze Eurorack-FX-Module als Ergänzung zu meinem Pedalboard für experimentelle/ambientmäßige Gitarrenklänge. Daher habe ich, zumindest bisher, keine Module, die Steuerspannungen zur Verfügung stellen, bzw. das Rossum selber hat nur Clock-Out. Könnte es Sinn machen, einen Behringer Neutron als CV-Quelle zu benutzen? Immerhin hat der für den Preis eine echt umfangreiche Patch-Matrix mit vielen CV-Ins und 24 CV-Outs mit allen möglichen Steuerspannungen an Bord und ich hätte noch einen Synthesizer im Set-up für weitere Experimente! Und falls das also Sinn macht, frage ich mich, was ich da evtl. konkret beachten muss, z.B. wann die Steuerspannungen bzw. welche wann zur Verfügung stehen? Und wahrscheinlich ja auch nur, wenn der Behringer auch Notenbefehle erhält, oder? Vielleicht gibt es ja auch jemanden hier, der den Neutron in seinem Modularsystem hat und auch als CV-Quelle benutzt? Vielen Dank und beste Grüße
 
ASJ

ASJ

||||||||||
...ich hab den neutron unterm modularrack stehen und nutze dessen lfo und s&h als modulationsquelle für die eurorackmodule...funktioniert einwandfrei...
 
Iso

Iso

|||||
Wäre mir Persönlich zu groß und zu wenig Quellen und auch zu unflexibel. Wenn ich mir dagegen andere Quellen für dein Vorhaben anschaue, die dir ja auch schon umfangreich im anderen Thread empfohlen wurden, würde ich eher dazu raten.
 
ollo

ollo

||||||||||
Wenn der Neutron nur als CV-Quelle dienen soll, gibt es sicherlich besseres was weniger Platz wegnimmt. Wenn du aber den Synthpart mitnutzen willst, gibt es natürlich nicht besseres für den Preis.
 
 


News

Oben