Behringer RD-8 (TR808 Clone)

Novex

||||||||||
Im Manual steht, dass das auf der HP zu finden ist ... .

Die Firmware kann ich auf der HP finden aber eine genaue Anleitung wie man das Update durchführt nicht .
Bei Sweeetwater wurde es aber gut beschrieben auch wenn es bei mir nicht funktioniert hat .

Hat den keiner von euch Probleme bei dem Update gehabt ?
Bin ich hier der einzige mit dem Problem ?
 

AcidDiver

Maximalminimalist
Die Firmware kann ich auf der HP finden aber eine genaue Anleitung wie man das Update durchführt nicht .
Bei Sweeetwater wurde es aber gut beschrieben auch wenn es bei mir nicht funktioniert hat .

Hat den keiner von euch Probleme bei dem Update gehabt ?
Bin ich hier der einzige mit dem Problem ?

immer noch das Problem mit dem nicht finden der RD8?
hatte das kurz mit der TD3 - da half es einen anderen USB-Port zu benutzen....
aber ich denke Kabel & USB hast du sicherlich getestet?
 

bernybutterfly

||||||||||
Die Firmware kann ich auf der HP finden aber eine genaue Anleitung wie man das Update durchführt nicht .
Bei Sweeetwater wurde es aber gut beschrieben auch wenn es bei mir nicht funktioniert hat .

Hat den keiner von euch Probleme bei dem Update gehabt ?
Bin ich hier der einzige mit dem Problem ?
Also wenn ich in Google "Behringer RD-8 update" eingebe, dann ist der 4. Eintrag in Google (der erste mit Behringer-Adresse)

dieser hier .

Und da ist auf 5 Seiten alles haarklein beschrieben. Hat etwa 10 Sekunden gedauert, zum Dokument zu gelangen. :)
 

Novex

||||||||||
immer noch das Problem mit dem nicht finden der RD8?
hatte das kurz mit der TD3 - da half es einen anderen USB-Port zu benutzen....
aber ich denke Kabel & USB hast du sicherlich getestet?

Ich hatte mal ein anderes USB Kabel an ein anderen USB anschluss (allerdings USB HUB) erfolglos getestet .
Jetzt habe ich die RD 8 mal direkt an einen USB anschluss direkt am PC gehängt und es hat Funktioniert .
 
V

Vicente Amigo

Guest
Kurze Frage:

Ist ein Paralellbetrieb moeglich, dh den Seqencer per Midiclock syncen und gleichzeitig mit externen Midinoten ansteuern?

Laeuft das oder schmiert die Kiste ab?

DIN Sync gibts ja leider nicht.
 
Clocksignal auf Tip.
Start/Stop auf Ring.

Start/Stop wird sowohl empfangen als auch gesendet. Wenn da nichts in der Firmware geändert wurde sollte das klappen...oder Ich bringe da grad was total durcheinander :)
 
V

Vicente Amigo

Guest
Danke fuer die Antworten, mir gehts aber weniger um ein funktionieren DIN SYNC, sondern um die Moeglichkeit den internen Sequencer per Midiclock zu syncen UND PARALELL DAZU die RD8 Klangerzeugung per externem MidiSequencer anzusteuern.

Bei der uralten TR 909 funktioniert das ja, auch Dank DINSYNC, problemlos.

Werd ich wohl irgendwann selber herausfinden muessen. Thx

Btw

Was sind derzeit eure nervigsten RD 8 Erlebnisse bzw aktuellen Bugs?

Hab gelesen das Sounds in der PercussionAbteilung unterschiedlich laut sind wenn man umschaltet?
 
V

Vicente Amigo

Guest
Somit wird der Drumcomputer zu einer Fill In bzw Phrasierungsmaschine.

Ich steuer mit meiner MPC1000 zb die BD und Open Hihat an meiner TR909 an, oder auch mal Clap, oder 1/4 Snare, das klassische Housedrum Basic Pattern.

An der TR909 selbst programmiere ich nur Snare Fills, Closed HiHat Figuren oder anderes halt, je nach Trax.
Zb Tom Variationen.

Jetzt kann ich an der MPC die BD und OHH per -mute- kontrollieren und an der TR909 schalt ich Patterns um, zb Snare Fills/Flames fuer Breaks oder um die CHH zu phrasieren. Und wenn ich dann noch Shuffle oder Triolen Scale nutze hab ich mit minimalem Aufwand maximales Ergebnis, und zwar ein straighten 4/4 MainBeat der ueber triolische, 32tel, geshuffelte Phrasierungen dominiert.Polyrhytmik auch moeglich, 7steps ueber 64steps, usw.Da gibt es kaum noch Grenzen. Breaks und Phrasierungen werden so zu einem Vergnuegen.
Und das funktioniert in Echtzeit.

TR909 Sequenzer Stoppen, Main Beat laeuft ueber MPC weiter.
Pattern loeschen, neu einstarten.
Live Situation, BeatProgression.


Die MPC erlaubt auch Velocity Abstufungen 0 bis 127.

Bei der 909 muss man geschickt vorgehen, wenn sich zb gleiche Events bzw Sounds ueberschneiden wirds manchmal unschoen, aber geht man da geschickt vor wird man mit groovigen vielfaeltigen Phrasierungen belohnt. Laeuft aber immer alles Tight, die TR909 ist da RockSolid wie ein MidiPanzer.

Mich interessiert also wie die RD8 sich da verhaelt, ob das Teil Straight weiterlaeuft oder aus der Kurve fliegt wenn sich zb gleiche Sounds ueberlappen bzw gegenseitig abschneiden , wenn von Intern UND extern Zeitgleich angetriggert wird.

#moronik
#technotricks
#thomannversandstatus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Somit wird der Drumcomputer zu einer Fill In bzw Phrasierungsmaschine.

Ich steuer mit meiner MPC1000 zb die BD und Open Hihat an meiner TR909 an, oder auch mal Clap, oder 1/4 Snare, das klassische Housedrum Basic Pattern.

An der TR909 selbst programmiere ich nur Snare Fills, Closed HiHat Figuren oder anderes halt, je nach Trax.
Zb Tom Variationen.

Jetzt kann ich an der MPC die BD und OHH per -mute- kontrollieren und an der TR909 schalt ich Patterns um, zb Snare Fills/Flames fuer Breaks oder um die CHH zu phrasieren. Und wenn ich dann noch Shuffle oder Triolen Scale nutze hab ich mit minimalem Aufwand maximales Ergebnis, und zwar ein straighten 4/4 MainBeat der ueber triolische, 32tel, geshuffelte Phrasierungen dominiert.Polyrhytmik auch moeglich, 7steps ueber 64steps, usw.Da gibt es kaum noch Grenzen. Breaks und Phrasierungen werden so zu einem Vergnuegen.
Und das funktioniert in Echtzeit.

TR909 Sequenzer Stoppen, Main Beat laeuft ueber MPC weiter.
Pattern loeschen, neu einstarten.
Live Situation, BeatProgression.


Die MPC erlaubt auch Velocity Abstufungen 0 bis 127.

Bei der 909 muss man geschickt vorgehen, wenn sich zb gleiche Events bzw Sounds ueberschneiden wirds manchmal unschoen, aber geht man da geschickt vor wird man mit groovigen vielfaeltigen Phrasierungen belohnt. Laeuft aber immer alles Tight, die TR909 ist da RockSolid wie ein MidiPanzer.

Mich interessiert also wie die RD8 sich da verhaelt, ob das Teil Straight weiterlaeuft oder aus der Kurve fliegt wenn sich zb gleiche Sounds ueberlappen bzw gegenseitig abschneiden , wenn von Intern UND extern Zeitgleich angetriggert wird.

#moronik
#technotricks
#thomannversandstatus
Hört sich toll an. Gibt es da ein Video wo du so arbeitest?
 
DIN Sync gibts ja leider nicht.
Doch, eigentlich schon. Du brauchst halt nur ein DIN auf Miniklinke Kabel/Adapter...

Korrektur : Ich bin mir fast sicher gewesen in der beiliegenden"Anleitung"(die Ich grade nicht finde) wurde der "Sync in" als TRS aufgeführt.
Online finde Ich da nur noch : "Sync in / out 2 x 1/8" TS"

Also vermutlich wirklich kein richtiges "DIN Sync".
 

Mike Saver

- Fingerfertiger -
Ich suche die "midi implementation chart".
Gibts da was?
Ich befinde, mich, (noch) nicht im Besitz einer RD - 8. Da', ich, mir aber eine zulegen möchte, habe, ich, schon mal "das Umfeld" inspiziert..

Ich fürchte, es sind (wie momentan, bei Behringer üblich), offiziell, keine weiteren Informationen zu den implementierten MIDI - Daten zu erhalten (ausser, denen im Manual).

In einer User - Gruppe, zur TD - 3, hat sich jemand die Mühe gemacht, alle ausgegebenen MIDI - Daten aufzuzeichnen.

Ist wohl, die einzige Möglichkeit, wenigstens einen Teil, der MIDI - Daten, zu erörtern..
 


Neueste Beiträge

News

Oben