Behringer Solina String Ensemble

  • Themenstarter bartleby
  • Datum Start
  • Schlagworte
    behringer innovation neue ära orchester philharmonie revolution solina
bartleby

bartleby

lieber nicht.
kann das sein, dass wir zu dem teil noch gar keinen thread hier haben? hab keinen gefunden. falls doch: bitte zusammenlegen.

neu dazu auf facebook (hab selbst kein fb-konto und weiss nicht, wie man direkt auf einzelne fb-posts verlinkt):

"We’re very excited to now share with you the first prototype of our Solina String Ensemble. As you can see we’re using rapid prototyping tools such as 3D printers to speed up the process.
This is actually not a trivial product - just look at the vast amount of analog components.

The Solina is now on the way to Germany to our innovation team who will implement the firmware and hopefully soon we will be able to let you hear the first beautiful string sounds.

Thanks for all your encouragement.
Uli"







 
intercorni

intercorni

|||||||||||
MIDI In ist aber ergonomisch sehr fragwürdig, wenn man das Teil als Desktop-Variante betreiben will. Thru ist auf der Rückseite.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Hmmm, könnte das zweite Behringer Instrument werden, neben dem "D", was ich mir zulege....
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
MIDI In ist aber ergonomisch sehr fragwürdig, wenn man das Teil als Desktop-Variante betreiben will. Thru ist auf der Rückseite.
tja, bei der solina waere vorn in der tat auch noch platz fuer midi thru gewesen - haben sie beim wasp ja auch so gemacht.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
nett find ich die separaten ein- und ausgaenge fuer den phaser. 👍
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Dafür sehr ergonomisch wenn man es im Rack verwenden will. ;-)
Wozu? Ich sehe da keinen Sinn. Wenn ich ein Gerät isn Rack schraube dann bin ich froh, dass die Anschlüsse hinten sind, halt für enie feste Montage.
Ich schraube ja nichts ins Rack, wo ich minütlich die Kabelage ändere.
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Wozu? Ich sehe da keinen Sinn. Wenn ich ein Gerät isn Rack schraube dann bin ich froh, dass die Anschlüsse hinten sind, halt für enie feste Montage.
Ich schraube ja nichts ins Rack, wo ich minütlich die Kabelage ändere.
es geht um die eurorackierbarkeit des ganzen - ohne das gehaeuse.
dafuer sind die anschluesse an der front optimal - in diesem fall aber inkonsequent, weil nur in, aber nicht thru, obwohl platz auf dem panel gewsen waere.
 
MacroDX

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Branding is ja gut und schön, aber ich finde das B Logo auf Rückseite wäre ausreichend.
Ansonsten sehr ansprechend die Kiste. Freue mich auf Demos...
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Die Aufteilung der MIDI Buchsen erschließt sich mir auch nicht.
Den Namen „Solina“ haben die gekauft?
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
U

Uli_S

|||||
Bei eingebautem Ensemble- und Phasereffekt hätte ich mir schon ein Stereo-Out gewünscht.

Mono ist so 70er Jahre... ;-)
 
oli

oli

|||||||||||
Den Namen „Solina“ haben die gekauft?
Danke, hatte ich mich auch schon gefragt und auf Wikipedia geschaut, aber das war auch nicht soooo informativ für diese Frage:

„Das Solina String Ensemble war ein eigenständiges Fabrikat aus dem Eminent-Werk in Bodegraven, Niederlande. Research Solina AG war auch der Name einer Schweizer Firma, die in Kooperation mit Eminentproduzierte. Der Name Solina war Markenzeichen der günstigeren Orgelbaureihen des Herstellers Eminent. Im Jahr 1972 wurde die Orgel Eminent 310 Unique vorgestellt, die erstmals über diesen Klang verfügte. Das String Ensemble war im Grunde nur das Streicherregister dieser Orgel in Monoversion. Es wurde mit ARP-Aufklebern versehen, auch über die amerikanische Firma ARP vertrieben.“

 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
OT: Die Tendenz ganze Instrumente im Eurorack-Format zu entwickeln ist ja allgemein auffällig. Ehrlich gesagt verstehe ich die nicht, weil das doch dem Modularitätsansatz widerspricht. Böse gesagt suchen wohl viele Anwender nach einem integrierten Ansatz, wo man ohne patchen musikalisches erzeugen kann. Empfinde ich als Widerspruch.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Den Namen „Solina“ haben die gekauft?
Eminent war der Orgelhersteller und verkaufte das String Ensemble zum ersten Mal als Bestandteil der Orgel "Eminent 310" (bekanntester Nutzer dürfte Jean-Michel Jarre sein). Man entschloss sich, dass String Ensemble in etwas abgespeckter Version als Standalonegerät zu verkaufen, nahm dafür aber nicht den Herstellernamen "Eminent", sondern verkaufte das unter dem Markennamen "Solina", den Eminent für Orgeln der günstigeren Art verwendete. "Solina" ist also nichts Besonderes, sondern eher die "Billigline" von Eminent gewesen. Es gibt noch weitere Orgeln, z.B. die "Solina P240".
In den USA wurde das Gerät von ARP vertrieben, deshalb bekam es da den Namen "ARP String Ensemble".
Ist ja nicht ungewöhnlich, dass Hersteller günstigere Geräte unter einem anderen Markennamen vertreiben und der bessere Name für die Premiumline genutzt wird.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Danke. Das heißt also, dass der Markennahme offensichtlich verfügbar ist und Behringer nun die Rechte darauf hat?
 
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Ist aber gewagt, zumal es bei Arturia schon eine ziemlich coole Emulation gibt.

So klanglich wage ich zu bezwifeln, ob es Sinn macht hier auf Hardware zu setzen, es sei denn man braucht
genau diesen Sound Live oder so.

Bin aber auch kein Solina Kenner. Ich mag nur Boards of Canada und denke nicht,
dass es bei dem Sound wirklich relevant ist wie genau die Kopie ist. Anders bei Clones von 303 oder Moog oderso-
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Danke. Das heißt also, dass der Markennahme offensichtlich verfügbar ist und Behringer nun die Rechte darauf hat?
Ich habe keine Ahnung, ob sie "Solina" geschützt haben oder nicht. Die Firma Eminent ging 1983 in die Insolvenz und Markennamen erhalten sich ja nicht ewig, wenn sie nicht genutzt werden. "Eminent" wurde 1994 zwar neu gegründet, ob sie aber die alte Marke "Solina" damals geschützt haben oder ob die frei verfügbar ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ist aber gewagt, zumal es bei Arturia schon eine ziemlich coole Emulation gibt.

So klanglich wage ich zu bezwifeln, ob es Sinn macht hier auf Hardware zu setzen, es sei denn man braucht
genau diesen Sound Live oder so.

Bin aber auch kein Solina Kenner. Ich mag nur Boards of Canada und denke nicht,
dass es bei dem Sound wirklich relevant ist wie genau die Kopie ist. Anders bei Clones von 303 oder Moog oderso-
Das String Ensemble (das aus der Eminent 310) in Kombination mit dem EHX Small Stone ist einer der prägnantesten Sounds auf Jean-Michel Jarres Erfolgsalbum "Oxygene". Deshalb schleppen die immer noch zu fast jedem Konzert von ihm eine original Eminent 310. Dass Behringer in seinen String Ensemble Nachbau auch gleich einen Small Stone Phaser Nachbau integrieren wird, hat seine Ursache in ziemlich genau diesem Sound.
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Ist aber gewagt, zumal es bei Arturia schon eine ziemlich coole Emulation gibt.

So klanglich wage ich zu bezwifeln, ob es Sinn macht hier auf Hardware zu setzen, es sei denn man braucht
genau diesen Sound Live oder so.
Na ja, damit bist Du in der alten Diskussion Hardware oder Software und die wirst Du hier nicht lösen können. Manche schwören auf Hardware, manche nur Software und dann gibt es noch den Mischbetrieb. Man kann es an den Reaktionen bei Facebook sehen, dass schon eine ganze Menge Leute ziemlich auf die Hardware abfahren und ich könnte mir gut vorstellen, dass sich das Teil verkaufen wird. Behringer will ja voraussichtlich noch weitere Stringmaschines rausbringen.
 
Mondovermona

Mondovermona

Vector
Ist das Teil
- vollpolyphon?
- mit phasenstarren Oktaven?
- mit fester chromatische Teilung (TOS)?
- ein dreiphasen Ensemble mit Doppel-LFOs (slow+fast überlagert)?

spannend
 
Rolo

Rolo

i give some soul into the tracks
Spannend, zum anbeißen der Kasten, bin gespannt auf erste Tests.
 
 


News

Oben