Bester Synthesizer für Dark Ambient, Drone und Noise

S
srh234u4t9uafu
Guest


Auch wenn es keinen Interessieren wird, möchte ich trotzdem der Vollständigkeit halber das Thema beenden.

Ich habe mich für eine Kombination aus Behringer K2 und Korg OPSix entschieden. Den K2 nur wegen des Formfaktor für analoges rauschen und Verzerrungen. Der DX7 Clone ist ja Digital.

Ok, vielen Dank und freundliche Grüße
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
:) teuerstes formschönes Rauschen ever


wenn man den ms20 verstanden hat wird man verstehen warum er so gut für noise geeignet ist. man muss sich überlegen sas du den ringmod hast zusätzlich eine weitere welkenform oder noise plus Steuerung des ringmod plus den sampke und hold mit eingang sowie den white und brown noise, den external Prozessor und dxt input plus das eigenrauschen und die zerre des filter.... ect ect ect...

der ms 20 steckt voller Geheimnisse und der k2 von Behringer ust ein ms20 aber als platzsparende Lösung im eurorack format auf dem Desktop. .

der Opsix von korg ust ein dx7 clone der entsprechende sysex frisst... aber viele Erweiterungen bietet wie filter oder andere wellenforme und ringmod, sowie effekte und Sequenzer...

das heißt wenn man die fm synthese beherrscht hat man alles aber rauschen und distortion klingen analog doch wesentlich besser deswegen den k2 aka ms20 zum schluss sogar wegen dem ext signal processor die günstigste alternative zur sherman filterbank


ok.. wie auch immer... the sound bnever stops...
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
Ich glaube ich habe noch etwas besseres gefunden. Ich meine die G Stomper Studio App sollte jeder kennen.

Aber jetzt gibt's Wotja, eine App extra für Generative Musik, entsprechend also auch Dark Ambient.

Der Hersteller sagt auf seiner Webseite folgendes:

Wotja is a unique "Generative Music System" with nearly 30 years of continuous development.

It rewards curiosity & experimentation. Not only that, it also generates awesome results. It’s authentic, deep & fascinating.

Create & craft your own epic soundscapes, or, with just one tap, play auto-mix 'Flows' of relaxing generative music.

Die App gibt es einmal kostenlos zum testen, die Vollversion kostet genau so viel wie G Stomper Studio. Also für was benötigt man heute eigentlich noch teure Synthesizer 🥸

Achso die App ist Crossplatform also auch für Pc und Mac usw.

 
S
srh234u4t9uafu
Guest
Sry, aber das Ding ist ULTRAGEIL, die wahrscheinlich beste App der Welt. Unglaublich aber wahr, a dream come true...
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Hm, ja. Scheint eine coole Software zu sein.
Aber im Grunde ist mir das schon zu viel: Die Sounds sind drin, es spielt von alleine - das ist kurz vorm Online-Radio, oder?
OK, das ist vermutlich etwas übertrieben, aber mir sind generative Instrumente lieber, die mir auch noch etwas zu tun geben, bzw. Ergebnisse ausspucken, die noch nachbearbeitet werden müssen, damit nicht alles allzu ähnlich klingt.
Ich mag total gerne so quasi selbstspielende Sachen wie Fugue Machine, Electroplankton, NI Beads oder Mantramaschinen, aber dann so angewendet, dass man hinterher eben NICHT sofort sagt: "Oh, klasse, Fugue Machine!".
Gerade in einer Musik, in der es wenig Harmonien, Rhythmen oder Melodien gibt, sollte imho wenigstens ein ganz eigener Sound angestrebt werden - aber das bin vielleicht auch nur ich...

Schöne Grüße,
Bert
 
Audiohead
Audiohead
||||||||||
Auch wenn es keinen Interessieren wird, möchte ich trotzdem der Vollständigkeit halber das Thema beenden.

Ich habe mich für eine Kombination aus Behringer K2 und Korg OPSix entschieden. Den K2 nur wegen des Formfaktor für analoges rauschen und Verzerrungen. Der DX7 Clone ist ja Digital.

Ok, vielen Dank und freundliche Grüße
Gute Wahl!

& du wirst staunen wozu man den K2 noch so alles sinnvoll verwenden kann. 😉
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
Hm, ja. Scheint eine coole Software zu sein.
Aber im Grunde ist mir das schon zu viel: Die Sounds sind drin, es spielt von alleine - das ist kurz vorm Online-Radio, oder?
OK, das ist vermutlich etwas übertrieben, aber mir sind generative Instrumente lieber, die mir auch noch etwas zu tun geben, bzw. Ergebnisse ausspucken

Ich habe von keinem erwartet dieses Programm, dass seit 30 Jahren in Programmierung ist auf den ersten Blick zu verstehen.

Ich bin mir sicher das die umfangreichen Tutorials weiter helfen werden die Funktionen besser zu überblicken. Vieles liegt im verborgenen und lässt sich nicht auf dem ersten Blick erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S
srh234u4t9uafu
Guest
doch

n Brownie in den ext. Audio In und los jehts..

klar warum nicht, der ext in (ext signal Prozessor) fungiert diesbezüglich hervorragend auch als analoger verzerrer und sorgt für die nötigen Obertöne.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Ich habe von keinem erwartet dieses Programm, dass seit 30 Jahren in Programmierung ist auf den ersten Blick zu verstehen.

Ich bin mir sicher das die umfangreichen Tutorials weiter helfen werden die Funktionen besser zu überblicken. Vieles liegt im verborgenen und lässt sich nicht auf dem ersten Blick erkennen.
Nicht falsch verstehen: Ich hatte die Software nicht als "Macht-alles-von-alleine"-Ambient-Begleitautomat stigmatisieren wollen, und ich habe mir zwar nicht die Tutorials in Gänze angeschaut, aber sehr wohl zur Kenntnis genommen, dass da eine Menge geht.
Es ist nur einfach nicht meine bevorzugte Arbeitsweise, alles aus einem Guss zu machen (und "nur Software" zählt für mich schon als "ein Guss"), das ist alles.

Schöne Grüße,
Bert
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Gerade in einer Musik, in der es wenig Harmonien, Rhythmen oder Melodien gibt, sollte imho wenigstens ein ganz eigener Sound angestrebt werden - aber das bin vielleicht auch nur ich...
Nö, wir sind da zumindest schon zu zweit
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Ich denke mir kommt demnächst der Minilogue XD ins Haus. Ich habe mittels NTS-1 schon ein wenig vorgefühlt und denke das ist ne Waffe für sowohl Dub Techno als auch Dark Ambient.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben